COVID-19: Current situation

Bergamottes Ski & Berg



Letzte Touren

By post date · By hike date

Nidwalden   T6 II  
4 Jul 20
Walen- und Sättelistöcke
Erst Ende Mai habe ich meine letzten Gipfel in der Region "Churfirsten - Säntis" besucht. Und es geht Schlag auf Schlag weiter mit dem Abschluss des Führergebiets von Willy Auf der Mauer. Oder anders formuliert: Die gesamten Zentralschweizer Voralpen sind durchstiegen! Die heutige Begehung der Walen- und Sättelistöcke im...
Published by Bergamotte 5 July 2020, 16h23 (Photos:28 | Comments:3 | Geodata:1)
St.Gallen   T6 III  
30 May 20
Überschreitung Silberplattenchöpf
Der Moment, den jeder Gipfelsammler ersehnt und gleichzeitig fürchtet, ist gekommen: alle Berge einer Region sind bestiegen, konkret im Gebiet von Manfred Hunzikers Clubführer "Churfirsten - Säntis". Natürlich, es gäbe unzählige weitere Routen zu entdecken und die reinen Klettergipfel* habe ich ausgelassen. Trotzdem, es wird...
Published by Bergamotte 3 June 2020, 12h14 (Photos:23 | Comments:2 | Geodata:1)
St.Gallen   T6 II  
21 May 20
Überschreitung Sichelchamm - Schiffberg - Gamsberg
Heute besuche ich meine letzten Gipfel in der Alviergruppe. Das unbestrittene Wahrzeichen, den Gamsberg, habe ich dabei bewusst bis zum Schluss aufgehoben. Hier darf sich der verwöhnte Alpinwanderer nach Belieben austoben: Nordflanke, Ostgrat, Westkamin, Fauler Gang, Goldloch oder gar Zürcher Couloir - der Fantasie und den...
Published by Bergamotte 25 May 2020, 15h37 (Photos:31 | Comments:8 | Geodata:1)
St.Gallen   T6- II  
18 May 20
Höchst - Platten - Förenchopf
Meine letzten beiden Alpstein-Touren haben mich richtiggehend auf Legföhren geeicht. Derart gestählt wage ich mich heute an eine zweifelhafte Runde über Platten, Förenchopf und Stellisatz, mit Ausgangs- und Endpunkt auf dem Höchst. Soviel vorweg, es war deutlich angenehmer als befürchtet und der Grataufstieg zu den Platten...
Published by Bergamotte 19 May 2020, 15h04 (Photos:20 | Geodata:1)
St.Gallen   T6 III  
8 May 20
Schafbergwand - Zehenspitz - Schafberg
Mein Alpstein-Projekt neigt sich langsam dem Ende zu. Heute steht mit dem Zehenspitz aber nochmals eine richtige Alpinwanderperle auf dem Programm. Und auch der höchste Punkt der Schafbergwand - eigentlich nur als Kletterziel bekannt - bietet von Norden eine kurze, aber lohnende T6-Route. Wer mag und die 500 Extrahöhenmeter...
Published by Bergamotte 11 May 2020, 17h27 (Photos:21 | Geodata:1)
All my reports(645)


Photo gallery (6127)

By Publication date · By Popularity · Last favs · Last Comment



Schönes Glarnerland

By post date · By hike date

T6 III
26 Oct 19
Mättlenstöck 2807m

All my reports

Überschreitungen

By post date · By hike date

T2
25 Aug 12
Alpthal West

All my reports

Deluxe

By post date · By hike date

T6- PD
26 Aug 16
Altels 3629m
PD-
25 Sep 16
Grassen 2946m

All my reports

Was ist Alpinwandern?



Ein ernstes und immer wieder zu heiklen Situationen führendes Missverständnis ist die Annahme, dass Wandern dort aufhört, wo die Hochtourenskala einsetzt. In Wirklichkeit ist eine Alpinwanderung im oberen Schwierigkeitsbereich (T5, T6) in aller Regel bedeutend anspruchsvoller als beispielsweise eine Hochtour mit der Bewertung L. Ein wesentlicher Unterschied zur leichten Hochtour liegt darin, dass auf einer T5 oder T6 Route (früher BG) selten bis nie mit Seil oder sonstigen Hilfsmitteln gesichert werden kann und deshalb das entsprechende Gelände absolut beherrscht werden muss, was ein hohes technisches wie auch psychisches Niveau erfordert. Typische Beispiele dazu sind extrem steile Grashänge, wegloses Schrofengelände mit schlechtem Fels oder sehr exponierte Gratpassagen. Auf Grund der unterschiedlichen Merkmale einer typischen Hochtour und einer typischen "Extremwanderung" lässt sich ein Vergleich kaum anstellen, doch kann man davon ausgehen, dass eine T6 Route vergleichbare Anforderungen stellt wie eine Hochtour im Bereich von WS bis ZS-!

aus: Neue SAC- Berg- und Alpinwanderskala

3000 plus

My waypoints: List · Map
Mönch 4107m
Piz Bernina 4049m
Weissmies 4017m
Lagginhorn 4010m
Balfrin 3796m
Pico del Teide 3718m
Dammastock / Winterberg 3630m
Altels 3629m
Grosses Bigerhorn 3626m
Tödi - Piz Russein 3614m
Üssers Barrhorn 3610m
Schneestock 3608m
Hinterer Rhonestock 3588m
Galenstock 3586m
Inners Barrhorn 3583m
Eggstock 3556m
Tiefenstock 3515m
Sustenhorn 3503m
Schöllihorn 3500m
Hinter Tierberg Nordgipfel 3418m
Fleckistock / Rot Stock 3417m
Piz Linard 3410m
Gwächtenhorn 3403m
Rheinwaldhorn / Adula 3402m
Wysse Nollen 3398m
Piz Urlaun 3359m
Oberalpstock / Piz Tgietschen 3328m
Almagellerhorn 3327m
Stucklistock 3312m (2)
Mittler Tierberg 3311m (2)
Gross Schärhorn 3295m
Clariden 3268m (3)
Gross Düssi / Piz Git 3256m (2)
Ringelspitz / Piz Barghis 3247m
Titlis 3238m
Rorspitzli / Rohrspitzli 3220m
Cavistrau Pign 3219m
Sommet des Diablerets 3210m
Schwarzhorn 3202m
Gross Griessenhorn 3202m
Gross Spannort 3198m (2)
Crap Grond 3195m (2)
Pizzo Rotondo 3192m
Gross Windgällen 3187m
Tête de Barme 3185m
Hausstock 3158m (2)
Gross Ruchen 3138m (2)
Chli Düssi 3127m
Oldenhorn / Oldehore / Becca d'Audon 3123m
Pizzo Pesciora 3120m
Krönten 3108m (2)
Ruchi 3107m
Piz Tumpiv 3101m
Heimstock 3101m
Gross Muttenhorn / Muttenhörner 3099m (2)
Piz Segnas 3099m
Piz Giuv / Schattig Wichel 3096m
Vorder Tierberg 3091m (2)
Muttenstock 3089m
Flüela-Wisshorn 3085m
Zwächten 3079m (2)
Bocktschingel 3079m
Crispalt 3076m
Piz Posta Biala 3074m
Lochberg - Nordwestgipfel 3074m
Bristen 3073m
Chüebodenhorn 3070m
Gross Leckihorn 3068m (2)
Piz Cazarauls 3063m (2)
Klein Titlis 3062m
Giuvstöckli 3061m
Stotzig Muttenhorn 3061m
Müeterlishorn - Ostgipfel 3060m
Piz Sardona / Surenstock 3056m
Dreizehntenhorn 3052m
Chli Ruchi 3039m
Bündner Vorab 3028m
Klein Furkahorn 3026m
Witenwasserenstock - Ostgipfel 3025m
Piz Gavirolas 3025m
Gletscher Ducan / Ducan Dador 3020m
Glarner Vorab 3018m
Le Dôme 3016m
Bächenstock 3011m (2)
Piz Ravetsch 3007m
Hinter Spitzalpelistock 3007m
Älplihorn 3006m
Reissend Nollen 3003m
All my waypoints