Welt » Frankreich

Frankreich


Sortieren nach:


4 Tage ↑4000 m↓4000 m   S+ 5c  
15 Aug 17
Escalades choisies dans le massif des Ecrins
Le Massif des Ecrins, au coeur du Haut Dauphiné, est étonnament peu connu en Suisse, et quand c'est le cas il s'agit seulement de la Barre des Ecrins, le 4000 le plus méridional des Alpes. On y trouve pourtant tout ce qui fait battre le coeur des amoureux de la montagne sous toutes ses formes : des vallons et sommets...
Publiziert von Bertrand 23. August 2017 um 14:52 (Fotos:31 | Geodaten:2)
↑2200 m↓2200 m   T4 ZS- IV  
13 Aug 17
Barre des Ecrins 4102 m - Dome de Neige 4015 m
Sono in Vallese a Saas fee in famiglia, quando ricevo una chiamata, un amico mi propone les Ecrins in velocità, senza pensarci..ritorno veloce in Ticino, preparazione packettagio notturno e partenza presto per Brianzon ed in seguito il grande posteggio nel parco dell'Ecrins L'ambiente è simile al Gran Paradiso, molta roccia...
Publiziert von marc73 16. August 2017 um 12:01 (Fotos:10 | Kommentare:3)
   5b  
13 Aug 17
Fissure d'Ailefroide
Der beinahe vertikal verlaufende Riss durch den ansonsten kompakten Plattenpanzer sticht wohl jedem Kletterer sofort ins Auge. Daher verwundert es kaum, dass es sich bei dieser alpinen Klettertour um einen Mega-Klassiker der Region handelt. Von der Ferne ist es kaum möglich, eine Relation zur Rissbreite herzustellen und so bleibt...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 11:41 (Fotos:14)
   6b+  
13 Aug 17
"Premier de corvée" in Ailefroide
Im linken Teil der Draye-Felsen dominieren steile und von Überhängen gesäumte Routen. Die "Premier de corvée" führt jedoch geschickt zwischen den steilsten Stellen der Wand hindurch. Es verwundert daher auch etwas, dass die Schlüsselstelle eine Platte ist. Die Route weist sehr schöne und abwechslungsreiche Stellen auf. Nach...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 11:51 (Fotos:6)
   S-  
12 Aug 17
Klettersteigchaos in der Gorge d'Ailefroide
Im Zuge eine Mountainbiketour wollten wir einen kurzen Abstecher zum Klettersteig in der Schlucht zwischen Pelvoux und Ailefroide machen. Doch daraus wurde nichts. Obwohl wir knapp nach Mittag eigentlich eine ruhige Phase erwartet hätten, standen wir bereits wenige Meter nach dem Einstieg im Stau. Grund dafür waren drei Gruppen...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 11:35 (Fotos:6)
   6c  
11 Aug 17
"Dérive gauche de fadats adroits" - La Draye
Der rechte Sektor der Draye-Platten besticht optisch durch seine wellige Form, welche durch den Gletscher entstanden ist. Die Touren verlaufen hier alle ziemlich quer und sowohl Vor- als auch Nachstieg sind praktisch gleichwertig anspruchsvoll. Der Fels ist leider wegen der wenigen Begehungen etwas moosig, allerdings sind alle...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 09:27 (Fotos:13)
   6a+  
11 Aug 17
"Chaud Cichon" und "Chaud Biz" an der Paroi au dessus de la Draye
Die Routen"Chaud Cichon", "Chaud Biz" und "Two hot men" zählen zu den meistbegangenen in Ailefroide. Das liegt zum Teil an den gemäßigten Schwierigkeiten und an der gutmütigen Kletterei. Am Nachmittag ist aber meist etwas weniger los und wir nutzen eine "Lücke" für eine Begehung. Allerdings standen wir schon bald im Stau und...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 11:28 (Fotos:5)
   6b  
10 Aug 17
"Snoopy directe" an der Fissure d'Ailefroide
Rund um Ailefroide gibt es bekanntlich eine riesige Anzahl wunderschöner Mehrseillängentouren. Der berühmteste Sektor ist die Fissure, trotz der schattigen und kühlen Lage ist hier stets viel los. Doch dank des nächtlichen Regens befürchten die meisten Kletterer wohl nassen Fels in diesem Gebiet und wir können dieses meist...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 09:19 (Fotos:10)
4:45↑900 m↓900 m   T3  
9 Aug 17
Rocher de la Davie (3157m)
Der Westgrat des wohl höchsten Wanderberges der Alpen, dem Aiguille de la Grande Sassière (3751m), verzweigt sich, vom Gipfel aus gesehen, nach einigen hundert Metern V-förmig. Über den südlichen Ast verläuft der Normalweg von der Barrage du Saut zur Grande Sassière, der nördliche, schmale und unwegsame Ast senkt sich...
Publiziert von Riosambesi 13. August 2017 um 00:34 (Fotos:19 | Geodaten:1)
   6c  
9 Aug 17
"Suspleen" und "Crepuscule du sang" an der Paroi du Fournel
Die Felsen an der Paroi du Fournel sind ein wahres Traumgebiet: Der Kalk ist bombenfest, extrem abwechslungsreich und die Routen bestens abgesichert. So verwundert es kaum, dass hier stets reger Betrieb herrscht. Ein Besuch ist aber auf jeden Fall ein Muss, es gibt Routen von 5a-7c. Wir kletterten über die "Crepuscule du sang"...
Publiziert von Matthias Pilz 19. August 2017 um 08:53 (Fotos:20)