COVID-19: Current situation
World » France » Hautes Alpes - Dauphiné

Hautes Alpes - Dauphiné


Order by:


6 days ↑15350 m↓15350 m   F  
27 Aug 20
En passant par la montagne : de la Provence vers la Savoie en passant par le Piémont...
Très long (550k, +15.000m) retour de la maison familiale en Drome provençale (l'aller, moins biscornu, est décrit ici) avec le maximum de détours, le but étant - comme dans tout voyage véritable - de ne jamais arriver...un mix de petites routes secrètes et de grands cols célèbres à travers les Hautes-Alpes, l'Ubaye, le...
Published by Bertrand 7 September 2020, 18h15 (Photos:46 | Geodata:6)
2 days ↑1740 m↓1740 m   T3 AD III  
26 Aug 20
Col Tuckett 3529 (Les Agneaux)
Normalerweise berichte ich nicht über nicht erreichte Ziele. In diesem Fall mache ich aber eine Ausnahme, um Bergsteigern, die es mal in diese abgelegene Gegend verschlägt, den gleichen Irrtum zu ersparen. Hintergrund: Nach einigen Tagen Bergwanderungen im Écrins-Nationalpark wollte ich natürlich auch einen der grossen...
Published by cardamine 2 October 2020, 00h07 (Photos:27 | Geodata:1)
8:45↑1570 m↓1570 m   T4+ I  
20 Aug 20
Pointe de l'Aiglière (3307)
Grösstenteils weglose, experimentelle Abenteuertour auf einen wunderbaren Aussichts-3000er im Écrins-Nationalpark. Vom Gipfel hat man die "Grossen" des Nationalparks - l'Ailefroide, Pelvoux, Barre des Écrins etc. direkt vor der Nase. Auf einer französischen Website hatte ich eine Routenbeschreibung über den Lac des Neyzets...
Published by cardamine 2 September 2020, 23h43 (Photos:16 | Geodata:1)
7:45↑1130 m↓1130 m   T5 II  
19 Aug 20
Pic de Rochebrune (3321)
Brüchig - brüchiger - Rochebrune. Was aus der Ferne betrachtet als eindrücklicher Berg erscheint, ist in Wirklichkeit ein ziemlicher Schutthaufen. Die Besteigung des Rochebrune ist zwar technisch einfacher, als seine Gestalt vermuten lässt, jedoch muss man sich die letzten 400 Höhenmeter vom Col des Portes zum Gipfel mühsam...
Published by cardamine 1 September 2020, 23h46 (Photos:21 | Geodata:1)
1 days    VI  
19 Aug 20
Aiguille Dibona (m 3131 )...la guglia perfetta!
Il rifugio è al completo, non ci perdiamo d'animo...saliremo e scenderemo in giornata (consapevoli che sarà una stironata!) Mentre il buiodella notte è illuminato dalle nostre frontali e il fragore del fiume accompagna la salita noi, come sempre, saliamo in silenzio cadenzando il passo e girovagando nei nostri pensieri...son...
Published by Laura. 4 September 2020, 15h36 (Photos:8 | Comments:5)
6:00↑1300 m↓1300 m   T4  
18 Aug 20
Tête de Vautisse (3156)
Grossteils weglose, aber technisch einfache Tour auf einen 3000er im Écrins-Nationalpark. Die von mir gewählte Route ist etwas länger als der Normalweg von der Cabane de l'Alp, ermöglicht dafür aber eine Rundtour mit Aufstieg über einen Grat und Abstieg durch ein wildes Tal. Eine spannende Tour für alle, die gern die...
Published by cardamine 2 September 2020, 22h23 (Photos:18 | Geodata:1)
6:00↑1540 m↓1520 m   T4- I  
15 Aug 20
Le Taillefer (2857)
Endlich wird mir auch mal die Ehre einer hikr-Erstbeschreibung zuteil! Der Taillefer steht höhenmässig etwas im Schatten der ganzen 3000er des Écrins-Massivs. Gemessen an der Schartenhöhe ist der Berg jedoch nach der Barre des Écrins die Nr. 2 im Massiv. Der Gipfelblick reicht bei gutem Wetter vom Mont Blanc bis nach...
Published by cardamine 24 September 2020, 23h02 (Photos:18 | Geodata:1)
15:30↑2300 m↓2300 m   TD+ V+  
15 Aug 20
Barre des Ecrins (4102 m), direkter Südpfeiler / pilier sud direct
Version française ci-dessous Der Normalweg auf den südlichsten und gleichzeitig westlichsten 4000er der Alpen ist ja ansich schon eine interessante Unternehmung, die am Gipfelgrat sogar ausgesetzte Kletterei im II. Grad bietet, allerdings hatte es mir bereits seit einiger Zeit die Südwand bzw. dort der direkte Südpfeiler...
Published by Sarmiento 26 August 2020, 18h52 (Photos:36 | Comments:7)
↑400 m↓400 m   T3 5b  
19 Jul 20
Eperon du Chemin du Roy : voie des quarante
L'Eperon du Chemin du Roy est une magnifique falaise calcaire haute de 150 à 200m au dessus de la riante Vallée de la Guisane, entre le Col du Lautaret et Briançon. On y trouve un certain nombre de belles voies de 6 à 7 longueurs d'un niveau accessible (5a - 5c), bien équipées, avec marche d'approche rapide et descente...
Published by Bertrand 31 July 2020, 15h54 (Photos:4 | Geodata:1)
↑1150 m↓600 m   T4 D+ 5c  
18 Jul 20
Le Râteau : qu'il est beau le Pilier Candau !
Le Rateau (3800m) est le voisin immédiat de la Meije à laquelle il rend 200m d'altitude et un peu d'élégance...sa face sud offre néanmoins de grandes voies rocheuses sur un magnifique gneiss orange n'ayant (presque !) rien à envier à celui du Grand Capucin...avec 3 gros avantages : des cotations accessibles, une solitude...
Published by Bertrand 30 July 2020, 17h08 (Photos:15 | Comments:3 | Geodata:1)