Nik Brückner Dahoamseitn



Journal (265)

Nach Publikation Datum · Nach Tour Datum

Sauerland   T1 I  
4 Nov 18
Durchs Hemer(er) Felsenmeer
Was? noch kein Wegpunkt für's Felsenmeer Hemer? Das müssen wir ändern! Vielleicht inspiriert's ja auch den einen oder die andere Wand'rer*in dazu, ihre Hiks auf Hikr zu postn. Das seit 1962 als Naturschutzgebiet ausgewiesene Felsenmeer ist ein 700m langes und 200m breites Areal unmittelbar an der Stadtgrenze im Osten von...
Publiziert von Nik Brückner 27. November 2018 um 10:34 (Fotos:19)
Sonstige Höhenzüge und Talgebiete   T4 II ZS  
26 Okt 18
Alle Klettersteige im Urdonautal an einem Tag
Seit 2014 gehe ich immer wieder mal alle Klettersteige einer Gegend an einem einzigen Tag. Warum? Nun, zum einen möchte ich sehen, ob das geht. Es geht. Zum zweiten finde ich es lustig: Dinge, die eines großen Aufwands bedürfen, aber einen minimalen Ertrag (oder gar: Sinn) erbringen, haben mich schon als Kind...
Publiziert von Nik Brückner 31. Oktober 2018 um 10:43 (Fotos:94 | Kommentare:2)
Pfälzerwald   T1  
21 Okt 18
So ein Myst: Ein Menhir und ein Steinring auf den Hügelgräberhöhen
Hügelgräber, Henges, Menhire - solcherlei Urtümlichkeiten erwartet man eigentlich in Frankreich oder in England, aber auch bei uns gibt es vorgeschichtliche Steinbauten, Steinsetzungen und, natürlich, Friedhöfe. Merke: Ein Hügelgrab ist nur ein Grab mippm Hügel obendrauf. Aber nicht für alle: Neulich erst waren die...
Publiziert von Nik Brückner 1. November 2018 um 14:07 (Fotos:46)
Lechquellengebirge   T6 II  
15 Okt 18
West-Ost-Überschreitung des Zitterklapfens, oder: Kanis kann jeder
Nachdem mein letzter Tourenbericht meinem obsessivsten Leser gewidmet war, hier endlich wieder ein Bericht aus dem schönsten Gebirge zwischen Deutschland und Italien! Drei Anläufe hab' ich gebraucht. Drei! Ein Vierter im Frühjahr, den ich wegen Schnee abbrechen musste, nicht mitgerechnet. Drei Anläufe. Ich erzähle gleich,...
Publiziert von Nik Brückner 2. November 2018 um 15:51 (Fotos:93 | Kommentare:8)
Lechquellengebirge   T6 II  
13 Okt 18
Überschreitung von Fensterlewand und Ganahlskopf über die Nordnordwestgrate
Fensterlewand und Ganahlskopf sind zwei Gipfel im LQG, die mir auf Satellitenfotos aufgefallen sind. Beide entsenden scharfe Grate gen Nordnordwest, oder besser gesagt: beide sind scharfe Schneiden, die parallel zueinander in der Gipfelgruppe südlich der Roten Wand stehen, und gleichzeitig deren höchste Punkte bilden. Beide...
Publiziert von Nik Brückner 23. Oktober 2018 um 20:56 (Fotos:80)
Bregenzerwald-Gebirge   T5 I  
11 Okt 18
Die schönste Kurve des Bregenzerwalds
....ist für meine Begriffe der Süd/Südostgrat des Hochblankens. Insbesondere im Herbst, wenn die Schatten scharf sind, sieht man von Süden, vom Glatthorn etwa, eine unwiderstehlich schöne Kurve vom Gipfel nach Osten, und dann hinunter nach Südosten kurven. An einem Anreisetag gehe ich gern was Kurzes, am besten noch mit...
Publiziert von Nik Brückner 22. Oktober 2018 um 20:46 (Fotos:56)
Vogesen   T3  
6 Okt 18
Zurück am Hartmannsweilerkopf
Der Vieil Armand, elsässisch Hartmannswillerkopf, deutsch Hartmannsweilerkopf, ist eine Bergkuppe in den Südvogesen, die auf Grund ihrer exponierten und strategisch günstigen Lage mit Ausblick in die elsässische und Oberrhein-Ebene im Ersten Weltkrieg zwischen Deutschen und Franzosen erbittert umkämpft war. Ein Besuch dort...
Publiziert von Nik Brückner 22. Oktober 2018 um 20:46 (Fotos:65)
Allgäuer Alpen   T6 II  
30 Sep 18
Rotkopf, Hoachritar und ein Schreckgespenst am Schneck
Selbst in einem vermeintlich abgegrasten Gebiet ist man nicht zu Wiederholungstouren verdammt. Mit etwas Neugier und Fantasie kann man immer wieder neue Ideen entwickeln, neue Routen entdecken. Am Vortag war mir das auch überraschend gut gelungen, hatte ich doch einen veritablen Schnürliweg am Ifen entdeckt. Einen Tag drauf, am...
Publiziert von Nik Brückner 17. Oktober 2018 um 15:33 (Fotos:44)
Allgäuer Alpen   T6 I  
29 Sep 18
Eröffnung des Allgäuer Schnürliwegs (T4/T5) - und auf die Grüne Säule (T6)
Seit ich am Schnüerliweg unter den Churfirsten unterwegs war, habe ich mich gefragt, ob es nicht auch in den Allgäuern ein Schnürli gibt, das man begehen kann. Heißester Kandidat: Eine eineinhalb Kilometer lange Felsmauer, "hinter" dem Ifen, die sich 500 Meter hoch über der Tiefeniferalpe Richtung Nordwesten zieht. Etwa 20,...
Publiziert von Nik Brückner 2. Oktober 2018 um 11:45 (Fotos:87 | Kommentare:6)
Villgratner Berge   T4 I  
21 Sep 18
Bissl rumhängen am Schwarzsee
Die Villgratener Berge! Angeblich heißen sie so, weil's hier viele Grate gibt.... Im Sommer 2015 kamen Judith7 und ich auf einer Alpendurchquerung von Wien nach Monaco durch diese Gegend, von der Bloshütte aus übers Villgrater Joch zur Volkzeiner Hütte, von dort aus über die 2803 Meter hohe Kugelwand nach Innervillgraten, von...
Publiziert von Nik Brückner 17. Oktober 2018 um 13:59 (Fotos:30)
Villgratner Berge   T6 II  
20 Sep 18
Von der Ochsenlenke zur Karnase: Eine Gratüberschreitung der Extraklasse
Die Villgratener Berge! Viele Grate gibt's dort. Und diese Tour sollte die großartigste von allen werden - was ich aber noch nicht wusste, als ich auf dem Parkplatz bei der Volkzeiner Hütte startete. Die Überschreitung von Regenstein, Kugelspitze, Spitz beim Kreuz und Marcheggenspitze und die Überschreitung von Kugelwand und...
Publiziert von Nik Brückner 10. Oktober 2018 um 19:29 (Fotos:79 | Kommentare:4)
Villgratner Berge   T4 I  
18 Sep 18
Überschreitung von Regenstein, Kugelspitze, Spitz beim Kreuz und Marcheggenspitze
Die Villgratener Berge! Angeblich heißen sie so, weil's hier viele Grate gibt.... Am Vortag hatte ich die Überschreitung von Kugelwand und Hochstein unternommen, eine Gratüberschreitung von fast viereinhalb Kilometern Länge; meine Idee heut: Rauf auf den Regenstein, und dann am Grat über die Kugelspitze, den Spitz beim Kreuz...
Publiziert von Nik Brückner 9. Oktober 2018 um 13:08 (Fotos:59)
Villgratner Berge   T6- II  
17 Sep 18
Überschreitung von Kugelwand und Hochstein: Lange Grate in den Villgratener Bergen
Damals Im Sommer 2015 kamen Judith7 und ich auf einer Alpendurchquerung von Wien nach Monaco auch durch die Villgratner Berge. Es sollte von der Volkzeiner Hütte aus über die 2951 Meter hohe Hochgrabe nach Innervillgraten gehen. Früh im Jahr eine sehr schneeige Unternehmung. Und wir hatten ausschlafen wollen - und waren...
Publiziert von Nik Brückner 4. Oktober 2018 um 11:53 (Fotos:61)
Villgratner Berge   T5 II  
16 Sep 18
Überschreitung des Rapplers über NW-Grat und Rapplerscharte - ein Highlight in den Villgratenern
Der Rappler! Nie gehört? Rappler! 2812m. Nein? Nicht bedeutend, aber nach Manfred Poleschinski "eine der wildesten Berggestalten der Villgratner Berge". Und die haben viele Grate - wie der Name schon sagt. Ähem. Nur drei Grate führen zu diesem kühnen Felsturm, der von keiner Seite leicht zu erreichen ist: Ost- und...
Publiziert von Nik Brückner 26. September 2018 um 18:55 (Fotos:57)
Villgratner Berge   T5 II  
15 Sep 18
Überschreitung der Hochgrabe über Nord/Nordost- und Nordwestgrat
Im Sommer 2018 war in die Villgratener Berge gezogen, weil's da, wie der Name schon sagt - ähem - viele Grate gibt. Zwei davon, die mich nun besonders reizten, waren der Nord/Nordost- und der Nordwestgrat der Hochgrabe. Nachdem ich zuvor einige schöne Touren im Virgental gemacht hatte, kam ich in die Villgratener, weil die...
Publiziert von Nik Brückner 2. Oktober 2018 um 11:45 (Fotos:55)
Venedigergruppe   T5 II  
13 Sep 18
Kleiner Zunig Südgrat, oder: Von der Glanzalm nach Matrei
Einen Tag nach der Überschreitung der gesamten Osthälfte des Hauptkamms der Lasörlinggruppe musste ich - vorerst, wieder ins Tal absteigen. Für den Spätnachmittag war Gewitter angesagt, für den nächsten Tag Regen, und so passte das gut: Ich würde von der Glanzalm nach Matrei wandern, mit dem Bus ins hinterste Virgental...
Publiziert von Nik Brückner 28. September 2018 um 14:45 (Fotos:45)
Venedigergruppe   T4 II  
12 Sep 18
Der lange Grat: 12 Kilometer und 14 Gipfel in 2700 Metern Höhe
Eine der großartigsten Touren, die ich je gegangen bin, führt über die gesamte Osthälfte des Hauptkamms der Lasörlinggruppe. Man wandert zwölf Kilometer lang direkt auf dem Grat und überschreitet dabei nicht weniger als 14 Gipfel. Die Aussicht ist fantastisch: Links die Eisriesen des Alpenhauptkamms, rechts, hinter den...
Publiziert von Nik Brückner 28. September 2018 um 10:46 (Fotos:85)
Venedigergruppe   T6 II  
11 Sep 18
Der Lasornik auf dem Lasörling Nordgrat, oder: Der Stempel befindet sich in der nächsten Hütte!
Der 3098m hohe Lasörling ist der höchste Gipfel der nach ihm benannten Lasörlinggruppe, die sich zwischen dem Virgental und dem Defereggental erstreckt. Der einfachste Anstieg führt auf der Südseite von der Lasörlinghütte durch das Glauret. Erstbestiegen wurde der Berg aber über den Nordgrat, 1861 von Carl von Sonklar....
Publiziert von Nik Brückner 26. September 2018 um 15:10 (Fotos:76)
Venedigergruppe   T6 II ZS-  
9 Sep 18
Überschreitung der Schlüsselspitze, oder: vom Türmljoch über den ganzen Dorferkamm
Die Schlüsselspitze ist sowas wie die Höfats vom Virgental. Nur in Potenz: Gleich zwei Local Heroes, der eine Jäger und Bergretter, der andere ein Hüttenwirt, sagten mir, sie sei der einzige Gipfel in der Gegend, auf dem sie noch nicht gewesen seien. Ein dritter, ebenfalls Hüttenwirt, wusste, dass die Tour oft jahrelang nicht...
Publiziert von Nik Brückner 25. September 2018 um 13:47 (Fotos:81)
Terra Incognita   T1  
19 Aug 18
Der Glockenbuckel: Eine eiszeitliche Düne am Oberrhein
Bike-and-Hike-Tour zu einer Sanddüne bei Viernheim - und in die Eiszeit. Wos! Dünen! Im Oberrheintal?!? Yep! Während der letzten Eiszeit (von ca. 8.000 bis 6.000 v. Chr.) haben sich im Rheintal durch Flugsande tatsächlich Binnendünen gebildet: Der Rhein und seine vielen Seitenarme durchdrangen auf einer Breite von ca....
Publiziert von Nik Brückner 22. August 2018 um 11:37 (Fotos:25)
Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette   T4 II WS  
4 Aug 18
Ost-West-Überschreitung der Hohen Munde
Okay. Schreib' ich auch noch was über die Munden-ÜS. Man liest viel Falsches über diesen Berg, insbesondere was die Themen Sicherheit angeht: Klettersteigset, Steinschlag/Helm, Qualität der Seilversicherungen. In Bezug darauf werde ich hoffentlich einiges klarstellen können. Also los! Ich hatte mit 'nem Tourenplaner...
Publiziert von Nik Brückner 7. August 2018 um 15:54 (Fotos:51 | Kommentare:8)
Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette   T5 II  
3 Aug 18
Überschreitung des Hochwannigs auf luftigen Graten
Der Hochwannig (oder kurz Wannig), südöstlicher Ausläufer der Mieminger Kette, entsendet zwei lange Fels- und Grasgrate nach Nordosten, die mit ihren teils senkrechten Wänden ein bis zu 700 Meter tief eingeschnittetes Tal umfangen. Man kann auf diesen Graten das Tal komplett umrunden und dabei den Gipfel überschreiten....
Publiziert von Nik Brückner 6. August 2018 um 12:55 (Fotos:66)
Allgäuer Alpen   T3 II  
28 Jul 18
Aus dem Trettachtal auf den Vorderen Wildgundkopf
Vor Jahren war ich mal über den gesamten Himmelschrofenzug zum Waltenberger Haus gegangen, und hatte mich dabei gefragt, wie wohl der Weg von der Truppersoybrücke im Trettachtal herauf zur Hinteren Ringersgundalpe wäre. Einen Tag nach der Höfatsüberschreitung wollte ich das mal ausprobieren. Eigentlich war geplant, aufs...
Publiziert von Nik Brückner 31. Juli 2018 um 15:20 (Fotos:39)
Allgäuer Alpen   T6 II  
27 Jul 18
Höfats Domino - und ein Bär
Die Höfats - Wahrzeichen des Allgäus, Heimat des Edelweiß und Wahrzeichen des Allgäus. Es ist die Königstour hier, über ihre äußerst schmale Schneide ihre vier Gipfel zu erklimmen. Seit jeher hat der Berg die Fantasie ebenso angeregt wie die Stilblüten. Theodor Eichheim schrieb 1886: "Höfats! Eine stolze, schlanke...
Publiziert von Nik Brückner 30. Juli 2018 um 16:41 (Fotos:86 | Kommentare:6)
Sonstige Höhenzüge und Talgebiete   T6- II  
22 Jul 18
Durch die höchste Felswand zwischen den Alpen und Skandinavien
Mitten in der ansonsten lieblichen Landschaft um Nahe und Alsenz ragt jäh und unvermittelt eine über 200 Meter hohe, senkrechte Felswand auf: Die Südwestwand des Rotenfels, höchste Wand zwischen den Alpen und Skandinavien. Oben eine sanfte Fläche, ist die meist senkrechte Felswand von tiefen, steilen und dunklen Tobeln...
Publiziert von Nik Brückner 24. Juli 2018 um 11:37 (Fotos:102 | Kommentare:2)
Schwyz   T6 II  
14 Jul 18
Da war doch noch was Ybrig.... - Vom Wändlispitz zum Gantspitz
So herrlich hier! Steiles Gras, schmale Grate, die Schweiz - ich war schon mal da, und bin tolle Touren gegangen, Druesberg Südkante/Forstberg-Band etwa, und in der näheren Umgebung den Chratzerengrat oder die Chilchberg-Überschreitung. Aber den ca. 7km langen Grat zwischen Turner und Mieserenstock wollte ich unbedingt noch...
Publiziert von Nik Brückner 17. Juli 2018 um 16:06 (Fotos:64 | Kommentare:2)
Paris   T1 WS-  
10 Jul 18
Sämtliche Klettersteige in Paris - an einem einzigen Tag! ...oder?!?
Paris! Wenn dieser Name erklingt, schlägt das Herz eines jeden Klettersteiggehers höher. Paris! Stadt der Liebe, Stadt der Kunst, Stadt der Klettersteige. Die berühmten Pariser Klettersteige im berühmten Pariser Kalk. Erarbeiten muss man sich das. Sowas geht nicht ohne penible Vorbereitung, und ohne sich, nach und nach,...
Publiziert von Nik Brückner 12. Juli 2018 um 14:00 (Fotos:19)
Allgäuer Alpen   T6 I  
24 Jun 18
Baader Runde klein und böse: Überschreitung von Derraköpfle und Unspitze
Vor zwei Jahren hatten der unglaubliche Löwensteiner und ich dem Absurden ins Auge geblickt - und obsiegt: Der Überschreitung des Derraköpfles von West nach Ost. Beim Ostabstieg wählten wir schließlich im Angesicht der Krässe des Ostgrats einen Grashang rechts davon, um ins Tal zu gelangen. Seither fragte ich mich, ob man...
Publiziert von Nik Brückner 27. Juni 2018 um 17:17 (Fotos:65)
Allgäuer Alpen   T5 III  
23 Jun 18
Großer Daumen Nordwestgrat
Das Wetter ist mal wieder unvorhersehbar - deshalb sattelte ich von der Schweiz auf die Allgäuer um. Yuki antelefoniert, magste mit auf den Nordwestgrat vom Großen Daumen, na klar, auf geht's. Wir parkten auf dem Parkplatz (logisch, irgendwie) zwischen Bruck und Hinterstein (835m) und wanderten hinein ins wunderschöne...
Publiziert von Nik Brückner 27. Juni 2018 um 17:17 (Fotos:71)
Fränkische Alb   T6 III S+  
16 Jun 18
Alle zehn Klettersteige auf der Fränkischen Alb an einem Tag
Diese Tour ist die Fortsetzung meiner losen, etwas spinnerten Reihe, in der ich sämtliche Klettersteige einer Region an einem Tag begehe. 2014 hatte ich mit den Odenwälder Klettersteigen begonnen, 2016 ging es mit den Schwarzwälder Klettersteigen weiter. 2017 folgten alle Klettersteige am Mittelrhein und im Hunsrück, im Herbst...
Publiziert von Nik Brückner 18. Juni 2018 um 21:50 (Fotos:98 | Kommentare:2)
Alle meine Berichte(265)


Gipfel (713)

Meine Wegpunkte: Liste · Landkarte
Alle meine Wegpunkte

Galerie (2133)

Nach Publikationsdatum · Nach Popularität · Letzte Favoriten · Zuletzt kommentiert