World » Switzerland » Luzern

Luzern


Order by:


3:45   T1 PD  
18 May 15
Ruswilerberg
Der Ruswilerberg liegt entlang meines Arbeitsweges. Mitten auf diesem Hügel - mit wunderbarem Panorama - steht die Flüss Kapelle. Als wir diesen Winter dort oben spazieren gingen nahm ich mir vor an einem schönen Tag mit dem Bike über diesen Ruswilerberg nach Hause zu fahren. Am Morgen starte ich in Rothenburg und fahre los...
Published by dinu111 18 May 2015, 22h25 (Photos:16)
4:30↑887 m↓961 m   T2  
18 May 15
Böli (1856) - von der Sonne verwöhnt
Bevor Petrus ab morgen die Pertersilie verhagelt, wollte ich heute noch einmal den schönen Tag für eine Tour nutzen. Meine Wahl fiel auf das/den Böli (1856), der zwar eher ein Schneeschuhberg ist, wie die Berichte auf hikr. zeigen, der aber auch bei diesem Wetter mit unglaublichen Panoramasichten glänzt. Ich starte meine...
Published by Mo6451 18 May 2015, 18h10 (Photos:22 | Comments:2)
3:00   T1  
16 May 15
Dünkelbach
Das Schloss Heidegg ist ein richtiger Hingucker. Der Rosengarten, die aktuell blühenden Marronibäume sowie die am Hang gelegenen Weinreben untermalen die märchenhafte Atmosphäre und so erstaunt es nicht, dass sich in der Kapelle des Schlosses oft Paare trauen lassen. Das Schloss stellt jedoch den Dünkelbach keineswegs in den...
Published by dinu111 18 May 2015, 20h43 (Photos:10)
3:00   T1  
14 May 15
Neuenkirch und Umgebung
Manchmal muss man gar nicht weit reisen um von der Natur gegebene Schönheiten zu treffen. Und so ziehen wir zur Auffahrt los, direkt vor der Haustüre in Neuenkirch zum Neuechilerwald. Dieser Wald gefällt mir besonders gut, mehrere Bäche schlängeln sich abenteuerlich durch den Moosbewachsenen Boden. Nach dem Wald laufen wir...
Published by dinu111 18 May 2015, 21h26 (Photos:12)
8:00↑1250 m↓1250 m   T6 AD IV  
14 May 15
Luftig im Entlebuch - Hächlenzändtraverse, Strick und Tälle
Die Schrattenflue hat viel zu bieten: Schrofe Karstlandschaften, üppige Flora und wilde Grate. Die wildesten Grate des Gebietes finden sich wohl an den Hächlenzänd und dem Tällen. Während erstere mit der Überschreitung eine etwas vergessene, vorzügliche Kletterei bieten, hält letztere erbarmungslose T6-Welten bereit. Für...
Published by jfk 19 May 2015, 00h16 (Photos:43 | Comments:8)
5:30↑1000 m↓400 m   T4 I  
12 May 15
Pilatus im Frühling: Heitertannliweg und alter Tomliweg
Was macht man am ersten richtig warmen Tag im Jahr, bei dem Sonne und fast 30 Grad angesagt sind? In meinem Fall landete ich schlussendlich in der schattigen düsteren Nordseite des Tomlishorn und kämpfte mich genussvoll durch den Altschnee... Eigentlich hätte es eine gemütliche Wanderung von der Fräkmüntegg zum Pilatus...
Published by Chrichen 15 May 2015, 10h48 (Photos:52 | Comments:7)
3:30↑540 m↓540 m   T2  
10 May 15
Beichle (1769 m)
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo man wieder dem Bergfrühling nachlaufen kann. Wir beginnen mal ganz in der Nähe, einem Hügelzug den ich von Zuhause aus als Schneefrei besichtigen kann. Wir fahren bis auf den Hilfernpass. Hier herrscht absolute Ruhe. Das Vieh ist noch nicht da und Wanderer haben sich noch keine hierher...
Published by beppu 10 May 2015, 20h44 (Photos:31 | Comments:1 | Geodata:1)
5:30↑800 m↓900 m   T3  
7 May 15
Der Napf ist jetzt auch geschafft
Ist ja eigentlich erstaunlich, dass man in der Innerschweiz aufwachsen kann und nie den Napf bestiegen hat. Mir ist das so passiert, weshalb ich ihn nun endlich nachholen musste. Mühsam allerdings die Zufahrt mit dem öV von Zürich aus - zuerst etwas zwei Stunden über Bern bis Trubschachen und Fankhaus, am Ende wieder zwei...
Published by Chääli 9 May 2015, 10h56 (Photos:8)
12:00↑2700 m↓2700 m   T4  
7 May 15
Sumpftour über zwanzig Entlebucher Gipfel
Da es nach den intensiven Regenfällen schwierig sein dürfte, eine trockene Tour zu finden, ging ich aufs Ganze: Auf einer langen Rundtour durch diverse Moor-Gebiete und über zwanzig Gipfel des Entlebuchs durften meine Füsse so richtig nass werden. Um sieben Uhr morgens laufe ich gemächlich in Sörenberg (1157m) los....
Published by Tobi 12 May 2015, 22h24 (Photos:43 | Geodata:1)
↑550 m↓550 m   T4+  
5 May 15
noch einmal in den Rächelochbachgraben
Nach dieser ersten intensiven „Annäherung“ an den Rächelochbach wollten wir die weitere Variante in Daniel Ankers Rother Wanderführer „Emmental“ auch noch inspizieren - und gleich weitere alte Wege auskundschaften. Wieder starten wir in Romoos - wir sind erfreut, dass zwischenzeitlich sogar die Sonne...
Published by Felix 7 May 2015, 11h26 (Photos:42)