World » Switzerland » Fribourg

Fribourg


Order by:


5:00↑850 m↓850 m   T4+ I  
21 Aug 21
Wandflue 2133m zurück über Oberbergpass 1824m
Kurzwanderung. Auf Wunsch meiner Begleiterin gibt es heute eine eher kurze Wandertour. Ich bin auch froh darüber nach einer strengen Arbeitswoche beim Gibelwände aufmauern. Den Wecker haben wir uns extra nicht gestellt. Den die angesagte Tour muss man nicht unbedingt früh starten. Und trotz allem sind wir 2 um ca. 5.30 wach....
Published by Wimpy 21 August 2021, 22h02 (Photos:8)
   6a+  
27 Jul 21
Wandfluh - Sektor Gravière
Wandfluh - Sektor Gravière Einfacher Zugang? Sonnige Routen? Gerne Platten und Wasserrillen? Dann bist du hier richtig!! Folgende Routen haben wir geklettert: Piccolo 4c Kurze Route, welche sehr gut (kinderfreundlich) ausgerüstet ist. Leider schon etwas speckig.   Easy Banana 5b Kann auch als...
Published by Aendu 4 August 2021, 19h38 (Photos:5)
6:00↑1350 m↓1350 m   T4+ I  
20 Jul 21
Im Reich der Steinböcke: Vanil Noir und Vanil de l'Ecri
Wer die Überschreitung des höchsten Freiburgers wagen will, sollte sich in alpinem Gelände genauso wohl fühlen wie die Steinböcke, die in diesem Gebiet zuhause sind. Die blau-weissen Alpinwege auf den Gipfel gehören eher zu den anspruchsvolleren ihrer Art und längst nicht alle luftigen Passagen sind versichert. Der...
Published by cardamine 23 July 2021, 00h54 (Photos:26 | Geodata:1)
6:45↑1950 m↓1950 m   T6 III  
2 Jul 21
Gastlosen Mitte
Alles begann 2017 mit einer Ferienwoche in Lauenen und einem gutmütigen Auftakt an "les Gast" (Gastlosen Süd). Bei der Begehung der nördlichen Gastlosenkette letztes Jahr musste ich dann mehrere Gänge hochschalten, um den Schwierigkeiten Herr zu werden (Gastlosen Nord). Kleiner Schönheitsfehler damals: Im Alpinwanderstil...
Published by Bergamotte 4 July 2021, 18h28 (Photos:43 | Comments:4 | Geodata:1)
4:45↑1850 m↓1850 m   T5-  
28 Jun 21
Grosszügige Rundtour zum Vanil Noir 2389m
Den Vanil Noir könnte ich immer wieder besuchen, denn er lässt sich abwechslungsreich mit immer anderen Nachbargipfeln kombinieren. Heute entschied ich mich für eine recht grosszügige Variante mit Zustieg von Nordwesten über Les Merlas, Le Van und Tsermon und Abstieg nach Westen über Vanil de l'Ecri, Le Curtillet und La...
Published by Bergamotte 29 June 2021, 17h57 (Photos:24 | Geodata:1)
11:15↑2265 m↓2265 m   T6 II  
12 Jun 21
Fornys complet - ou presque...
Im Februar dieses Jahres machte mich Bergamotte auf eine "komplette Überschreitung" von Dents Vertes inkusive Les Vanils aufmerksam. Wir diskutierten über mögliche Knackpunkte und legten das Projekt bis zum Sommer aufs Eis bzw. unter den Schnee, der noch bis Ende Mai zu immer neuen Skitourenprojekten lockte. Nachdem er dann...
Published by lorenzo 30 June 2021, 17h42 (Photos:32 | Comments:2)
   6a  
11 Jun 21
Pfadflue: Hallo Marco + Salü Jan
Pfadflue: Hallo Marco + Salü Jan Wieder einmal in den Gastlosen unterwegs. Heute soll es die Hallo Marco mit der Fortsetzung über die "Jan" sein. Schlussendlich landet man auf der Pfadflue. Route: Hallo Marco + Salü Jan Schwierigkeit: 6a. Relativ anhaltend im Bereich von 5c. Die 6a-Stellen, welche im Plaisir West...
Published by Aendu 14 June 2021, 14h49 (Photos:14)
5:30↑1500 m↓1500 m   T6 II  
31 May 21
Von den Vanils zu den Dents Vertes
Letzten November hatte ich die Dents Vertes hinter Charmey überschritten - ein wilder und anspruchsvoller Saisonhöhepunkt. Bereits während der Tour trieb mich die Frage einer Fortsetzung nach Westen um. Lassen sich die Dents Vertes mit den Vanils kombinieren? Der Routenvorschlag im SAC-Führer mit mehreren Abseilmanövern...
Published by Bergamotte 1 June 2021, 14h53 (Photos:33 | Geodata:1)
3:00↑1200 m↓1200 m   T4  
28 May 21
Les Millets 1885m
Endlich, der Sommer ist da! Die Schneeschmelze im Bereich bis ca. 2200m schreitet zügig voran, wie ich heute im Rahmen einer Erkundungstour auf Les Millets feststellen konnte. Auch wenn aus dem Tal schön zu erkennen, ist die Weidekuppe selbst unbedeutend. Sie bietet jedoch beste Einblicke auf die langen und lohnenden...
Published by Bergamotte 28 May 2021, 17h57 (Photos:20)
4:30↑1068 m↓1068 m   T3  
28 May 21
Teysachaux: jedes Jahr im Mai zu den Narzissenfeldern im Greyerzerland
Seit ich vor Jahren einmal die wunderbar anzuschauenden und duftenden Narzissenfelder im Greyerzerland erlebte, muss ich Mai immer wieder dort hin, um mir dieses Schauspiel anzuschauen. Die Welschen nennen es "Neige de Mai", weil die Narzissenteppiche so dicht sind, dass es von Ferne wie frisch gefallener Schnee ausschaut. Auch...
Published by johnny68 28 May 2021, 21h14 (Photos:16 | Geodata:1)