Rundwanderung Chants - Lai da Ravais-ch - Keschhütte - Chants


Publiziert von Renaiolo , 24. August 2010 um 09:20.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Albulatal
Tour Datum:22 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:45
Aufstieg: 1017 m
Abstieg: 976 m
Strecke:Chants - Lai da Ravais-ch - Keschhütte - Chants
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bergün-Chants bis zum zweitletzten Parkplatz (gebührenpflichtig)
Unterkunftmöglichkeiten:http://www.preda-sonnenhof.ch/

An diesem Wunder-Wochenende (die Wettervorhersagen!) waren die Hotels in Bergün und Umgebung ziemlich ausgebucht. Wir wollten am späten Samstagnachmittag anreisen um zu übernachten. Welch ein Glück: der Chef vom ausgebuchten Kurhotel Bergün verwies uns an den befreundeten Sonnenhof (www.preda-sonnenhof.ch/). Das war ein Volltreffer - mitten in der Natur schliefen wir in absoluter Ruhe, und der hofeigene Güggel weckte uns sehr angenehm und behutsam. Die Kühnes haben uns ein Frühstück geboten, wie es in einem sog. Sterne-Haus nicht schöner zu haben ist. Sogar "Hüttentee" und hausgemachte Luxusbrote für unterwegs gab es - grosses Kompliment für diese angenehme Art der Gastfreundschaft! Gegen neun Uhr gings ab Chants (grosser Parktplatz bei den ersten Häusern) los. Langsam und angenehm und steigend bis zu den beiden Seen (Lai da Ravais-ch suot und Lai da Ravais-ch sur), vorbei an herrlichen Weiden - nur wenige Gleichgesinnte begegneten uns. Linkerhand an eindruckvollen Hangweidelagen unterhalbd des Piz Ducan laaaaaaaaaange Schafherdenkolonnen. Beim Lai da Ravais-ch sur etwas stärker steigend bis zur Wegzweigung Sertigpass/Keschhütte. Nun ging es über etwa 2.6 km leicht runter (-130 m), um dann über 2 km ca. 200 m aufzusteigen bis zur Keschhütte - immer mit phantastischem Blick auf den Gletscher und den Piz. Auf dieser Strecke Begegnung mit einigen mutigen Bikern, die allerdings mehrheitlich schieben mussten (etwas Schadenfreude sei hier erlaubt, aber auch Respekt vor deren Leistung!) bei der Hütte angekommen (nach kurzem aber heftigem Aufstieg) dann eine unglaubliche Kulisse: Piz Kesch, Gletscher -  und der eindrückliche Biker-Parkblatz; wir "Hiker" waren (fast) in der Minderheit - aber wirklich alles sehr anständige und gute Leute! Nach kurzer Teepause (für die Rösti hatten wir wohl Stielaugen, leider nicht aber den nötigen Appetit...) gings bergab, Richtung Chants. Allerdings NICHT die "Bikerautobahn" runter, sondern nach ca. 800 Metern rechts den direkteren Wanderweg. Irrtum! Begegnet uns doch unterwegs tatsächlich ein ver(w)irrter(?) Biker, der dieser ziemlich felsigen Weg unter seine Räder zu nehmen versuchte - ein Gaudi war es allemal, ihm zuzusehen. Der anforderungsreiche Weg nach Chants runter hatte es nämlich in sich - jedenfalls waren ab und zu grössere Schritte nötig; dank Stockeinsatz ohne Probleme. In Chants angekommen, natürlich sofort das dort einzige Restaurant "heimgesucht" - einen Gewürztee, dazu leckere (hausgemachte) Linzertorte "Ursula" - seeeeeeeeehr lecker! Nach diesem Vitaminstoss noch 10 Minuten lockerer Spaziergang zum Parkplatz hinunter. Ein wunderbarer Wandersonntag, schöner geht es einfach nicht...

Tourengänger: Renaiolo

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 3292.kml Track Chants-Keschhütte-Ravais-ch-Chants

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»