COVID-19: Current situation

Kesch-Trek (2/3) Cna da Grialetsch - Scalettahorn 3067m - Kesch-Hütte 2627m


Published by RainiJacky , 3 October 2018, 20h42.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:28 September 2018
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Mountaineering grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 8:00
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Route:Cna da Grialetsch - Dürrbodenberg Pt. 2240 - Scalettapass Pt 2605 - Scalettahorn (30m unterhalb Gipfel) - Scalettpass Pt. 2605 - Pt. 2533 - Pt. 2452 - Brücke - Kesch-Hütte SAC
Access to start point:Bergwanderung ab Cna Grialetsch
Accommodation:Kesch-Hütte SAC
Maps:Schweiz Mobil Ausdruck

Kesch-3-Day-Trek mit Übernachtung in der Cna da Grialetsch nach der Etappe 1 und in der Kesch-Hütte nach der Etappe 2; Ende der 3. Etappe in Bergün /
Tag 2: von der Cna da Grialetsch zur Kesch-Hütte

Heutiges Tages- & Gipfelziel auf dem Weg zur Kesch-Hütte ist das Scalettahorn..., leider kam es jedoch anderst als geplant...; auf jeden Fall waren wir fit und bereit für die 2. Etappe, die Vorfreude für den heutigen Tag war wieder gross....

Wir stiegen problemlos ab bis ans Ende des Dürrboden zu Pt. 2240 und traversierten-, bzw stiegen auf dem Wanderweg auf zum Scalettapass mit der Schutzhütte. Hier machten wir ein kleines Rucksackdepot und stiegen mit reduziertem & leichtem Gepäck über die Moränenhügel hoch bis zur Gletscherzunge - oder was von ihr noch übrig & sichtbar ist. 

Dank den vielen Steinmännli's war die Wegfindung einfach, wir stiegen im zick-zack hoch über Geröll und Moränenhügel bis ca. Pt. 2932. Über den westlichen Ausläufer des Scalettahorn's näherten wir uns bis zum letzten Teilstück (ca. 30 Höhenmeter noch bis zum Gipfel), welches sich im Nordhang, also im Schatten befindet. Der Schneefall vom letzten Montag und die kalten Temperaturen machten uns leider einen Strich durch unsere Planung: Ein Aufstieg wäre ja noch machbar gewesen; der Abstieg dagegen hätten wir mit einem unguten Gefühl in Angriff nehmen müssen... So entschieden wir uns, auf dieses Risiko zu verzichten (...kein unnötiger Gruppendruck...) und erfreuten uns an der 3'000er Marke, welche wir heute auch überschritten hatten...

Die kleine Enttäuschung, den Gipfel nicht vollständig erklommen zu haben, hinderte uns nicht, auf dem Scaletta-Pass noch eine kleine Lektion Peak-Finder-Whatts-App-Kurs mit Marianne zu absolvieren - siehe Fotos unten...

Das letzte Teilstück führte uns durch das Val Funtauna (oberer Wanderweg, nach Pt. 2533) via Brücke Pt. 2490 ins Val dal Tschüvel direkt zur Kesch-Hütte. Das Nachtessen war excellent, die Hüttencrew verstand es, die Wanderer mit einem tollen 3-Gänger zu verwöhnen. Besten Dank an alle und im Speziellen an die Küchencrew!



Hike partners: RainiJacky


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»