Okt 15
St.Gallen   T6 II  
12 Okt 08
7 Voralpengipfel zwischen Fulfirst und Alvier
Einsame und wilde Voralpentour auf die vergessenen Gipfel der Sichelchamm-Gauschla-Kette   Die über 50 Kilometer lange Bergkette zwischen dem Ricken und Sargans bildet den grössten zusammenhängenden Gebirgszug der Nordostschweiz. Sie baut sich aus den Gipfeln der Speer-Gruppe, den Churfirsten und der...
Publiziert von Delta 15. Oktober 2008 um 16:21 (Fotos:11)
Rax, Schneeberg-Gruppe   T6 II  
12 Okt 08
Rax - Jahnschlucht/Paulaturm
g i p f e l/h ü t t e: heukuppe (2007 m)/stmk/rax e x k u r s: - d a t u m: 12/10/08 t e i l n e h m e r: gü w e t t e r: sonniger oktobertag, teilweise windig h ö h e n m e t e r  g e s a m t:  - a u f s t i e g: schorschlsteig, richtung paulaturm a b s t i e g: altenbergsteig b e m e r k u n g e...
Publiziert von guenter 15. Oktober 2008 um 09:03 (Fotos:4 | Kommentare:1)
St.Gallen   T4 I  
12 Okt 08
Altmann 2435m, Wildhuser Schafberg 2373m
Auf den Spuren von alten Männern und wilden Haus-Schafen Nach der gestrigen Brisen- / Hoh Brisen-Tour war das heutige Aufstehen um 05.50 Uhr alles andere als ein Zuckerschlecken. Es knirschten die Knochen und schmerzten die Gelenke, alter Mann, steh auf! Die ideale Voraussetzung also für eine von Schlumpf vorbereite...
Publiziert von Bombo 15. Oktober 2008 um 01:18 (Fotos:53)
Okt 14
Locarnese   WS- II  
11 Okt 08
Poncione Rosso 2505 m, dalla Val Pincascia
Proprio al termine della strada sterrata, sulla sinistra, stacca la mulattiera che sale a Cognera 758 m. Qui si diparte un sentiero che dapprima raggiunge le case di Forno 824 m, per attraversare in seguito il torrente della Val d’Agro. Pochi metri oltre il ponte si prende la diramazione sulla destra (indicazioni) andando a...
Publiziert von Gianluca 14. Oktober 2008 um 23:12 (Fotos:8 | Kommentare:1)
Kaiser-Gebirge   VI  
29 Aug 08
Kirchl-Express
Nach einer Übernachtung am Stripsenjochhaus steigen wir frühmorgens hinab zum Einstieg im Wildanger. In der gegenüberliegenden Via Classica startet auch eine Seilschaft, im Kirchl Express bleiben wir heute alleine.   In den ersten Seillängen dominiert Plattenkletterei, der Fels ist fest und sehr rauh....
Publiziert von Martina 14. Oktober 2008 um 22:45 (Fotos:15 | Kommentare:1)
Sardinien   6b  
26 Sep 08
Biddiriscottai - Cala Gonone
Die Grotte Biddiriscottai ist ein Klettergarten bei Cala Gonone, welchen man unbedingt besuchen muss. Hier gibt es keine grauen Platten, sondern gelblicher Marmorkalk mit vielen Sanduhren und Löchern. Auch in den Überhängen immer wieder gute Griffe. Man startet direkt aus dem weichen Sand, leicht...
Publiziert von hofi 14. Oktober 2008 um 22:33 (Fotos:5)
Ammergauer Alpen   T5 II  
11 Okt 08
Wankerfleck(1148m) - Geiselstein(1884m) - Gabelschrofen(2010m) - Krähe(2012m) - Hochplatte(2082m) -
Schon lange hatten wir es geplant, dieses Wochenende wollten wir es endlich umsetzen: Die Durchquerung der Nördlichen Ammergauer Alpen von West nach Ost. Es stellte sich als eine wunderschöne, abwechslungsreiche Tour heraus, die meist in Gratnähe verläuft und somit 2 Tage lang Ausblicke pur verspricht. Einzig die...
Publiziert von Tef 14. Oktober 2008 um 21:53 (Fotos:45 | Kommentare:2)
Sardinien   6a  
22 Sep 08
Cala Spinosa - (Capo Testa)
Die Cala Spinosa ist eine superschöne Bucht an der Ostseite des Capo Testa. Ist man in der Nähe, lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch. Granit, griffig, mit vielen Formen und Farben. Platten und Risse. Gute Absicherung. 15-25m Nach Westen ausgerichtet, also Sonne am Nachmittag 17 Routen von 4c bis 7b, mehrere...
Publiziert von hofi 14. Oktober 2008 um 21:52 (Fotos:7 | Geodaten:1)
Locarnese   T5+ II  
12 Okt 08
Pizzo della Croce (1824m)
Wilde, abenteuerliche Botanikturnerei auf einen stillen und einsamen tessiner Gipfel.   Die Besteigung des Pizzo della Croce durch die Südwestflanke (Naidin) ist nur etwas für botanikfeste Berggänger. Wer dann noch mit kurzen Hosen anmarschiert, sollte zusätzlich eine Portion Leidensfähigkeit...
Publiziert von ironknee 14. Oktober 2008 um 20:07 (Fotos:20)
Locarnese   T5+ II  
11 Okt 08
Lenzuoli-Grat (Cresta dei Lenzuoli)
Schöne Gratüberschreitung hoch über dem Lago Maggiore.   Der Lenzuoligrat verbindet den Pizzo Leone (1659m) mit dem Gridone (2188m) und trennt das Centovalli vom See. Der Grat ist ein gezackter Zeitgenosse und bricht nach Süden eindrücklich steil ab. Seine Nordflanke ist etwas zahmer, bietet...
Publiziert von ironknee 14. Oktober 2008 um 18:00 (Fotos:13 | Kommentare:2)
Uri   WS III  
12 Okt 08
Galenstock
Gewisse Berge sind so markant, dass Sie weitherum sichtbar sind. Genau so einer ist auch der Galenstock, dessen leuchtend weisse Kuppe auch noch von weit weg sofort entdeckt werden kann. Und wie es so ist, werden solche Gipfel meistzum Tourenziel erklärt. Genau so bei uns. Gestartet sind wir beim Belvédère, von wo aus...
Publiziert von MaeNi 14. Oktober 2008 um 12:54 (Fotos:27)
Berchtesgadener Alpen   VI  
12 Okt 08
Sportklettern an der Steinbergwand (Blaueishütte)
Hüttenzustieg: s. Zustieg: Von der Hütte dem bezeichneten Steig Richtung Ramsau folgen. Auf diesem ca. 50 hm absteigen bis rechterhand ein schmaler Steig durch Latschen zur Felswand des Steinbergs abzweigt. Diesem bis an die nördlichsten Ausläufer der Kletterwände folgen. Klettergarten: s....
Publiziert von mali 14. Oktober 2008 um 09:25 (Fotos:5)
Nidwalden   T5 I  
11 Okt 08
Brisen 2404m, Hoh Brisen 2413m
Eine weitere Folge von "bombostische Schlumpfentouren", heute: "Exponiert und schwindelerregend in Nidwaldner Höhen" Hier der Bericht von Schlumpf Mit der 08.30 Uhr Seilbahn (halbstündlicher Fahrplan, 7.00 - 12.00 und 13.00 bis 19.00 Uhr) fahren wir von Dallenwil nach Niederrickenbach...
Publiziert von Bombo 14. Oktober 2008 um 00:45 (Fotos:54 | Kommentare:4)
Locarnese   ZS V-  
12 Okt 08
Cresta NW - Fragezeichen am Rosso
Wer, wie G. Brenna, im Januar vom Val Bavona aus über dem Valle di Foiòi "die leuchtende Zinne des Rosso in einen tiefblauen Himmel hineinragen sieht, kann sich kaum vorstellen, dass es einen schöneren Berg gibt." So ist es denn auch kaum erstaunlich, dass er drei lohnende Kletterrouten...
Publiziert von lorenzo 14. Oktober 2008 um 00:05 (Fotos:22)
Okt 13
Schwyz   T6 IV  
11 Okt 08
Haggenspitz über die Ost- Rippe
"Nicht ganz einfache Klettertour am Haggenspitz. Über die undeutliche Ost-Rippe am Schluss zum Nordgrad und über diesen auf den Gipfel" Im SAC Führer Zentralschweizer Voralpen darauf gestossen, wollten wir es nun dieses Samstag wissen. Mit dem Auto in die Haggenegg und von dort über den direkten...
Publiziert von dsaegeri 13. Oktober 2008 um 22:54 (Fotos:4)
Nidwalden   T5 I  
12 Okt 08
Chaiserstuel (2400m), Bietstöck (2212m)
Ab an die Sonne und hinauf auf in die Höhe! Wir haben nur am Morgen Zeit für eine Wanderung und entscheiden uns für den Chaiserstuel. Der Weg hinauf zum Chaiserstuel ist sehr gut markiert und einfach zu finden. Der Zustieg ist keine Herausforderung (T2) und ist nach rund 1,5 Stunden vollbracht. Auf dem...
Publiziert von Pasci 13. Oktober 2008 um 21:04
Frutigland   T5 5a  
12 Okt 08
Herbstklettertour auf die Bire (2.502m)
Die Bire ist ein interessanter Kletterberg über dem Öschinensee mit tollem Ausblick auf die Blümlisalp. Derzeit befindet sich in Kandersteg eine neue 8er Gondel im Bau. So mussten wir zunächst mit der Ersatzbus hinauf zum Öschinensee fahren. Von hier (Bergstation der Gondelbahn) geht es auf Pfadspuren...
Publiziert von Roman 13. Oktober 2008 um 20:43 (Fotos:9)
Schwyz   T6 III  
13 Okt 08
Kleiner Mythen und Grosser Mythen NW-Flanke (Chrüzplangg)
Schöne und anspruchsvolle Halbtagestour in den Mythen. Von der Ibergeregg (1406 m) auf breitem Weg zur Holzegg (1405 m) am Fuss des Grossen Mythen. Weiter den Grossen Mythen nordöstlich umgehend nach Zwüschet Mythen (1356 m) und auf einem Waldweg zum Zwüschet Mythen Chrüz (1438 m; ohne Namen auf der LK;...
Publiziert von HBT 13. Oktober 2008 um 20:05 (Fotos:30)
Samnaun-Gruppe   T4 L I  
12 Okt 08
Masnerkopf 2828m und Hexenkopf 3035m
HEXENKOPF-ÜBERSCHREITUNG, EINEM EINFACHEN TIROLER WANDER-3000er. Aufstieg Hexenseehütte (2588m): Der lange Aufstieg ab Pfunds im Inntal zur Hexenseehütte ist meist sehr einsam und abwechslingsreich. Er führt durch Trocken- und Bergwaldwald, enge Täler und weite Alpflächen zur schön über...
Publiziert von Sputnik 13. Oktober 2008 um 19:15 (Fotos:40 | Kommentare:5)
Berchtesgadener Alpen   IV  
12 Okt 08
Schärtenspitze, 2.153 m (Logig Line)
Zustieg Blaueishütte: s. Zustieg: Dem bezeichneten Steig Richtung Schärtenspitze folgen. Auf Höhe des Wandfusses der Schärtenspitze den nach links abzweigenden Steigspuren zu diesen folgen. Der Einstieg ist dort, wo die Platten dreiecksförmig am tiefsten in das Geröll hereinreichen...
Publiziert von mali 13. Oktober 2008 um 18:13 (Fotos:16)