Welt » Schweiz » Glarus

Glarus » Klettern


Sortieren nach:


↑1450 m↓1250 m   T2 ZS IV  
9 Mai 18
Wageten (1755 m) - the hard way
maenzgi hat gestern hiergeschrieben, dass er kurz vor dem Wageten-Gipfel bei der Spalte kapitulieren musste. Das ist mir vor Jahren auch einmal passiert, darum wollte ich es heute - etwas besser ausgerüstet - noch einmal probieren. An sich sollte es wieder eine Bike& Hike-Tour werden, doch der Bike-Teil beinhaltete neben...
Publiziert von PStraub 9. Mai 2018 um 15:58 (Fotos:9 | Kommentare:3 | Geodaten:1)
7:45↑1350 m↓1350 m   T5 II  
7 Mai 18
Vom Fridlispitz bis zum Chöpfenberg
Ürsprünglich hatte ich mir als Idee gedacht, das ich beim Sommerparkplatz Matt parkieren könnte um danach der Reihe nach Fridlispitz, Riseten, P.1707, Wageten, Brüggler, Chöpfenberg, Bockmattli, Tierberg und Bärensoolspitz zu besteigen. Diese Idee verschwand aber bereits beim Aufstehen wieder. Anscheinend machte mir das...
Publiziert von maenzgi 7. Mai 2018 um 22:25 (Fotos:20 | Kommentare:2)
6:00↑1100 m↓1100 m   T6 III  
6 Mai 18
Brünnelistock (2133 m) und Rossalpelispitz (2075 m) von Südseite durch östliches Bachbett
Eine kurze T6 Tour sollte es sein, gut erreichbar (leider nicht ÖV tauglich) und soweit als möglich schneefrei. Der Südaufstieg auf den Brünnelistock (2133 m) aus dem Oberseetal via Ostgrat mit darauffolgender Traverse über den ausgesetzten Grat zum Rossalpelispitz (2075) schien uns diese Anforderungen zu erfüllen. Die Route...
Publiziert von jungens 8. Mai 2018 um 00:36 (Fotos:11)
4:00↑1080 m↓1080 m   T5+ III  
5 Mai 18
Bärenstichkopf via Wiggisalpeli
Rasch an die Landsgemeinde und dann schnell weg aus der grossen Menschenmenge in die absolute Einsamkeit. Auf der Suche nach schneefreien Kraxeleien bin ich auf den Bärenstich gestossen, der sich auf 1663 m.ü.M befindet, das ist gerade die Grenze wo noch viel Schnee liegt in nördlichen Hängen. Justus hat diesen Aufstieg schon...
Publiziert von DonMiguel 6. Mai 2018 um 12:55 (Fotos:17 | Kommentare:6)
5:30↑1238 m↓1835 m   II WS S  
18 Apr 18
Gemsfairenstock & Tüfelsjoch
Heute ist wieder einmal so ein Tag: Wolkenlos & Sonnenintensiv :-) Dank dem ich doch einiges an Überzeit gearbeitet habe gönne ich mir einen Frei-Tag in den Bergen. Auf meiner Projektliste steht das Tüfeljoch. Das sieben Uhr Bähnli ist reserviert. Da ich eine Anfahrtszeit von genau zwei Stunden habe, ist mir das erste...
Publiziert von D!nu 22. April 2018 um 10:15 (Fotos:38 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
4:00↑1300 m↓1300 m   T6- III  
21 Okt 17
Schlafsteine - Rässegg - Gitziturm - Schilt
Mit der Rässegg knacke ich heute ein weiteres Pièce de Résistance im Glarnerland, das ich jahrelang vor mir her geschoben habe. In der plattigen Schlüsselstelle erreicht man sehr kurz eine IV, was gerade im Abstieg über meinen Möglichkeiten liegt. Doch mit Seilhilfe kann ich das Hindernis sicher überwinden. Anschliessend...
Publiziert von Bergamotte 23. Oktober 2017 um 10:01 (Fotos:30 | Kommentare:2 | Geodaten:1)
↑2000 m↓2000 m   T5+ WS- II  
17 Okt 17
Segnas, Sardona und durchs Martinsloch zurück
Nachdem ich meinen Kameraden, den Siebenschläfer nur zur zweiten Bahn um 8:20 überreden konnte, geht es in Sonnenaufgangsstimmung zum Segnaspass. Während dem Aufstieg wirft das Martinsloch einen kreisrunden Antischatten auf die gegenüberliegenden Hänge. (Hier kann man berechnen, wann die Sonne durch das Loch auf die Kirche...
Publiziert von MatthiasG 19. Oktober 2017 um 13:09 (Fotos:80 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
6:00↑800 m↓800 m   T4 I  
12 Okt 17
Abbruch an der Chöpfenberg Nordwand - Wageten als Altenative
An diesem herrlichen Oktobertag wollte ich endlich mal den Chöpfenberg machen welcher vom Sihltal her immer so imposant inmitten der anderen umliegenden Gipfel herausragt oder besser gesagt regelrecht heraussticht. Die Wanderkarte Glarnerland von 1984 im Massstab 1: 50000 zeigt einen deutlich eingezeichneten Weg welcher sich...
Publiziert von lynx 27. März 2018 um 15:33 (Fotos:36 | Kommentare:5)
5:00↑1400 m↓1400 m   T3+ WS II  
26 Aug 17
Clariden 3268m
Bella uscita con mio figlio Raffaele, partiamo presto da Lugano, arrivando sul Klausenpass alle 6:45, partiamo subito seguendo il largo sentiero, ci accorgiamo presto che fa un giro inutile, quindi su balze erbose tagliamo diritti con buon dislivello, raggiungendo il sentiero alto, da qui lungo vallate di sfasciumi si raggiunge il...
Publiziert von marc73 26. August 2017 um 18:55 (Fotos:5 | Kommentare:2)
   T6 S IV  
5 Aug 17
Überschreitung N-S der Mürtschenstöcke (Update)
Nachfolgend ein Infoupdate anlässlich der gestrigen Begehung: Überschreitung N-S via Fingerriss Persönlich am schwierigsten empfand ich die Wegfindung bis zum Stock, danach ist sie - auch anhand der hervorragenden Dokumentation auf hikr.org und auch bei chmoser.ch - ziemlich einfach Im Anstieg zum Stock...
Publiziert von danueggel 6. August 2017 um 10:18