World » Switzerland » Glarus

Glarus


Order by:


4:45↑1100 m↓1100 m   T4  
24 Sep 16
Via Fedensattel zum Nüenchamm 1903müM
Als ich diese Tour vor neun Jahren zum ersten Mal unter die Füsse nahm startete ich ebenfalls von Berggashaus Fronalpstock aus und auf derselben Route wie heute zum Nüenchamm. Der Unterschied ist das heute der Weg gut weiss-blau weiss markiert ist und nun alle schwierigen Schlüsselstellen mit Ketten gut gesichert sind, so dass...
Published by Flylu 25 September 2016, 15h59 (Photos:44)
7:00↑1500 m↓1500 m   T3+  
22 Sep 16
Von Reichenburg via Grat zum Planggenstock 1674müM und Hirzli 1639müM
Als ich diese Tour vor zehn Jahren zum ersten Mal machte, war der Weg von Reichenburg bis zum Planggenstock nur sehr spärlich markiert und so kam es, dass ich prompt drei bis vier Mal vom Weg ab kam. Heute ist dieser Abschnitt bestens weiss rot weiss markiert. Diese Tour mache ich meistens im Frühling wenn in höheren Lagen noch...
Published by Flylu 23 September 2016, 20h30 (Photos:50)
    
15 Sep 16
Wo ist das??
Hallo, weiss jemand wo diese Bild gemacht wurde bzw. wie die Berge im Hintergrund heissen. Vielen Dank
Published by zapata 15 September 2016, 11h53 (Photos:2 | Comments:5)
↑950 m↓950 m   T5-  
14 Sep 16
Quasi auf dem Zahnfleisch: Hächlengrat
Wer nicht so gerne abklettert, umgeht die Felszähne des Hächlengrats mit Vorteil - und läuft so quasi auf dem Zahnfleisch dieses aussichtsreichen Grates in der Längsachse des Glarner Grosstals. Für sich allein eine hübsche Halbtagestour mit Badeoption, kann sie nach Lust und Laune ausgebaut werden. Die Tour wurde...
Published by Polder 15 September 2016, 20h06 (Photos:17)
↑1150 m↓1150 m   T5  
13 Sep 16
Stogglochhütte über die "Gartroute": Gipfel Interruptus am Mürtschen
Langes Vorspiel ohne Höhepunkt: Ein längere tabulose Sucherei in der Nähe der Stogglochhütte bringt zwar viel knisternde T6-Stimmung, regt an und macht Lust auf mehr. Doch irgendwann läuft uns die Zeit davon, wir finden den rechten Weg ins Glück nicht und zuletzt erschlaffen auch diestärksten Glieder. Der Mürtschen Stock...
Published by ossi 17 September 2016, 18h03 (Photos:16 | Comments:1)
↑1150 m↓1150 m   T6-  
12 Sep 16
Rund um und auf den Tierberg (1989 m) via Haubitzli
Mit dem Haubitzli hatte ich noch eine Rechnung - sprich Begehung - offen. Zweimal hatte ich abbrechen müssen, einmal im Abstieg, einmal im Aufstieg. In der Zwischenzeit haben ossi hier und RomanP hier die Route begangen und beschrieben. Es ist ja eine durchgehende Wanderroute geplant, auf welcher man den Kanton Glarus...
Published by PStraub 12 September 2016, 20h11 (Photos:12 | Comments:1)
   T3  
11 Sep 16
Nideren, Grischsattel, Ofen, Nagens
Photos This was a vaguely planned walk towards Grischsattel. Possible options included Mittaghorn (aka Mittetaghorn), Piz Grisch (aka Laaxer Stockli) and Ofen, with two possible routes to Piz Grisch, either from the west or via Grischsattel. We were also unsure of whether to cross to Grisons or go back to Elm. The difficulty...
Published by olethros 12 September 2016, 15h51 (Geodata:1)
3:00↑1280 m↓1280 m   T4  
11 Sep 16
Schnellgang am Vorder Glärnisch in 1,5 Delta
Der Bergbursche wandert wieder. Denn auf die Berge will ich steigen! Der Vorder Glärnisch ist eine massive Erscheinung. Wie eine Trutzburg steht er am Eingang zum Klöntal und hält Wache. Vielfach bin ich schon an ihm vorbeigefahren und jedes Mal habe ich mir geschworen, dort aufzusteigen. Heute ist es nun endlich...
Published by Bergbursche 17 September 2016, 18h40 (Photos:5)
4:00↑1300 m↓1300 m   T4  
10 Sep 16
Fronalpstock (GL) und Freunde
Der Bergbursche wandert wieder. Denn auf die Berge will ich steigen! Nachdem ich bereits 17 Gipfel der Schiltgruppe (Bericht auf hikr folgt, in meinem Blog bereits online) erwandert habe, möchte ich nun die Sammlung weitestgehend vervollständigen. Und dazu gehört eben auch der Fronalpstock. Er ist genügend beschrieben,...
Published by Bergbursche 18 September 2016, 18h16 (Photos:12 | Comments:2)
7:00↑1600 m↓1600 m   T5- II  
9 Sep 16
Mürtschenstock Fulen (2410m) - Alle Jahre wieder
Einmal im Jahr muss ich auf den "Mürtsche" - einen meiner Lieblingsberge, seit ich ihn mal von Quinten aus gesehn hab. Das muss allein deshalb schon sein, weil man sonst die komplizierte Routenführung vergisst. Wählt man die perfekte Route auf den Fulen, dann hat man eigentlich weder technische Schwierigkeiten noch grössere...
Published by Schneemann 10 September 2016, 13h03 (Photos:27 | Geodata:1)