Mini-Skitour von Brülisau zur Alp Unter-Kamor


Publiziert von Ivo66 Pro , 4. April 2009 um 18:07.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 4 April 2009
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 2:15
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 500 m
Strecke:Brülisau - Rossberg - Unter-Kamor
Kartennummer:1:25'000 Säntis bzw. Skitourenkarte Walensee 1:50'000

Geplant hatten wir heute eine frühmorgendliche Skitour von Brülisau auf den Kamor, den unbekannteren Nachbarn des Hohen Kastens. Es kam infolge eines kleinen Zwischenfalls aber etwas anders...

Beim Beissen auf einen harten Kraftfutterriegel brach sich Lena die Füllung eines lädierten Zahnes ab und dies reichte aus, um unseren ganzen Tag durcheinander zu bringen. Gut - unser Zahnarzt praktiziert in Appenzell und pflegt, auch samstags zu arbeiten. So entschieden wir uns, Richtung Appenzell aufzubrechen und zu beobachten, wie sich unser Tag entwickeln wird. Die Tourenausrüstung nahmen wir mit.  Leider stellte sich heraus, dass der Zahnarzt gerade ab heute in den Ferien weilte und man verwies uns an den Notfallzahnarzt in ... Heiden. Liegt nicht gerade am Weg aber immerhin: Vor nicht allzu langer Zeit wäre es völlig undenkbar gewesen, dass ein Innerrhödler jemanden an einen Ausserrhödler verwies, und dies noch, dass letzterer Geld an dieser Dienstleistung verdiente.

Schliesslich fuhren wir also von Appenzell via Heiden nach Brülisau (!) mit eben dem kurzen Intermezzo beim Zahnarzt.

Nun ging es mit geflicktem Zahn ab Brülisau - es war inzwischen 10.15 Uhr geworden - zunächst die Skier tragend auf dem Wanderweg Richtung Kamor/Hoher Kasten. Ab ca. 1030 m erwartete uns eine gut tragende durchfeuchtete Schneedecke. Je höher wir stiegen, desto sulziger und weicher wurde der Schnee. Auf der Alp Unter-Kamor entschieden wir, die Gipfelbesteigung auszulassen. Einerseits waren wir relativ spät unterwegs und andererseits hielt sich auch das Wetter überhaupt nicht an die gestrige Prognose. Frühmorgens regnete es sogar (!).

Die Abfahrt war bis auf die Strecke im unteren Teil vom Hof "Gross Rossberg" (1133 m) bis zum Ende der Schneedecke ein einziger Kampf, um nicht im Schnee stecken zu bleiben, derart klebrig präsentierte sich der Sulzschnee. Nur die letzten 100 m waren ein Genuss (bester Firn).

Den Kamor nehmen wir uns aber für nächstes Touren-Jahr vor - ein interessanter Skiberg, wenn die Verhältnisse gut sind. 

Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
14 Mär 14
Erste Alpsteinwanderung 2014 · balcar
L
24 Mär 09
Kamor (1751) im Schneesturm · Pierre
T2
24 Feb 08
Kamor 1751 · Urs
T2
L
8 Mär 15
Kamor (1751 m) aka Bodenseeblick · Schneemann

Kommentar hinzufügen»