Welt » Schweiz » Graubünden » Avers

Avers


Sortieren nach:


↑700 m↓700 m   WT3  
20 Mär 17
Grimsla, 2652 m
Eine schöne Schneeschuhtour führte uns heute von Cresta im Avers über Underplatta und die Plattner Alpa auf die Grimsla hinauf. Auf der Südseite der Averser Berge liegt nur noch wenig Schnee. Ausserdem war es heute extrem warm und der Schnee bis gegen Mittag nass und schwer wie Blei. Bis zu den Plattner Alpa ging es ohne...
Publiziert von roko 20. März 2017 um 21:01 (Fotos:8)
↑800 m↓800 m   L  
23 Feb 17
Piotjoch, 2822 m
Start bei schönstem Wetter in Juf. Aufstieg über die Jufer Alpa zum Juferjoch. Am Joch angekommen, war man volldem Föhnsturm ausgesetzt. Zudem verschlechterte sich die Sicht, was mich letztendlich vom Schlussaufstieg abhielt. Schöne Abfahrt über die Alpa bei recht guten Verhältnissen nach Juf hinaus. Da ich meinen...
Publiziert von roko 23. Februar 2017 um 16:21 (Fotos:10)
↑900 m↓900 m   WS-  
20 Feb 17
Chlin Hüreli, 2798 m
Derzeit liegt gegen Süden zu nur ein Minimum an Schnee. Die Südhänge im Avers sind teilweise schon ausgeapert. Die nord- und ostseitig gelegenen Hänge zeigen sich aber noch erstaunlich gut und wählt man einen Gipfel der nicht so überlaufen ist wie das Chlin Hüreli, findet man noch tolle Pulverhänge. Wir stiegen von...
Publiziert von roko 20. Februar 2017 um 18:17 (Fotos:6)
   WI4  
15 Jan 17
Eisklettern SAC Rätia, 1900 m
Heute verbrachten wir einen schönen Tag mit dem SAC Rätiaunter Leitung von Jan im Avers bei Cresta mit Eisklettern. Technik, Setzen von Eisschrauben usw. wurden geübt. Wendelin richtete uns noch eine etwas schwerere Route im Dry Tooling ein, was wieder eine Erfahrung mehr einbrachte. Mit müden Armen aber glücklich und...
Publiziert von roko 15. Januar 2017 um 19:55 (Fotos:10)
↑800 m↓800 m   T3  
31 Dez 16
Schiahorn, 2636 m
Der letzte Tag im 2016 führte uns von der Tunneleinfahrt ins Val di Lei hinauf zum Passo del Scengio. Von dort zur Wandflue hinein und hinauf zum Schiahorn. Bis zur Wandflue liegt guter Trittschnee. Ab der Alp nützt man am besten die windverblasenen Anstiege und meidet die Mulden in denen noch genügend Triebschnee liegt, um bis...
Publiziert von roko 31. Dezember 2016 um 22:46 (Fotos:17)
   WS ZS  
18 Dez 16
Piz Turba
From Juf we followed the bottom of the flat valley in the direction of the two evident couloirs of the Piz Turba. As we rise from the bottom of the valley the snow improves from icy to inconsistent sugar (although there is not much of it) We climbed the left couloir: steep (max 45°) and narrow at the exit. From there we reached...
Publiziert von remotepowd 8. Januar 2017 um 19:35 (Fotos:3)
↑100 m↓100 m   WI4  
11 Dez 16
Eisklettern - Avers, 1960 m
Die Schneelage lässt derzeit für Skitouren noch ein wenig zu wünschen übrig und so entschlossen wir uns, ins Avers zum Eisklettern zu gehen. Nicht weit vom Dorf Cresta entfernt gibt es einige schöne Wände in der Schlucht des Averser Rhein die geradezu prädestiniert sind, die Eisgeräte und Steigeisen einzusetzen. Auch wenn...
Publiziert von roko 11. Dezember 2016 um 18:39 (Fotos:11)
↑700 m↓700 m   T2  
18 Okt 16
Flüeseen, 2838 m
Nach langer Zeit traf ich michwieder einmal für eine Wanderung mit meinem alten Freund Didi. Von Juf stiegen wir zum Oberen Flüesee hinauf. Das Wetter, wechselhaft aber schön, zauberte ein phantastisches Farbenspiel in die Landschaft. Wir erlebten Sonne, Graupelschauer, manchmal auch beides zusammen. Immer wieder das Panorama...
Publiziert von roko 19. Oktober 2016 um 09:34 (Fotos:13)
↑700 m↓700 m   T2  
9 Okt 16
Flüeseen, 2838 m
Von Juf stiegen wir bei relativ guter Sicht und ohne Niederschläge zum Stallerberg hoch. Dort angekommen, wählten wir den schönen Bergweg über die Flüeseen. Eine Hochebene mit ganz speziellem Reiz. Darin eingebettet die verschiedenen Flüeseen. Während der Rast an den Flüeseen setzte Schneefall ein und im Nu verwandelte...
Publiziert von roko 10. Oktober 2016 um 08:39 (Fotos:13)
↑1000 m↓1000 m   T3+  
7 Okt 16
Mazzaspitz, 3164 m
Eine schöne Tour führt von Juf im Avers auf die Mazzaspitz. Vor allem die geologische Vielfalt fasziniert mich immer wieder auf`s Neue. Man findet schwarze, braune, grüne, rötliche und weisse Steine. Und der Rucksack istim Abstiegimmer schwerer als im Aufstieg :-) Dem ausgeschilderten Bergweg folgt man von Juf gegen die...
Publiziert von roko 7. Oktober 2016 um 19:03 (Fotos:17)