Rück- und Ausblick


Publiziert von Zaza, 31. Dezember 2009 um 07:51. Diese Seite wurde 1649 mal angezeigt.

Das Jahr 2009 ist bald vorüber; Zeit also für einen Rückblick auf die drei schönsten Touren und vielleicht auch für einen Ausblick ins 2010. Ich fang mal an:

Meine Favoriten 2009:
Ritzlihorn (danke, Lorenz!)
Poncione d'Alnasca (danke, Alpin_Rise!)
Türmlihorn (danke, Lugges!)

Pläne und Ideen fürs 2010:
Mont Ruan
Fluchthorn (Silvretta)
Schlossberg (Bike&Hike)
Föpia Spezialroute
Palau
Via Alta Verzasca Variante "Balestra"
El Hierro
Maglic u/o Dinara

...und viele mehr...
...generell endlich Graubünden gründlich erkunden!

Und hier noch mein aktueller Musiktipp ;-)

Ich wünsche allen ein gutes und erfolgreiches 2010 mit Glück und Gesundheit!



Kommentare (22)


Kommentar hinzufügen

ossi hat gesagt: 2009
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 08:29
Mein T6-Favorit: Überschreitung der Silberplattenchöpf

Mein liebste Klettertour: Alleingang durch die Balmflue

Meine Skitour des Jahres: Winterstaude (unglaublich, aber wahr), aber auch Tschingel und Hausstock waren genial

Ideen 2010:
Hausstock NE-Flanke auf Ski
Winteraufstieg Schwägalp-Säntis mit Skiabfahrt nach Wildhaus
Überschreitung Höfats
Schilt über eine der T6-Führen
etcetcetc

Berglurch hat gesagt: RE:2009
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 10:39
Salü Zaza, salü Ossi,

also erst mal, danke lieber Ossi für die Ehre, mit dir die Skitour des Jahres gemacht haben zu dürfen ;-)...

Auch eine meiner Favoriten 201: Elferrinne.Vor allem weil ich froh bin, dass ich mir da nicht wehgetan hab.

Pläne für 2010: Da geh ich auch mit Ossi konform....
Der Sichelchamm wäre auch noch eine Pendenz diesen Winter ;-)

Guten Rutsch euch allen!

Sputnik Pro hat gesagt: 2009 / 2010
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 11:00
Schwierig zu sagen welches meine schönste Tour war, das Highlight 2009 war aber sicher die Dufourspitze!

Meine schönsten Toren im 2009 waren:

HOCHTOUREN:
1. Dufourspitze 4633,9m
2. Gspaltenhorn (Solo) 3436,1m
3. Aletschhorn 4193m

SKITOUREN:
1. Tschingelhorn (Solo) 3562m
2. Trugberg Hauptgipfel 3932,9m
3. Äbeni Flue (Solo) 3962m

SCHNEESCHUHTOUREN:
1. Hohe Riffler (A) 3168m
2. Le Soliat 1465m
3. Mont Chateleu (F) 1300m

T5/6-TOUREN UND SONSTIGE "HEIKLE" HOCHTOUREN:
1. Ólympos-Mytikas (GR; Solo) 2918,8m
2. Rund 2267m
3. Schafnase 2011m

KLETTERSTEIG:
1. Zugspitze (D) 2962,06m

(BERG)-WANDERUNGEN:
1. Vârful Moldoveanu (RO) 2543,5m
2. Maje e Korabit / Golem Korab (AL/MK) 2764m
3. Dealul Bălăneşti (MD) 429,5m


AUSBLICK 2010:

Wie immer habe ich mir hohe Ziele gesetzt:

- Weitere CH-4000er sammeln: Grand Combin-Tour mit Valsorey (4184m), Grafeneire (4314m) und Tsesette (4135m); Liskamm (Ost: 4527m und West 4479m), Weisshorn (4506m) und Täschhorn (4490,7m).

- Hohe 3000er im Berner Oberland (u.a. Eiger!).

- Kilimanjaro 5893m

- Kuchenspitze (A, 3148m) und Patteriol (A, 3056m).

- Eurohöhepunkte: Großglockner (A; 3798m), Triglav (SLO; 2864m), Suur Munamägi; EST; 318m), Gaiziņkalns (LV; 311m) und Aukštasis kalnas (LT; 294m).

darkthrone hat gesagt:
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 11:05
Meine 3 schönsten Touren im 2009:

- Muttenhorn via Nordgrat
- Gwächtenhorn via Westgrat
- Grosser Spannort

Pläne für 2010 (viele ;-)) aber z.B.

Hochtouren:

- Wetter- Mittel- Rosenhorn Überschreitung
- Nadelhorn
- ev. Matterhorn via Hörnligrat

Klettertouren:

- Trotzigpanggenstock
- Schildchrötligrat
- Wiwannihorn

Alpinwanderungen:

- Brienzergratüberschreitung
- Brünig Haupt
- Bristen

Skitouren:

- Finsteraahrhorn
- Spagetthitour

Ich freue mich schon auf das neue Jahr und wünsch allen viele schöne unfallfreie Touren,
und gute Verhältnisse. Rutsched Guet!

MaeNi hat gesagt:
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 11:50
Nun, irgendwie geht es uns da wie Sputnik - ganz einfach ist es nicht, die schönsten drei Touren des Jahres 2009 zu nennen, aber Höhepunkte waren sicher

- Unser erster 4000er, das Strahlhorn!
- Skitour via Fiescherhörner aufs Finsteraarhorn und Oberaarhorn (mit Sonnenaufgang, zu Dritt in der Oberaarjoch-hütte)
- Hochtour auf den Dom via Festigrat
- Hochtour Mönch

Tja, und fürs 2010 haben wir doch auch schon wieder viiiele viiiele Ideen (fix eingeplante und lockere)..wie zum Beispiel

- Skitouren Silvretta (nach Ostern)
- nochmaliger Anlauf am Mont Blanc
- Skitour Wasserberg mit Abfahrt über die Nordseite
- Nadel- und Ulrichshorn
- Gross Düssi
- Mythen-Gesamtüberschreitung
- Biwakieren auf dem Höch Turä
- Brienzergrat
- Vrenelisgärtli via Guppengrat
- Spaghettitour

usw.usw...

In diesem Sinne wünschen wir allen einen guten Rutsch ins 2010 und viele unvergessliche und unfallfreie Touren!

Marcel und Nicole

Shepherd hat gesagt:
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 13:33
- Härdöpfelstock*
- Nasenspitze**
- Skistock


* Rest. Ochsen
** von Mrs. Shepherd

Sputnik Pro hat gesagt: 2010 - Lustige Gipfel
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 13:56
Im Schwarzwald gäbe es auch noch Gipfel mit lustigen Namen:

-Hasenhorn
-Toter Mann
-Hinterwaldkopf
-Hünersedel (kein Schreibfehler!)
-Mahlberg
-Merkur
-Wattkopf
-usw. :-)

budget5 hat gesagt: 2010
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 14:11
Die schönsten Touren dieses Jahr waren bei mir einerseits die fantastische 3-Tages-Tour im Cavardirasgebiet, die Tessiner Gipfelsammler Tour mit dem Campo Tencia, andererseits auch ein paar eintägige Gipfelziele wie der Kleine Mythen, Vertainspitze, Eggenmandli (tolle Gesellschaft), Hahnen, Ruchstock und auch nicht zu vergessen der Hikr-Treff 2009!

Nun, im nächsten Jahr bzw. im folgenden Sommer wird bei mir das Bergsteigen im Hintergrund stehen, da ich meine Ferien zu einem Grossteil in Irland verbringen werde (nicht wegen der Berge ;-)

Trotzdem habe ich einige Ziele, mal schauen was sich umsetzen lässt:

Winter:

- Rheinwaldhorn/Adula 3402m.ü.M.
- Grosses Schärhorn 3295m.ü.M
- Titlis 3238m.ü.M.
- Piz Badus/Six Madun 2928m.ü.M.
- Teltschehorn 2743m.ü.M. / Brudelhorn 2791m.ü.M

Sommer:

- 3 Tägige Tour im Bündnerland verm. Region Flims
- Einstieg ins Sportklettern
- Brichlig (letztes Mal nicht geschafft)
- Baarburg (dieser verflixte letzte Zugergipfel lässt mir einfach keine Ruhe)
- Die eine oder andere Hochtour wird wohl auch noch drinnliegen.

Ich wünsche allne en guete Rutsch is 2010!!!

Alpin_Rise hat gesagt: Obligate Rück- und Vorblicke
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 16:44
Kurz, 2009 gibt keinen Anlass zum Klagen! Welcher der über 100'000 hm der schönste war, welcher der 130 Bergtage am besten...? Auf jeden Fall bin dankbar, dass alle Touren ohne gröbere Zwischenfälle über die Bühne gingen!

Highlights Wandern:
Alnasca und die "Entdeckung" des Tessins, grazie mille Zaza!
Allerlei Alpsteinereien, immer noch das schönste Gebirge der Welt ;-)
Oder 4 Dreitausender über der Greina...

Skitouren:
Abfahrten z.B.am Medel, Curver oder Full-human-powered am Panärahorn, alle wie fliegen...

Auch die Klassiker höher oben waren toll, dank an meine Tourenkameraden:
Weisshorn, Mönch, Aguille de la Tsa

Das Kletterhiglight 2009 war defintiv der Herkules, wenns auch Anderes, Entspannteres gab. Thx mde!

Anstatt grosser Planliste:
Fürs 2010 wünsche ich allen hikern und meinen TourenkameradINNen das nötige Quäntchen Glück, Gesundheit und Optimismus!

Gruess,
Rise

nadirazur hat gesagt: Rückblick ...
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 17:04
2009 war ein erfülltes Jahr! Ich durfte meine erste Hochtour erleben, meinen ersten 4000 besteigen ... etliche Klettertage erleben: Danke Euch Allen die mich das eine oder ander Mal begleitet haben ... eugen für das Weissmies, Alpin_Rise für Tichodrome, Omega3 fürs 13.Horn und den Toni, Fenek für so Vieles, Danueggel für die schönen Kletterstunden, Sputnik und ironknee für die Grotte de vers chez le Brandt und die Geduld mit meinen Teenies, Bertrand für den Monte Glacier, den CAS Moléson für den Kurs, die Freundschaften sowie den Mont Vélan ...

Und ... ich freue mich auf Weitere viele Tage und Begegnungen im 2010 ...

Am schönsten fand ich / am meisten genoss ich:

- Hochtour: Mont Vélan
- Skitour: Grande Dent de Morcles
- Klettertour: Couronne de Bréona
- Suonenwanderung: Bisse du Sillonin
- Kletterrouten: Kalinka und Aïsha
- Wanderung: Trubelstock

Ich wünsche Jedem von Euch Alles Gute im neuen Jahr!

Lg, Noemi

dabuesse hat gesagt:
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 18:39
Das 2009 hat wieder schöne, aber auch schlechte aber lehrreiche Erfahrungen beschehrt. Auf Touren gekommen bin ich im Frühling mit Hügelläufe im Kanton Zürich bis zu langen alpinen Berglauftouren im Frühsommer, wo ich stets an Form gewinnen konnte.
Danach kam die schlechte Erfahrung mit Erkältungen bis in den Juli hinein. Teils einfach wegen schlechten Umständen, teils aber auch von mir selber verschleppt. So wollte der Körper dann auch der Saisonhöhepunkt, dem Swiss Alpine Marathon K42 nicht so richtig. Dennoch war ich froh, finishen zu dürfen.

Danach habe ich mich aber wieder gut aufgebaut und das schönste dieses Jahres war dann die herbstliche Berglauftourensaison mit wunderbaren Lauferlebnissen im Hochgebirge.

Berglaufen: Stulsergrat
Hügellaufen: Albis Überschreitung
Alpinwandern: Überschreitung Wageten-, Risetenkette
Schneeschuhtour: Chli Speer
3000er: Gross Muttenhorn (von Andermatt)
Bike+Hike: Fluebrig (Human Powered)
Ausland: Ätna-3345m

Für das 2010: Leider kann für den Sommer und Herbst noch nicht viel planen, da mir viele studienbedingte Daten noch nicht bekannt sind. Sicher aber, wenn möglich den Zugspitz Extremberglauf , das Skyrace Lodrino-Lavertezzo oder den Glacier 3000 Run . Vielleicht aber ganz andere Läufe und vielleicht werde ich auch den ganzen August irgendwo sonst in Europa sein. Sicher aber werde ich weiterhin schöne Berglauftouren, Bike+Hikes oder einfach Wanderungen machen.
Das nächste Ziel sind der Vesuv nächste Woche und eine Velotour in Südfrankreich Ende Januar.

Das wichtigste ist aber, im Gegensatz zu dieses Jahr, gesund zu bleiben. Ausserdem soll alles weiterhin einfach Spass machen.

gruss David

Andres hat gesagt: Erfülltes Jahr
Gesendet am 31. Dezember 2009 um 22:06
In diesem Jahr konnte ich zum ersten mal die zeitliche Freiheit eines AHV Rentners geniessen. Mit meiner lieb gewordenen Bergfreundin durfte ich sehr viele Touren unternehmen, Skitouren, Wanderungen, Klettersteige, Hochtouren und Klettertouren.
Dankbar bin ich, dass alle Touren unfallfrei verliefen.

Höhepunkte sind sicher folgende Touren:

Piz Bernina als Skitour mit anschliessender Überschreitung des Piz Palü und Abfahrt in traumhaftem Sulz.
Leider sind zwei Wochen später unsere Freunde Tanja, Cyrill und Daniel an eben diesem Berg von einem eigentlich kleinen Schneebrett in den Tod gerissen worden. Mich hat dieses Unglück sehr getroffen und aufgewühlt und mir wieder einmal gezeigt, wie nah am Tod wir uns in den Bergen oft bewegen.

Klettersteig auf das Daubenhorn von Leukerbad aus und wegen verpasster Bahn auch wieder zu Fuss bis ganz unten.

Hohlaubgrat auf das Allalinhorn als Eingehtour, nachher Weissmies Nordgrat

Zinalrothorn auf dem Normalweg

Obergabelhorn via Wellenkuppe und Abstieg über den Arbengrat zur Schönbielhütte

Dent Blanche via Wandfluh von der Schönbielhütte aus

Badile Nordkante (40 Jahre nach meiner ersten Begehung, diesmal mit moderner Ausrüstung!)

Überschreitung (Überkletterung) der Kreuzberge l bis Vll


Pläne für das nächste Jahr?

Hoffentlich gesund und fit bleiben!

Das wünsche ich auch allen Bergsteigerkameradinnen und Kameraden!

Andres


PS Ich habe auf diesem Forum noch keine Touren veröffentlicht, habe mir aber vorgenommen dies nächstes Jahr zu ändern.
Ich bin aber ein aufmerksamer Leser der Tourenberichte der verschiedenen Hikrs.
Da ich einmal den eigentümlichen Humor in einigen Berichten nicht besonders goutieren konnte, wurde ich sogar zum Experten eidg. reglementierten Humors befördert. Das ist nicht jeder! Danke!

mde hat gesagt: Mein Bergjahr
Gesendet am 1. Januar 2010 um 13:07
Ein guter Zeitpunkt, ein wenig Rückschau auf das Bergjahr 2009 zu halten und die Statistik à jour zu halten.

Für mich war es ein sehr aktives Jahr mit vielen tollen Erlebnissen. Dabei einzelne Touren hervorzuheben, mag ich gar nicht so gern, da damit nur den nicht erwähnten zu Unrecht Abbruch getan wird.

So war ich an 139 Tagen, also im Schnitt gut 2.5x pro Woche, alpinsportlich im Freien unterwegs. Gerade so knapp komme ich auf 100'000 Aufstiegs-Höhenmeter, wobei deren Anzahl für mich aktuell nicht im Zentrum steht, sondern ich mich mehr auf die Qualität (und Menge) der gekletterten Seillängen fokussiere.

Insgesamt machte ich im Kalenderjahr 2009 31 Skitouren, was im langjährigen Schnitt eher wenig sind. Hier lässt vor allem der eher mässige Vorwinter 2009/2010 grüssen. Highlights waren sicher die alpinen und eher selten begehbaren Touren auf die Gross Windgällen, den Bristen und den Piz Mitgel.

Auf Mehrseillängen (>5 SL)-Klettertouren war ich im vergangenen Jahr 33x unterwegs, wobei total 237 Seillängen zusammenkamen. Die Highlights sind hierbei die Touren an den Wenden- und Jegerstöcken, den Churfirsten und im Salbit.

Viel öfter, nämlich 67x ertüchtigte ich mich in einem Klettergarten oder auf kurzen Routen, wobei ich in den Genuss von 391 Seillängen kam. Besonders zu erwähnen sind dabei die erste 8a, die mir Rotpunkt gelang, 96 weitere Rotpunkt-Begehungen über 7a und der eindrückliche Aufenthalt im Elbsandstein, der Wiege des Freikletterns.

In Sachen Erstbegehungen war das Jahr auch sehr produktiv: 8 Seillängen im Bieler Jura, 1 auf der Melchsee-Frutt, 5 Seillängen Hanimoon im Urner Granit und die 8 Seillängen im Rätikon-Projekt, das noch nicht ganz fertig ist. Total habe ich 174 Bohrhaken gesetzt, Lorenzo verzeihe mir ;-)

Eine spezielle Würdigung verdienen hier sicher auch die 3 Hochtouren aufs Täschhorn, das Schreckhorn und über den Weisshorn-Nordgrat. Die wenigen restlichen Tourentage verteilen sich auf Wanderungen, Gleitschirm- und Bike&Hike-Ausflüge.

Ich wünsche allen ein tolles Bergjahr 2010. Ich habe mir abgewöhnt, lange im voraus Pläne zu schmieden. Meistens kommt es sowieso anders, als man denkt, und der Projekte, egal ob mit den Ski, am Fels, mit der Bohrmaschine oder im Hochgebirge, sind nach wie vor unzählig viele...

lorenzo Pro hat gesagt: schmunzelrunzel
Gesendet am 1. Januar 2010 um 20:23
Aiaiai Marcel

da müsste man wohl neben der CO2- auch noch eine BH-Abgabe einführen?

Guets Nüis und mach's gut!

lorenzo

alpstein Pro hat gesagt: Rückblick
Gesendet am 1. Januar 2010 um 13:36
T6 war ich noch nie unterwegs, aber erstmals Touren im T5-Bereich mit leichter Kletterei, wie z.B.

-am Kleinen Mythen oder
-oder Chammhalden und
-am Hundstein über die Schlucht

gehörten zu den Highlights des vergangenen Jahres.

Dann noch die Besteigung des

-Pico del Teide auf Teneriffa

und die ersten Gehversuche auf den Schneeschuhen

z.B. am Sunnehöreli im Glarnerland.

Ich wünsch auch allen ein gutes und unfallfreies Bergjahr 2010.

Grüße
alpstein


Henrik Pro hat gesagt: Dank der von Zaza initialisierten
Gesendet am 1. Januar 2010 um 21:08
Community TuT habe ich mich etwas spezialisiert...den Mitgängern Omeag3 Fenek und Zaza sei für Ideen und Begleitung herzlichst gedankt.

Ich werde ja nie T6 schaffen, bin froh in der Mitte mich ansiedeln zu dürfen und wie von tschiin76 ermuntert, ggf. auch etwas mehr versuchen können...soeben habe ich mir die Regionalfahrpläne der Ostschweiz zustellen lassen.

Auf euch Sputnik, Ursi und Felix ...und auf die anberaumten noch nicht konkretisierten Unternehmungen freue ich mich sehr.

Anna und Stani sei für die gigantische Arbeit am Erhalt und ongoing hikr speziell gedankt...die Community wächst beinahe hörbar!

...und nach jeder Tour gesund heimkommen, kann nicht genug unterstrichen werden...2009 war auch ein belastendes Jahr!

Move and hike well

Herzlich

silberquäki

Alpenorni Pro hat gesagt: Rückblick 2009
Gesendet am 1. Januar 2010 um 21:43
Ich war mit Gudrun im Sommer und Herbst, gesamt gut 4 Wochen, in den Berner und Walliser Alpen unterwegs.
Für uns als norddeutsche Flachlandbewohner ist eigentlich jede einzelne Tour unvergesslich - die Tatsache, dass wir von 14 Gipfeln nur auf einem einzigen andere Leute getroffen haben, bleibt für dieses Jahr besonders in Erinnerung - s. meine Berichte hier...das sind ja nun beileibe nicht gerade alles die mega-Geheimtipps gewesen !
Am nachhaltigsten in freudiger Erinnerung geblieben sind dieses Jahr:

- Äusser Fisistock über Halpigang ( landschaftlich der Hammer ! )
- Rinderhorn als einzige Seilschaft bei Wind und Wetter und vereistem Gipfelhang
- 4 Dreitausender im Wallis/Saastal Anfang Oktober ( das Mattmarkgebiet als neuer Mosaikstein der alpinen Touren )

Vielleicht ergibt sich dieses Jahr die Möglichkeit, einen leichten Gletscher-Viertausender ( Bishorn , Weißmies-ÜS von Allmagell nach Hohsaas ) in Angriff zu nehmen. Wer ähnliches vorhat, kann sich gerne bei mir melden.

Allerseits ein unfallfreies und möglichst sonniges 2010 wünschen
Martin und Gudrun




Willem hat gesagt: 2009 und 2010
Gesendet am 2. Januar 2010 um 23:31
Liebe Hikrs,

in 2009 war ich mit meiner Freundin bei schönem Wetter im Wallis - wie immer. Unsere schönste Touren:

1. Cabane du Mountet
2. Cabane de Panossière
3. Col de Balme

In 2010 haben wir sehr viel vor. Leider werden 3 Wochen sicher nicht reichen für:
- Trubelstock (T3)
- Gorge de la Veudale - Le Cheval Blanc (T3)
- Crêt du Midi - Roc d'Orzival - Becs de Bosson (T4)
- Mont de l'Étoile (T3)
- Gratwanderung Eggishorn - Bettmerhorn (T4)
- Schöllihorn - Barrhorn (T4)
- Pigne de la Lé (T5-L)
- Col de Torrent - Sasseneire - Diablon (T4)
- Augstbordhorn - Dreizehntenhorn - Schwarzhorn (T5)
- Wasenhorn (T5-L))
- Gross Bigerhorn - Balfrin (T6-L)
- Tête Blanche - Tête de Valpelline (L)

Ich wünsche alle Hikrs alles Gute für 2010, unfallfreie und schöne Touren und vor allem eine gute Gesundheit!

Herzlich,
Willem

Willem hat gesagt: RE:2009 und 2010
Gesendet am 4. Januar 2010 um 09:57
Obwohl nicht im Wallis, habe ich auch diese auf Hikr berühmte Tour vor: Äusserer Fisistock und Jegertosse

Bolivar hat gesagt:
Gesendet am 6. Januar 2010 um 16:14
Ich habe im 2009 vorallem kürzere und einfachere Touren unternommen, somit möchte ich keine speziell hervorheben, schön waren die meisten davon. Mein Highlight im vergangen Jahr war wohl die Reise durch Kolumbien und Peru, wo ich neue Landschaften und Kulturen kennenlernen durfte (ohne Gipfelbesteigungen).

Für 2010 habe ich folgende Pläne resp. Ziele:
- Rucu Pichincha 4794m (EC)
- Pasochoa 4199m (EC)
- Illiniza Norte 5116m (EC)
- Cotopaxi 5897m (EC)

Weitere Abenteuer und Touren werde ich spontan entscheiden und planen.

Gruess
Bolivar

Sputnik Pro hat gesagt: Ecuador
Gesendet am 6. Januar 2010 um 16:21
Wann gehst Du? Ich habe im Dez/Jan ebenfalls vor nach Ecuador zu fahren um nach einigen 5000er-Akkliatisationstouren menen ersten 6000er, den Chimborazu zu versuchen.

Viele Grüsse,

Andrej

Bolivar hat gesagt: RE:Ecuador
Gesendet am 6. Januar 2010 um 16:33
Ciao Andrej,
Ich werde bereits im Mai nach Ecuador reisen und bin jetzt schon gespannt, wie mein Körper auf diese Höhe reagieren wird. Bis anhin hatte ich nie Probleme in der Höhe. In den kolumbianischen Anden konnte ich bereits auf gut 5000m gewisse Erfahrungen sammeln. An den Chimborazo mag ich somit noch nicht denken, doch wer weiss...!
Da ich ohnehin einmal im Jahr in Südamerika bin, ergibt sich vielleicht mal eine Gelegenheit zusammen einen Berg zu besteigen, der Aconcagua wäre ja auch noch dort! ;-)
Gruess


Kommentar hinzufügen»