Piz Medel (3211m)


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 16. März 2009 um 14:48.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:14 März 2009
Hochtouren Schwierigkeit: L
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-TI   Gruppo Piz Medel 
Aufstieg: 1900 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Curaglia nur ist man mit ÖV für die Eintagestour zu spät dran
Unterkunftmöglichkeiten:Medelserhütte

Aus dem Gletscherplateau rund um den Piz Medel ragen ein halbes Dutzend Dreitausender. Am bequemsten werden diese Gipfel im Spätwinter bzw. Frühling mit Ski oder Snowboard bestiegen, nach Norden wie Süden gibts grosszügige Abfahrten zu geniessen. Die Aussicht ist eine der Besten im ganzen Alpenhauptkamm, Gipfelexperten dürfen sich mindestens eine Viertelstunde Zeit nehmen, um jede Spitze zu bennen.

Lange und überaus lohnende Skitour bei Traumverhältnissen

Meist wird der Piz Medel in zwei Tagen über die Medelserhütte bestiegen. Bei unserer Variante als Eintagestour spart man gut 250 Höhenmeter, verpasst dafür die angeblich ausgezeichnete Küche von Arnaldo.

Von Curaglia dem Fahrweg folgend ins Val Plattas. Wo sich das Tal verengt, kann je nach Schneeverhältnissen am Westhang oder Osthang (steiler aber direkter) aufgestiegen werden. Über die Ebene der Alp Sura auf dem Hüttenweg zur Medelserhütte bis zum Abzweiger Richtung Medelsertgletscher auf etwa 2250m. Bis zum Gletscher ist das Gelände etwas steiler (30-35°), der Gletscher selbst ist flach. In einer grossen Linkskurve zum Gipfelaufbau, der von Norden gewonnen wird. Vom Skidepot auf der Firnkuppe in 5 Minuten einfach (ohne Kletterei, Pickel und Steigeisen in der Regel nicht nötig) über den etwas exponierten Gipfelgrat zum höchsten Punkt.

Abfahrt durch die Lücke zwischen Refugi da Camutschs und Piz Medel auf den Glatscher da Plattas. Auf der Ostseite des Piz la Buora über Traumhafte Hänge ins Val Plattas. Auf 2300 m kann links eine Seitenmoräne angepeilt und im Couloir Richtung Plaunca da Mesuras gequert werden. Dies erspart das Stöckeln in der Ebene, man verpasst aber auch die perfekten Nordhänge bis hinunter in die Alp Sura.
Nach der Ebene hält man mit Vorteil orografisch rechts und fährt unter dem Westhängen des Piz Caschleglia (Achtung Nassschneerutsche aus der Flanke) durch schönes Skigelände bis ca. 1800m, wo der Bach wieder zurück auf den Alpweg gequert wird. 

Verhältnisse: Morgens gefrorene Schneeoberfläche, in Nordhängen bis 1800m, in anderen Expositionen bis auf über 2500m. Gletscher sehr gut eingeschneit, keine sichtbaren Spalten. Zuoberst windgeprägt hart, ab 2900m windgepresster Pulver, darunter lockerer Pulver herrlich zu fahren. Unter 1900m feucht, aber gut drehend.

Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L ZS-
11 Feb 11
Piz Medel 3210,7m · Sputnik
S
17 Apr 10
Piz Medel 3211 m (Sud Grat) · skiboy1969
WS+ I
16 Jul 06
Piz Medel 3211m · MicheleK
T3 WS I
SS+

Kommentar hinzufügen»