Piz Curvér (2971m)


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 8. April 2009 um 13:26.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberhalbstein
Tour Datum: 2 April 2009
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 1650 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Savognin oder cff logo Parsonz. Im Frühling kommt man um ein Auto oder eine Übernachtung vor Ort nicht rum.

Vielleicht liegts daran, dass der Piz Curvér kein Dreitausender ist? Oder dass der zentrale Gipfel Mittelbündens nicht ganz einfach zu erreichen ist? Auf jeden Fall erhält der Piz Curvér seltener Besuch, als zu erwarten wäre - er hatte noch keinen Hikr-Eintrag. Wer mit Ski unterwegs ist, wird von den rassigen, langen Abfahrten nach Norden oder Osten begeistert sein.

Frühlingstour in totaler Einsamkeit und eine Sulzabfahrt zum Schwärmen

Ausgangspunkt für den Piz Curver von Osten ist die Alp Foppa, wenn man von den Bergstationen Martegnas oder Piz Cartas der Savogninbahnen startet. Im Frühling ist schon die erste Bahn zu spät, dann bietet sich ein Anstieg von Salouf oder Parsonz an, unsere hier dokumentierte Variante.
Über die idealen Skihänge von Sur Trotg gegen den Vorgipfel P. 2859. Auf 2500m steilt sich der Hang auf 35°  auf, im Mittelteil und kurz vor dem Grat gegen 40°. Nun westlich des Gipfelgrat erstaunlich einfach, bei guter Schneelage durchgehend mit Ski, bis zum Piz Curvér.
Als Abfahrt bieten sich bei sicheren Verhältnissen die Nordhänge zur Alp Taspegn und weiter nach Zillis an. Alternativ kann auch westwärts über die Alp Neaza nach Pignia abgefahren werden. Wir folgen den wunderschönen Firnhängen über Cre digl Lai und Salatschigns zurück nach Parsonz, Brücke P. 1328.

Verhältnisse:
Zur Zeit perfekte Verhältnisse! Nach klaren Nächte sind die Osthänge gut durchgefroren und bieten eine fantastische Sulzabfahrt, Abfahrt ideal um ca. 10 Uhr.  Am Gipfelgrat war sogar noch Pulver zu finden. Wir benötigten weder Pickel noch Steigeisen, bei weniger ideale Bedingungen aber nützlich.

Randbemerkung: Mein Begleiter absolvierte die Tour mit Splitboard, grautliere! Mit Harscheisen konnten auch die steilen Osthänge problemlos begangen werden - womit wieder einmal mehr die alpintauglichkeit der neueren Modelle bewiesen ist!

Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt: Traumhänge !
Gesendet am 8. April 2009 um 20:26
Da überlegt man ernsthaft, ob man von Schneeschuhen nicht doch auf Skitouren umsteigen soll.

Grüße
alpstein


Kommentar hinzufügen»