COVID-19: Current situation

Hikr Treff 2013 Teil 1


Published by WoPo1961 , 16 October 2013, 18h45.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike:11 October 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Time: 1 days 2:30

Mit nur wenigen Tagen Verspätung greift nun auch der Schweizhutträger zum virtuellen Briefpapier. Das Hikr-Treffen 2013 muss gedanklich, schriftlich und gefühlsmäßig auf- und verarbeitet werden.
Hikr-Treffen 2013.. alleine diese Worte zergehn schon auf der Zunge wie ein köstliches Käsefondue. Und genau so, wie ich mich auf ein köstliches Käsefondue freue, hab ich mich monate-, nein, was schreibe ich.., jahrelang auf dieses Hikr-Treffen gefreut. Denn bekanntermaßen war ja das Hikr Treffen 2012 leider gecancelt worden, auf Grund der damaligen Wetter-bzw Schneesituation. Und schwupps sind wir schon beim ersten Punkt. Denn mittlerweile stimmt wohl ein alter flachlandhausener Bauernspruch: it's Hikr-Time, der Schnee kommt heim.
Vermutlich ist es egal, wann solch ein Treffen stattfindet, denn wir können die Uhr danach stellen: es wird garantiert einen prächtigen Flockenfall geben! Dafür ist es dann auch um so gemütlicher, sich beim knisternden Ofen die eiskalten Füße zu wärmen, das Brot in die Käsesuppe zu tunken und mit einem Schnaps, der einem fast die Schlappen auszieht, den Abend abzurunden.
 Man stelle sich bloß vor, es wäre einmal total anders; man säße in der heissen Abendsonne bei geschätzten 20 Grad zum Beispiel vor dem Clubheim Fälensee. Millionen von Mücken sirrten um uns herum, die Schweissperlen tropften in die Augen, warmer Möhl und noch wärmeres Bier müßten verkostet werden...brrrr......schnell weg mit solch gruseligen Gedanken, war auch nur ein übermütiges Hirngespinst.

Die weltbeste Begleiterin und meinereiner wollten ursprünglich ab der Stauberen zur Bollenwees schawenzeln, aber als am Freitag Morgen auch der letzte Hikr carpintero von diesen Plänen Abstand nahm (weil es nächtens so 30-40 cm Neuschnee gab), waren wir uns nicht mehr ganz so sicher, ob es die pfiffigste Alternative wäre, auf diese Weise zum Hikr Treffen zu gelangen. Anstatt also mit schweren Gepäck leicht abzusteigen, stiegen wir nun..... mit schweren Gepäck nicht leicht auf. Aber selbst schuld, wenn man sogar ein Nikolauskostüm mit hinaufschleppt. Spätestens dann ist Schluß mit dem elfenhaften hinaufsteigen.
In gemütlichen 2,5 Std stapften wir um die Mittagsstunden am Plattenbödeli vorbei hinauf zur Bollenwees. Mehrmals wurden wir bei diesem Vorgang überholt und Allen, die an uns vorbei wollten, wurde die gleiche Frage gestellt: "Naa, auch zum Hikr-Treffen?" Aber anscheinend waren wir die einzigen Menschen weit und breit auf diesem Planeten, die zum HkT (nicht zu verwechseln mit HKT.. für gewisse Insider ein nicht unbekanntes Getränk aus den nördlichen Gefilden) gingen. Und auch beim Eintreffen an der Bollenwees konnten keine bekannten Hikr-Gesichter entdeckt werden..huch, war es im letzten Moment doch noch abgesagt worden?! Etwas unruhig geworden, wollte ich sogleich zum Clubheim Fälensee aufsteigen, wurde aber von spontanen Kaffeewünschen einer mir nicht ganz unbekannten Dame erstmal ausgebremst...(wobei ich das Kaffeetrinken dann doch auf gemütliche 2,5 Minuten "etwas" beschleunigen konnte :).
Große Erleichterung dann beim Hinausgehen: laponia41 kreuzte unseren Weg! Endlich ein vertrautes Professorengesicht, das konnte nur als sicheres Zeichen für ein gutes Treffen gewertet werden! Und tatsächlich: beim Erreichen des Clubheimes hatten wir Gewissheit.:.. aaahh, das HkTreffen findet doch statt!!!
Nett begrüßt vom Organisatorteamchef Seeger wurde ich sogleich in die wichtigsten Dinge der folgenden 48 Stunden eingewiesen.. dort gibt es Getränke... und dort ist das Klo :-))
Als ich dann endlich die gemütliche Gaststube betrat und mich einige bekannte (Hikr) Gesichter wie z.B. Elju oder MunggaLoch  und ein paar neue (Hikr) Gesichter wie carpintero oder Mo6451 anstrahlten, war der Schweizhutträger endlich dort angekommen, wo nach er sich sooo lange gesehnt hatte.... sehr schönes Gefühl, das!!!!!

Mindestens genauso schön war das Gefühl, als die ersten Käsefonduetöpfe auf den Tisch gestellt wurden.. und für mich sogar 3!!! Fonduegabeln. Leider war es angeblich nur ein Versehen und mein Gabelreservoir wurde auf ein Minimum reduziert. Aber mit nur einer Gabel in der Hand ist das mit dem Käsefondue so eine Sache. Denn natürlich genieße ich getunktes Brotstück für getunktes Brotstück... und eh ich mich nach meinen gefühlten 4-5 Brotstücken versah, war der Käsepott auch schon wieder leer. Da saßen doch mal wieder die größten Käsefondueschneisenzieher mit an "meinem" schönen Töpfchen!! 
Ein gewiefter Käsefondue-Taktiker so durfte ich in diesen Minuten lernen, holt sich ein paar nicht ganz soo hungrige Damen an sein Käsetöpfchen.. und schon kann ER den halben Abend genussvollst aus dem Pöttchen schlemmen... non scolae sed vitae discimus (endlich darf ich an mehr als passender Stelle meine bescheidenen Lateinkenntnisse aus meiner Zeit als alter Gallier einmal anwenden: "nicht für die Schule sondern fürs Leben lernen wir"... garnicht mal so unpfiffig, diese Lateiner!))
Meine persönliche Rettung nahte als bald, denn nevada und marmotta kamen zur etwas späteren Stunde noch dazu... und mit ihnen ein neues, prall gefülltes Käsepöttelein. Und weil die Beiden meine Freunde sind, hab ich ihnen natürlich auch bei der Leerung geholfen.. ein Schweizhutträger hilft, wo er helfen kann!!
Übrigens, je mehr getunkte Brotstücke ich gegessen hatte, umso besser konnte ich all meine Schweizer Hikr Freunde verstehen. Ob Inner-, Ausser-, oder Rundherum-Schweizer, die Kommunikation war nahezu grandios...gerüchteweise soll es in meinem persönlichen Umfeld jemanden gegeben haben, die behauptete, es habe an diversen alkoholischen Getränken gelegen... aber tztz, Gerüchte werden überbewertet!
...Fortsetzung folgt...

nein, Fortsetzung folgt NOCH nicht ganz, ich möchte schon mal ein dickes, fettes Pauschallob an die Organisatoren Seeger, Barna10, MunggaLoch, Sherpa  los werden.
"Mädels", dat habt ihr aber verdammt gut hinbekommen!!!

so, jetzt aber; Fortsetzung folgt!!


 




Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

marmotta says: Verkehrte Welt
Sent 16 October 2013, 19h51
Ja, der regelmässige Wintereinbruch zum Hikr-Treff ist ebenso sicher wie das Tauwetter an Weihnachten.

Deshalb bin ich dafür, den Hikr-Treff auf Heiligabend zu verlegen - denn ich liebe weisse Weihnacht!!!

Wie immer ein super unterhaltsamer und lustiger Bericht. Freu mich schon auf die Fortsetzung!

WoPo1961 says: RE:Verkehrte Welt
Sent 16 October 2013, 21h25
He Murmel, das heißt doch nicht lustiger Bericht, es ist ein "luschtiger" Bericht... (fast) ernsthaft; hab mich so an deinen Dialekt gewöhnt, das ich alles Andere schon als nicht ganz richtig geschrieben empfinde!!!... soll jetzt ein Kompliment sein!...
vielen Dank für deinen Kommentar, freut mich sehr!!! Echt jetzt!!!

MaeNi says:
Sent 16 October 2013, 19h51
Bericht aus des Flachlandhauseners Feder - Lachmedizin sondergleichen - erhellt gleich das Gemüt!

WoPo1961 says: RE:
Sent 16 October 2013, 21h28
He, MaeNi`s! Muss ich mir etwa Sorgen machen? Braucht ihr tatsächlichen n WoPo-Bericht für eine Gemütserhellung??? He, ihr wohnt in der wunderschönen Schweiz, direkt am Berg sozusagen... ich würd täglich mit nem breiten Grinsen durch die Welt tappern, wenn ich die Berge vor meiner Haustür hätte! Aber ok, so ein MaeNi-Bericht macht meine Laune auch immer besser!!... aber ich hab auch keine Berge vor der Haustür

MaeNi says: RE:
Sent 17 October 2013, 08h08
Nein, nein - wir sind ja sehr zufrieden und haben sonnige Gemüter :-) Aber mit WoPo1961-Berichten wird's noch eine Spur sonniger....es geht gerade noch so OHNE Sonnenmilch... ;-)

WoPo1961 says: RE:
Sent 17 October 2013, 09h19
:-)) DAS freut den kleinen Schweizhutträger jetzt sehr.. und trägt grad mal Sonnenmilch auf, vor lauter Sonnenschein!


Post a comment»