COVID-19: Current situation

Aug 31
Oberwallis   T3+  
31 Aug 01
1) Le long de la frontière italo-valaisanne : Col de la Nuefenen - Val Formazza - Binn
Depuis l'un des derniers tournants du versant valaisan du col de la Nufenen, nous nous dirigeons vers le barrage du Gries pour poursuivre jusqu'au col du même nom qui fait frontière entre la Suisse et l'Italie. Une fois descendus à l'alpage de Bettelmatt, nous comptons encore une bonne heure pour atteindre l'excellent refuge...
Published by Boub 10 December 2010, 06h54 (Photos:12 | Geodata:1)
Aug 30
New York   T2  
30 Aug 01
Slide Mountain - auf den Spuren von John Burroughs und Thomas Cole
Slide Mountain ist der höchste Punkt der Catskills, mit 1274 Metern. Hendrick Hudson, der im September an Board der Half Moon auf dem nach ihm benannten Hudson River gen Norden fuhr, bezeichnete die Catskills als die Mountains in the Sky. Richtig berühmt wurden die Catskills erst durch den Schriftsteller John Burroughs und...
Published by detlefpalm 30 December 2018, 10h56 (Photos:5)
Aug 29
Glarus   T5 PD II  
29 Aug 01
Bös Fulen
Schöne Bergtour auf den Bös Fulen Wer kennt ihn nicht, den Bös Fulen? Seines Zeichens höchster Schwyzer und markanter Gipfel über Braunwald. Eines der ersten Ziele für jeden, der mit Bergsteigen in der Ostschweiz beginnt. Damals im Jahr 2001 gab es noch kein Hikr.org, das über jede Route Haufenweise Berichte und Bilder...
Published by Delta 4 January 2014, 19h31
Aug 27
Oberwallis   T3 AD III  
27 Aug 01
Zinalrothorn - Überschreitung
Beim Scannen der alten Bergdia`sfielen mir auch die Bilder der Zinalrothornüberschreitung in die Hände und ruckizucki schwelgte der Herr Schreiberling wieder in alten Erinnerungen. Zusammen mit meinem Bergkollegen Reinhard hatten wir uns für mehrere Tage in der Mountethütte eingerichtet. Wie immer, wenn der...
Published by WoPo1961 29 July 2010, 18h15 (Photos:12)
Aug 26
St.Gallen   T5  
26 Aug 01
Stollenfurgge – Schnüerliweg
Interessante Wanderung unmittelbar unter den Wänden der Churfirsten Wer die Churfirsten gesehen haben will, muss diese Tour gemacht haben – ein wahrer Genuss in wilder und eindrücklicher Umgebung! Mehr Einblick in die Churfirsten-Wände bekommt man nur mit dem Gleitschirm! Betrachtet man die Churfirsten vom...
Published by Delta 16 May 2007, 07h34 (Photos:4 | Comments:1)
Bellinzonese   T2  
26 Aug 01
Rifugio Garzonera (ab Nante)
Route: Nante (1423 m) -  Crenn - Alpe di Ravina - Pkt. 1786 - Zemblasca  (1761 m) - Rifugio Garzonera SAT (1973 m) ..und zurück (Mit mamma e papà.)
Published by neutrino 16 May 2007, 10h51
Aug 25
Basse Engadine   T5 PD II  
25 Aug 01
Piz Linard 3410,3m
AUF DAS WAHRZEICHEN DES UNTERENGADINS. Der Piz Linard ist das Wahrzeichen des Unterengadins, seine Pyramide ist besonders von Zernez aus gesehen sehr impossant. Die Besteigung des Berges ist gar nicht so schwierig wie man meinen könnte. Ab dem Wandfuss steigt man durch ein gut gestuftes Couloir auf ein Schuttband in der...
Published by Sputnik 1 April 2006, 11h25 (Photos:14 | Comments:2)
Uri   T3  
25 Aug 01
Übergang Chelenalphütte – Bergseehütte
Gestartet vom Göscheneralpsee, auf dem Huttenweg zur Chelenalphütte, Übergang zur Bergseehütte via Vorder Mur - Hinter Mur auf einem blau-weiss markierten Weg, anschliessend Abstieg nach Göscheneralpsee. Die steilste Stelle ist gerade nach der Chelenalphütte, wo einige Fixseilen helfen ein paar...
Published by Marcof 19 January 2007, 12h45
Aug 23
Oberengadin   T4+ F I  
23 Aug 01
Piz Quattervals 3164,8m
BERG DER VIER TÄLER IM HERZEN DES SCHWEIZER NATIONALPARKS. Der Berg liegt im Herzen des Schweizer Nationalparks und darf nur über die beschriebene Route bestiegen werden! Die Landschaft ist ausserordentlich schön, auch ohne Gipfelbesteigung ist ein Besuch des Parkes auf jedenfall lohnenswert! Bis ins Val Valletta hinein...
Published by Sputnik 1 April 2006, 11h48 (Photos:11)
Surselva   T4 AD  
23 Aug 01
Tödi
Lange Hochtour auf den höchsten Glarner – der Tödi, ein grossartiger Berg! Der Tödi, der höchste Glarner und weit herum ein beherrschender Gipfel, ist der Traum vieler Schweizer Alpinisten. Die Besteigung des „breiten Kopf“ ist technisch nicht besonders schwierig, verlangt aber Ausdauer und ist wegen der...
Published by Delta 10 July 2007, 10h25 (Photos:6)
Aug 22
Bellinzonese   T6  
22 Aug 01
Wandern ohne Netz
Erinnerungen sind Erinnerungen. Wanderungen sind Wanderungen. Erinnerungen an Wanderungen sind Erinnerungen an Wanderungen. Zwischen diesen drei Behauptungen gibt es keine Verbindungen. Wow! Ich glaube, ich habe es endlich geschafft. Ich hebe ab! Eben nicht! Mein rechtes Knie macht mir zu schaffen. Mein rechtes Knie...
Published by mong 16 January 2017, 03h00 (Photos:27 | Comments:14)
Aug 20
Locarnese   T3  
20 Aug 01
Hendar Furggu/Bocchetta Foglia (ab Bosco/Gurin)
Route: Bosco/Gurin (1503 m) - Eggu - Natscha - Grossalp (1907 m) - Tal (Pkt. 1990) - Bort (Wegverzweigung) - Pkt. 2166 - Bann - Hendar Furggu/Bocchetta Foglia (2419 m) ..und zurück (Kurz vor dem Pass teilweise weglos auf Geröll (hier T3 ..sonst T2). Bis Grossalp mit mamma e papà.)
Published by neutrino 16 May 2007, 11h31
Aug 18
Glarus   T4 PD-  
18 Aug 01
Vrenelisgärtli – Ruchen
In einem Tag auf der Normalroute aufs Vreneli – eine einfache Hochtour. Vrenelisgärtli – der Hochtouren-Berg für jedermann! Und dazu landschaftlich sehr reizvoll! Die Passage am Schwandergrat ist etwas ausgesetzt, die Kletterei am Gipfel ist einfach. Zusammen mit einem Besuch des Ruchens eine lohnende Tagestour. Es...
Published by Delta 16 May 2007, 07h29 (Photos:4 | Comments:2)
St.Gallen   T3  
18 Aug 01
Von Alt St.Johann auf zwei Churfirsten
Die mit senkrechten Wänden zum Walensee abfallenden Churfirsten haben eine wesentlich zahmere grasige Nordseite,über die sie relativ leicht besteigbar sind.Wer auf Seilbahnen verzichtet muss dabei von Alt St.Johann aus ca. 1400Hm überwinden. Start in Alt St.Johann auf guten bezeichneten Wegen zur Alp Selamatt und weiter ohne...
Published by trainman 15 May 2011, 13h46 (Photos:6)
Aug 17
Bellinzonese   T2  
17 Aug 01
Lago Pécian (ab Piora)
Route: Piora (1851 m, Parkplatz unter dem Staumauer) - Uferstrasse - San Carlo (1915 m) - Cadagno (di fuori, 1917 m) - Alpe Piora (mit Forschungszentrum, 1964 m) - Capanna Cadagno (1987 m) - Pian Murinascia (linken Weg) (mit sonnentankenden Murmelis) - Val Piora - Pkt. 2174 - Lago della Segna - Piano dei Porci (2210 m) - Piano...
Published by neutrino 16 May 2007, 12h08
Aug 16
Bellinzonese   T3+  
16 Aug 01
Traversata Ticinese Ost (5.+6. Tag)
Konsequenterweise kann man die Süd-Nord-Durchquerung mit den weiteren Etappen via Passo del Laghetto zur Capanna Adula UTOE oder CAS fortsetzen und dann weiter bis zum Rif. Michaela Motterascio in die Greina wandern, womit man das Tessin dann verlässt. Da ich diese Strecken schon kannte, wollte ich diese Tour mit einem Gipfel...
Published by basodino 22 November 2009, 00h33
Oberwallis   T3  
16 Aug 01
Von Zermatt aufs Oberrothorn(3415m)
Das Oberrothorn ist mit 3415m nicht gerade klein,aber angesichts der Viertausender in der näheren Umgebung doch nur zweitrangig.Es bietet aber einen sehr schönen Überblick auf die Zermatter Bergwelt,wenn das Wetter mitspielt.Leider hat es sich bei meiner Tour im Lauf des Nachmittags immer weiter verschlechtert,sodass ich...
Published by trainman 5 May 2011, 01h53 (Photos:3)
Aug 15
Avers   T5  
15 Aug 01
Piz della Palù (3179 m)
Ausgangspunkt Parkplatz am Lago di Lei. Aufstieg in ziemlich gerader Linie zum Gipfel, zuerst über Wiesenhänge, ab gut 2500 m über Steine. Viele Blocktrümmer und unstabile Blöcke. Abstieg zuerst in Richtung Passo Crotto, dann wieder Wechsel nach Süden und ungefähr auf dem gleichen Weg ins Tal...
Published by rihu 23 December 2006, 09h29
Bellinzonese   T4+  
15 Aug 01
Traversata Ticinese Ost (3.+4. Tag)
Nach der langen Etappe gestern, war ich froh, dass heute weit weniger auf dem Programm stand. Zunächst geht es hinab ins Val Pontirone. Man kann natürlich der Straße entlang absteigen, die von der Alpe di Cava ins Tal führt. Es bietet sich jedoch an bald unterhalb der Alpgebäude (2005 m), die Abkürzungen anzunehmen und so...
Published by basodino 22 November 2009, 00h33
Aug 14
Trentino-South Tirol   T4- I AD  
14 Aug 01
Cima Pisciadu und Piz Boe
2001 fuhren wir in die Dolomiten um meinen ersten Klettersteig zu begehen. Mein Vater wählte den Pisciadu Klettersteig. Er ist nicht allzu schwer, auch für Kinder wie mich (damals 11) möglich. Aufgrund des großen Andrangs stiegen wir erst nachmittags ein und waren so erst abends an der Pisiaduhütte. Später gab es im Tal noch...
Published by Sebi4190 13 January 2013, 12h51