Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli

Oberhasli


Sortieren nach:


2 Tage ↑1400 m↓1700 m   T3  
21 Jul 17
Windegghütte et Furtwangsattel
English version here Je suis déjà monté deux fois à la Windegghütte : une fois à la journée en 2010, pour voir le nouveau pont suspendu, puis à nouveau en 2012 avec l'intention de poursuivre le lendemain jusqu'à Guttannen en passant par le Furtwangsattel. Hélas, la météo nous a joué des tours et nous sommes...
Publiziert von stephen 26. Juli 2017 um 20:44 (Fotos:19)
   6a+  
21 Jul 17
"Goldregen" und "Lucky Luke" am Sustenpass
Rund um den Sustenpass gibt es einige sehr schöne Klettermöglichkeiten. Ganz besonders schön ist die Route "Goldregen" im Sektor "Platten" am Steingletscher. Der Zustieg ist kurz und die Absicherung sehr gut. Da die Touren nicht allzu lange sind, eignen sie sich ideal für das derzeit recht instabile Wetter. Im Goldregen kommt...
Publiziert von Matthias Pilz 29. Juli 2017 um 14:55 (Fotos:9)
   5b  
21 Jul 17
"Gletscherschär" und "Schlangen zig-zag" am Steingletscher
Die Gletscherschliffplatten am Steingletscher zählen landschaftlich und wegen der außergewöhnlich schönen Felsen zu den schönsten Gebieten der Schweiz. Die Routen sind in unteren Schwierigkeitsgraden angesiedelt, kurz (bis 4SL), bestens abgesichert und der Zustieg ist einfach, somit ist das Gebiet ideal für Einsteiger und...
Publiziert von Matthias Pilz 29. Juli 2017 um 15:02 (Fotos:5)
5:00   T3 6a  
17 Jul 17
Engelhörner-Weekend: Schneewittchen 6a
Von der Engelhornhütte aus ins Ochsental und dann linkerhand oberhalb des Klettergartens auf dem Band, welches man auch zur Überschreitung Klein und Gross Simeler nutzt, ca 100m in Richtung Talausgang. Das Topo bzw Photo im Filidor ist FALSCH, der Einstieg befindet sich links von der grossen Verschneidung nach einem kleinen...
Publiziert von dominik 19. Juli 2017 um 14:09 (Fotos:8)
↑1700 m↓1700 m   T5  
17 Jul 17
Golegghore
Golegghore Vermutlich wird dieser Berg eher im Winter (Skitourenzeit) als im Sommer bestiegen. D.h. wer eine einsame Bergtour auf einen aussichtsreichen Gipfel unter die Füssen nehmen will, ist hier genau richtig. Einziger Schönheitsfehler: Die Tour ist recht mühsam. Ab dem Gruebensee bis auf den Gipfel müssen viele Blöcke...
Publiziert von Aendu 19. Juli 2017 um 10:20 (Fotos:35 | Kommentare:2)
8:00   T6 6a  
16 Jul 17
Engelhörner-Weekend: Vorderspitze Kombination Näbel u Chempä/Westkante 6a
Zustieg über die feuchte 3. Rinne mit Klemmblock in klassischer Klemm-Spreiz-Würg-Technik und danach eine unangenehme Querung nach rechts zu den Schrofen auf schuttigem Band (1 BH). Über die Schrofen zum Beginn der Westkante, dort nach rechts abbiegen und dann sich am linken Rand der Schrofen haltend (logisch, oder?) zum...
Publiziert von dominik 19. Juli 2017 um 14:09 (Fotos:27)
8:00↑700 m↓700 m   T5 II  
15 Jul 17
Bft 6, 0°C - abandon à la Zinggenlicke
La météo annonçait du beau temps avec un zéro à 2800m et un bon vent du nord-ouest. Et bien, on n'a pas été déçu. Seulement voilà, le brouillard s'est encore mêlé à la partie rendant le tout quelque peu scabreux, au point de renoncer aux derniers 50 mètres de dénivellation jusqu'au sommet. On aura donc jeté...
Publiziert von bergpfad73 16. Juli 2017 um 21:59 (Fotos:33 | Kommentare:2 | Geodaten:1)
6:00   T5+ 6a  
15 Jul 17
Engelhörner-Weekend: Rosenlauistock Haslizwerg 6a
Von der Engelhornhütte AACB unter der NO-Wand des Rosenlauistocks vorbei, über Schrofen hoch zum Einstieg des Haslizwergs. Da schon zwei andere Seilschaften in der Route waren, gingen wir rechts im Couloir hoch, danach links über das Band zum Einstieg der Westkante, wo wir die 2b und 5c kletterten und dann zum Haslizwerg...
Publiziert von dominik 19. Juli 2017 um 14:09 (Fotos:13 | Kommentare:3)
4:00↑750 m↓750 m   T4 II  
7 Jul 17
Hohhoren (2771 m); unbekannter Gipfel über dem Grimselpass
Die Idee zu dieser Tour hat mir das soeben erschienene Buch von Sabine und Fredy Joss - Alpinwandern/Gipfelziele - Berner Oberland (2017, SAC-Verlag) gegeben. In diesem Buch sind 40 Gipfelwanderungen vom Saanenland bis zum Sustenpass, zudem auch noch zusätzliche benachbarte Gipfelziele, abgehandelt. Ich schätze diese Reihe des...
Publiziert von johnny68 7. Juli 2017 um 18:04 (Fotos:16 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
3:30↑900 m↓900 m   T4 I  
26 Jun 17
Axalphorn - Tschingel - Fliegerschiessplatz
Die Axalp bzw. das Gebiet zwischen der Oltschiburg, dem Axalphorn, dem Tschingel, dem "Grätli", dem Wildgärst sowie dem Garzen ist bekannt als einer der weltweit am besten ausgestatteten Gebirgs-Fliegerschiessplätze. Die Jets starten im nahen Meiringen und fliegen den Schiessplatz von Osten über das Oltscherental an, visieren...
Publiziert von johnny68 26. Juni 2017 um 18:01 (Fotos:17 | Geodaten:1)