COVID-19: Current situation

Saane XII, Rossens bis Posieux


Published by rihu , 21 February 2021, 15h56.

Region: World » Switzerland » Fribourg
Date of the hike:20 February 2021
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-FR 

Wieder einmal Schwierigkeiten im Bahnhof Bern. Mein Zug nach Fribourg fällt aus und wieder ist Gleiswechsel und Tempo gefragt, um noch einen Ersatz zu erreichen. Trotzdem, ich bin rechtzeitig in Rossens angekommen. Was sofort ins Auge sticht sind die vielen schönen und imposanten Bauernhäuser. Die weite Landschaft beeindruckt mit den vielen Äckern und den Wäldern rundum, vor allem bei diesem prächtigen Wetter. So gelange ich auf der Strasse nach Corpataux, denn einen Weg dem Fluss entlang gibt es nicht. Eindrücklich ist hier in diesem Dorf die gewaltige Kirche. Daran vorbei führt der Weg nach unten zur Saane. Beim kleinen Weiler La Tuffiére geht eine grosse Brücke über den Fluss. Bevor ich auf der linken Seite des Flusses weitergehe ist ein erster Blick von der Brücke obligatorisch. Von oben kommt die Saane durch dicht bewaldetes Gebiet. Und der Blick abwärts zeigt die riesigen Felswände des rechten Ufers. Ein sehr schöner Waldweg führt auf der linken Seite in Richtung Norden. Da gibt es viele Kleinigkeiten zu entdecken. Auffällig sind das viele Fallholz und die recht urtümliche Gegend. Schon bald nach einer Schleife der Sanne folgt ein steiler Aufstieg in Richtung Posieux. Das ist eigentlich eine recht kurze Wanderung, doch ich habe noch etwas im Sinn. Oben angekommen sehe ich nicht weit entfernt eine Bushaltestelle. Querfeldein gehe ich hin, doch oh Schreck, trotzdem dass ich die Häuser von Posieux vor mit habe steht auf dem Schild Ecuvillens. Aber einige Hundertmeter weiter von liegt die richtige Haltestelle. Schon bald kommt der schon ziemlich überfüllte Bus und ich muss ja nicht weit fahren. Schon einige Stationen weiter steige ich wieder aus bei der Brücke über die Glâne. Hier kann ich noch eine Pendenz erledigen. Hier auf der Brücke ist es nämlich möglich die Mündung der Glâne zu sehen. Und eine Stunde später geht dann die Heimreise weiter. 


Hike partners: rihu


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»