COVID-19: Current situation

Saane XV, Auge Sous-Pont bis Pensier


Published by rihu , 10 April 2021, 18h51.

Region: World » Switzerland » Fribourg
Date of the hike: 9 April 2021
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:

Nun muss ich doch einmal die SBB loben. In St. Gallen kam die Meldung, dass der IC1 ausfällt. Da hätte ich nämlich bis Fribourg sitzenbleiben können. Mit einer 20 Minuten späteren Verbindung war es trotzdem möglich in Zürich den IC1 zu erreichen. So bin ich exakt zur vorgesehenen Zeit in Fribourg Sous-Pont eingetroffen. Mein Weg führt der Saane entlang bis unter die imposante Poyabrücke. Da kommen mir sofort gewisse Erinnerungen. Ich absolvierte nämlich 1963 in der Kaserne La Poya die Winter-Rekrutenschule. Damals herrschte noch strenge Disziplin mit schikanösen Vorgesetzten und Kollektivstrafen, heute undenkbar. Ein einziger Ausweg war noch der Versuch, eine Krankheit vorzutäuschen. Heute gefällt es mir hier um vieles besser. So geht es weiter auf dem Weg über die Brücke unten zur Déchetterie des Neigles. Ich gehe hinein und mache noch eine Aufnahme vom Becken der ARA. Dann saust plötzlich eine Dame herbei und komplimentiert mich wieder nach aussen. Der Fussweg sei aussenherum und hinten gäbe es keinen Ausgang. So geht es dem Schrottplatz vorbei mit schönem Ausblick auf den Fluss. Dann folgt ein Aufstieg bis zur Eisenbahnlinie bei Le Palatinat. Ich nehme den Weg nach links und bei der nächsten Unterführung komme ich auf die andere Seite der Eisenbahn. Es ist hier ein grosser Platz, nicht gerade eine Flusswanderung, sondern eher ein Bummel durch Bezirke von Fribourg. Es ist halt einfach so, dass auf dieser linken Seite der Saane kein durchgehender Fussweg vorhanden ist und auf der rechten Seite ist weit und breit kein ÖV vorhanden. In Granges-Paccot gibt es eine Vielzahl verschiedener Ladengeschäfte. Die Strasse überquert die Autobahn und ein wenig weiter oben gelangt man zur Porte de Fribourg, der letzten Haltestelle von Bus No. 1. Hier nehme ich die Strasse in Richtung Murten. Diese ist nicht gerade angenehm zu gehen, bleibt doch meist nur der Strassenrand und der Verkehr ist recht lebhaft. Doch bereits ein kleines Stück weiter gibt es die Möglichkeit für einen kleinen Umweg. Eine kleine Strasse geht über Cormagens nach Pensier. Auch auf dieser Strecke ist die Vegetation schon recht fortgeschritten. So gibt es immer wieder etwas Blühendes oder einfach nur Sträucher und Bäume mit neuen Blättern. In Pensier habe ich mein Tagesziel erreicht, hier ist unterdessen auch die Saane zum Lac de Schiffenen geworden.

Noch eine kleine Anmerkung: Hier schliesse ich meine Wanderung entlang der Saane ab. Es fehlt nur noch das oberste Stück (Saane I), doch das wird frühestens im Sommer möglich sein.
 

*Etappe 2 *Etappe 3 *Etappe 4 *Etappe 5 *Etappe 6 *Etappe 7 *Etappe 8 *Etappe 9 *Etappe 10 *Etappe 11 *Etappe 12 *Etappe 13 *Etappe 14  Etappe 15  *Etappe 16 *Etappe 17 *Etappe 18


Hike partners: rihu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»