World » Italy » Friuli Venezia Giulia

Friuli Venezia Giulia


Order by:


4 days    T1  
7 Jun 24
Trieste e dintorni "on the Road"
Wek-end perturbato e non solo,sosa si fà e soprattutto dove si va ? Lungo la coste dell'estremo Est,pare sia bello e l'idea di visitare Trieste e qualche scorcio la val Rosandra,prende piede e cosi,giovedi nella tarda mattinata si parte per il grande Est- Il tragitto in auto oltre a essere un salasso,risulta anche...
Published by Francesco 12 June 2024, 08h49 (Photos:42)
3:00↑260 m↓260 m   T2 K4  
24 Nov 23
Ferrata Della Memoria – Ein denkwürdiger Anstieg durch die Vajont-Schlucht
Normalerweise gefallen mir alpine Bergtouren besser als Sportklettersteige und eine Beschreibung der Route ist in diesem Forum eigentlich obsolet, da es bereits eine ausgezeichnete Topo im Internet gibt (siehe https://www.bergsteigen.com/touren/klettersteig/ferrata-della-memoria-vajontschlucht/). Dennoch ist diese Ferrata alles...
Published by DonUlmar 27 November 2023, 17h11 (Photos:11)
6:00↑1500 m↓1500 m   T4- I  
23 Nov 23
Monte Serva (2133 m): Grasiger Hausberg von Belluno
Der Monte Serva erinnert von der Südseite eigentlich eher an die Abruzzen als an einen typischen Dolomitengipfel. Dennoch ist er besonders im Spätherbst sehr schön zu begehen, da man sich fast durchwegs in der Sonne befindet. Ausgangspunkt dieser Tour war eine Parkbucht etwas oberhalb des Kirchleins San Liberale im Norden...
Published by DonUlmar 28 November 2023, 15h41 (Photos:14 | Geodata:1)
6:00↑1440 m↓1440 m   T5 I  
19 Nov 23
Monte Fornel (1773 m) – Logenplatz im Steilgras oberhalb von Belluno
Blickt man vom Tal aus auf denMonte Fornel, so schaut dieser wie ein Wald- und Wiesengipfel aus während der Monte Pizzocco markant in den Himmel ragt. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Die Gratüberschreitung ist durchaus anspruchsvoll während der Monte Pizzocco über einen Wanderweg bestiegen wird. Als Ausgangspunkt für...
Published by DonUlmar 19 November 2023, 20h26 (Photos:18 | Geodata:1)
10:00↑1970 m↓1970 m   T6 III  
4 Sep 23
Cima dei Preti (2706 m) – Über den Normalweg
Der Name „Cima dei Preti“ bedeutet auf Deutsch „Priester-Spitze“. Schlägt man auf Wikipedia nach, so findet man folgenden, etwas lapidaren Eintrag zu diesem Berg: „Die Cima dei Preti ist mit 2706 m s.l.m. der höchste Berg der Südlichen Karnischen Alpen. Sie liegt nördlich von Cimolais auf der Grenze zwischen den...
Published by DonUlmar 11 September 2023, 19h28 (Photos:22 | Comments:2 | Geodata:1)
7:45↑1550 m↓1550 m   T4  
23 Jul 23
Due Pizzi (2046 m) - auf einsamen Wegen von Malborghetto über den Zweispitz
Die Traverse des Zweispitz ist durchaus etwas Besonderes: Entlang von alten Stellungen aus dem Ersten Weltkrieg wandelt man durch die Geschichte, unterquert die Cima Vildiver in einem alten Stollen und tänzelt über schaurigem Abgrund auf einem teils künstlich angelegten Felsband durch die Südostwand der Cima Alta. Startet man...
Published by 83_Stefan 22 September 2023, 19h54 (Photos:54 | Geodata:1)
4:00↑435 m↓435 m   T2  
22 Jul 23
Monte Sesilis (m 1812)
Con questa escursione vi porto in Carnia: una regione prevalentemente montana che occupa la parte nord-occidentale del Friuli, confinante con il Cadore e il Comelico. Non ancora rovinata dal turismo di massa consente un contatto con la vita autentica di montagna. Probabilmente la conservazione della sua autenticità e dovuto...
Published by Alberto C. 12 August 2023, 23h03 (Photos:13 | Geodata:1)
4:00↑650 m↓650 m   T3+ I  
20 Jul 23
Monte Malvueric alto (1899 m) - die Überschreitung des Großen Malurch
Der Berg mit dem etwas sperrigen italianisierten Namen erhebt sich südlich des Nassfelds ganz im Schatten des deutlich höheren Monte Cavallo (Rosskofel). Langweilig ist die hier vorgestellte Rundtour aber keineswegs, dafür sorgt der interessante und abschnittsweise sogar etwas luftige Anstiegsweg. Auch die Abstiegsroute lässt...
Published by 83_Stefan 11 September 2023, 18h01 (Photos:40 | Geodata:1)
↑1700 m↓1700 m   T4 I K1  
16 Jul 23
Jôf Fuart (2666 m ) - von Süden auf den strahlendsten Berg der Julischen Alpen
"Ein schimmernder Königsthron in einem Reiche des Lichtes und des Jubels" - so beschrieb der geniale Erschließer der Julischen Alpen, Julius Kugy, den Jôf Fuart im Jahr 1925 in seinem Buch "Aus dem Leben eines Bergsteigers". Wahrlich imposant erhebt sich der gewaltige Felsriese aus dem hintersten Val Saisera mit einer...
Published by 83_Stefan 19 March 2024, 20h17 (Photos:64 | Comments:2 | Geodata:1)
7:00↑1300 m↓1300 m   T4 I K3-  
15 Jul 23
Jôf di Montasio (2753 m) - über die neue Scala Pipan auf den zweithöchsten Berg der Julischen Alpen
Der Jôf di Montasio ist ein gewaltiger Berg, der auf allen Seiten schroff abstürzt. Im Westteil der Julischen Alpen ist er unangefochtener Regent und muss sich nur vom Triglav auf den zweiten Platz der Gebirgsgruppe verweisen lassen. Keine Frage, die Ausblicke sind natürlich enorm und reichen an klaren Tagen von der Adria bis...
Published by 83_Stefan 5 March 2024, 19h33 (Photos:62 | Comments:4 | Geodata:1)