Hikr » PStraub » Touren

PStraub » Tourenberichte (436)


RSS Nach Publikation Datum · Nach Tour Datum · Zuletzt kommentiert
Okt 19
St.Gallen   T5 L  
18 Okt 17
Magerrain (2523 m) - so schnell wie möglich
An sich sollte beim Wandern Geschwindigkeit keine hohe Priorität haben - vor allem bei so herrlichen Verhältnissen wie an diesem leuchtenden Herbsttag. Doch heute war Besuch angesagt, da musste ich rechtzeitig wieder in Unterterzen unten sein. Ich musste ich mich also etwas sputen. Erst liess ich mich von der LUFAG nach...
Publiziert von PStraub 19. Oktober 2017 um 11:30 (Fotos:9)
Okt 15
St.Gallen   T3+  
15 Okt 17
Gesamtüberschreitung Stellichopf (1832 m)
Der Stellichopf wurde bisher nur einmal von Bergamotte bestiegen, und das erst noch "auf die faule Tour", nämlich vom "Stellisattel" her. Das wird dem Gipfelchen insofern nicht gerecht, als es von Winkelzan her in einer hübschen Querfeldein-Überschreitung erreicht werden kann. Und obwohl es heute ringsum von Touristen wimmelte...
Publiziert von PStraub 15. Oktober 2017 um 17:19 (Fotos:11 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
Okt 12
Glarus   T5- L  
12 Okt 17
Varianten an Güntelchamm und Hatzgenstock
Bei uns in der Ostschweiz hatte es doch recht heftig geschneit, darum sind zurzeit süd-exponierte Hänge die bessere Wahl. Für mich eine Gelegenheit, die Passagen rund um Güntelchamm und Hatzgenstock einmal genauer anzuschauen. Erst ging es per Bike von Engi-Dorf bis zur Verzweigung der Wege auf rund 1245 m. Bis Chummenberg...
Publiziert von PStraub 12. Oktober 2017 um 17:15 (Fotos:14 | Geodaten:1)
Okt 10
St.Gallen   T4  
10 Okt 17
Palfries ab Ragnatsch - zweite Variante
Vor einem guten Jahr sind Irène und ich von Mels-Ragnatsch auf dem Klusweg nach Palfries und anschliessend auf den Alvier gestiegen. Schon damals wusste ich, dass es auf der andern Seite des Baches, der vermutlich Rüfibach heisst, ebenfalls einen Weg dort hinauf gibt. Diesen Weg haben wir heute begangen. Von der...
Publiziert von PStraub 10. Oktober 2017 um 16:30 (Fotos:11)
Okt 6
Sottoceneri   T5-  
5 Okt 17
Auf der "via della Variante" zum Generoso (1701 m)
Der Weg "sentiero / via della Variante" ist sicher das Sahnehäubchen unter den vielen Generoso-Aufstiegen. Kühn angelegt, mit beeindruckenden Aus- und Tiefblicken und in bestechend direkter Linie führt er von Rovio zum Grenzstein 23 auf dem Sattel nördlich des Gipfels. Wir starteten am Bahnhof Maroggia-Melano. Dort begann...
Publiziert von PStraub 6. Oktober 2017 um 10:31 (Fotos:10 | Kommentare:2)
Okt 4
Glarus   T4  
4 Okt 17
Wiggis (2282 m) via Schlattberg - Vorder Planggen
Während der Wiggis-Aufstieg aus dem Rhodannenberg via Pauliberg - Steinplangge(n) noch recht häufig begangen wird, wissen nur noch wenige Eingeborene, dass es eine Variante von der Büttenenebene aus via Schlattberg(e) - Vorder Planggen gibt. Ich wollte heute überprüfen, ob man den Weg noch findet und in welchem Zustand er...
Publiziert von PStraub 4. Oktober 2017 um 16:46 (Fotos:12 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
Sep 28
Glarus   T5- L  
28 Sep 17
Etwas "Halbes" wird schon gehen - Fronalpstock (2124 m)
Die Prognose verspricht "halbbatziges" Wetter. Und meine Befindlichkeit ist infolge eines halben Schnupfens, den ich mir hier geholt habe, unwesentlich besser. Schön, wenn es für den Froni reicht, falls nicht, kann ich überall unterwegs abbrechen. Per Bike von zuhause via Mollis zur Talstation des Skilifts "Schilt" (P....
Publiziert von PStraub 28. September 2017 um 16:02 (Fotos:9)
Sep 26
St.Gallen   T4+ II  
26 Aug 17
(Zu) hohes Risiko? - Raaberg (1723 m)
Am 26. August habe ich als GeoGuide eine Gruppe auf den Raaberg geführt. Dieser wird in HIKR mit knapp T5 eingestuft und erfordert zuoberst ein paar Kletter-Tritte zwischen II und III. Das Besondere daran war: Alle Teilnehmer waren entweder ebenfalls GeoGuides oder Geologen. Solche Ausflüge machen wir regelmässig, sie dienen...
Publiziert von PStraub 26. September 2017 um 08:56 (Fotos:9 | Kommentare:2)
Sep 25
St.Gallen   T4  
25 Sep 17
Unterwegs nach Dystopia - Spluchöpf und Spitzmeilen (2501 m)
In letzter Zeit taucht der Begriff Dystopie immer wieder mal auf; meist in Litaraturkritiken. An sich bezeichnet es einen Un-Ort (dys- = schlecht, tópos = Platz, Stelle). Einen solchen Un-Ort habe ich heute ge-/besucht: die Spluchöpf. Dieser Wegpunkt wurde einfach einmal erfasst (siehe unten). Das Merkwürdige daran ist, dass...
Publiziert von PStraub 25. September 2017 um 17:45 (Fotos:14 | Geodaten:1)
Sep 14
Glarus   T2 L  
14 Sep 17
Déja-vu am Hirzli (1645 m)
Letzten Freitag versprach die Wetterprognose "im Osten noch föhnige Aufhellungen": Gut genug für eine Bike&Hike-Runde aufs Hirzli, dachte ich. Doch schon als ich im Schwifärch war, überzog sich der Himmel mit immer dichteren Wolken. Und als ich auf dem Gipfel ankam, war die Wolkendecke geschlossen. Wenigstens kam ich...
Publiziert von PStraub 14. September 2017 um 15:03 (Fotos:6 | Kommentare:2)
Sep 13
Friaul-Julisch Venetien   T1  
12 Sep 17
Triest – Grenzort, Schmelztiegel, Perle der Adria
Triest ist eine ganz besondere Stadt. In der etwas literatur-lastigen NZZ-Hommage "Triest – Grenzort, Schmelztiegel, Perle der Adria", der ich den Titel entlehnt habe, tönt die Autorin vieles davon an. Die Mehrheit der Einwohner ist italienischer Abstammung, doch historisch war die Stadt seit Karl dem Grossen immer Teil des...
Publiziert von PStraub 13. September 2017 um 17:10 (Fotos:11 | Kommentare:1)
Slowenien   T2  
11 Sep 17
UNESCO-Weltnaturerbe Höhlen von Škocjan
Slowenien hat zur Zeit vier UNESCO-Welterbe, davon sind drei (Buchenurwälder, Erbe des Quecksilbers und Pfahlbauten) "transnational", das heisst, sie umfassten Stätten in mehreren Ländern. Das einzige "eigene" Welterbe Sloweniens sind die Höhlen von Škocjan. "Höhlen" ist die Übersetzung von "jame", wie der Ort in...
Publiziert von PStraub 13. September 2017 um 12:25 (Fotos:12)
Sep 4
St.Gallen   T5  
3 Sep 17
Aulinachopf (1172 m), Muttenhöhi (948 m), Raischibe (655 m) und Ruine Gräpplang (497 m)
Es braucht schon ein gehöriges Stück Masochismus, die Besteigung von gleich drei "Bergen" ohne jegliche Aussicht mit der Suche von mehreren längst verschwundenen Wegen zu verbinden. Doch Irène und ich wollten genau das am Wochenende versuchen. Beim ersten Anlauf blieb es bei der Raischibe-Besteigung in Verbindung mit einem...
Publiziert von PStraub 4. September 2017 um 16:15 (Fotos:19 | Geodaten:2)
Aug 30
Surselva   T5 WS II  
29 Aug 17
Piz Alpetta (2764 m) und Piz Lumpegna (2819 m) - neu auf HIKR
Einige Gipfel haben in HIKR oder ähnlichen Plattformen Hunderte von Nennungen, andere werden nie erwähnt. Dabei ist die Besteigung eines Berges, von dem allenfalls Informationen von zweifelhaften Wert vorliegen, eine besondere Herausforderung. Und hat damit ihren eigenen Reiz. Solche Berge findet man in der Surselva noch zur...
Publiziert von PStraub 30. August 2017 um 11:26 (Fotos:22 | Kommentare:6 | Geodaten:1)
Aug 22
Glarus   T5+ WS+ WS  
22 Aug 17
Endlich ein Weg aufs Grünhorn (2958 m)
Die Grünhornhütte wurde 1863 als erste SAC-Hütte überhaupt gebaut. Erstaunlich dabei: Ich habe in der alpinen Literatur, sei es in alten "Alpen"-Ausgaben und -Jahrbüchern oder in SAC-Führern, keinen einzigen Hinweis auf eine Besteigung des namengebenden Gipfels gefunden! Nun ist das Grünhorn bezüglich Dominanz oder...
Publiziert von PStraub 22. August 2017 um 21:57 (Fotos:21)
Aug 18
Glarus   T5 ZS  
17 Aug 17
Der Dritte Weg - Zwölfihorn und Bündner Vorab (3028 m)
Vor ein paar Tagen ist Bergamotte auf dieser Tour durch das Schwarzwändli auf- und via Grischsattel abgestiegen. Diese Routen sind blau-weiss markiert. Doch nur wenige wissen, dass es aus dem Martinsmad-Kessel noch einen "dritten Weg" auf den Vorabgletscher gibt: die Route via Zwölfihoren. An der Konferenz von Bandung wurde...
Publiziert von PStraub 18. August 2017 um 08:43 (Fotos:18 | Geodaten:2)
Aug 14
Glarus   T6- WS+  
14 Aug 17
Fast Hausstock via fast Alpli
Weil die Brücke des Panzerschiessplatzes saniert wird, herrscht in Wichlen - militärisch - tote Hose. Das sonst gesperrte Zielgelände ist bis zum 28. August frei begehbar. Diese seltene Gelegenheit wollte ich mir nicht entgehen lassen: Ich wollte den Hausstock-Direktaufstieg via Alpli versuchen. Doch es ist wie verhext: Wann...
Publiziert von PStraub 14. August 2017 um 17:40 (Fotos:25 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
Aug 2
Glarus   T5  
2 Aug 17
S(t)eil ist geil - Rauti und Wiggis gerade hinauf
"Geiz ist geil", heisst es bei unseren nördlichen Nachbarn. Ich halte es da eher mit dem Weisen, der meinte, von allen Todsünden würden sich nur Völlerei und Unzucht überhaupt lohnen. Und finde darum - wahlweise - "steil" oder "Seil" viel netter. In den direkten Nordrouten auf Rauti und Wiggis hat es von beidem:...
Publiziert von PStraub 2. August 2017 um 19:39 (Fotos:9)
Jul 29
St.Gallen   T5  
29 Jul 17
Vom Sächsmoor zum Prodkamm "on the ridge"
In den letzten Tagen hat es in unserer Gegend etwas geregnet. "Etwas" heisst: Um 150 mm Niederschlag, also über 20 % davon, was im Mittelland im Jahr runterkommt. Der Walensee ist über 50 cm gestiegen - das entspricht etwa 4 Millionen Kubikmeter Wasser. Ich habe mich, ua. wegen brandneuen Bergschuhen, mit einer eher sanften...
Publiziert von PStraub 29. Juli 2017 um 16:34 (Fotos:4 | Kommentare:1)
Jul 18
Glarus   T5 II  
17 Jul 17
Piz Sardona (3056 m) - zum "politischen" Zentrum des UNESCO-Welterbes
Bei meinem Bericht über das UNESCO-Weltnaturerbe "Tektonikarena Sardona" hatte ich einen Punkt vergessen: das "politische" Zentrum. Also den Punkt, wo die beteiligten Kantone Glarus, Graubünden und St. Gallen zusammentreffen. Dieses Dreiländereck ist zwischen den Gipfeln Piz Sardona und Piz Segnas auf etwas über 3000 m Höhe....
Publiziert von PStraub 18. Juli 2017 um 07:37 (Fotos:16)