Säntis (2502 m) (Chammhaldenroute)


Publiziert von lefpoenk , 15. September 2011 um 19:24.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:10 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-AR   CH-SG 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 100 m
Strecke:3.5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW auf die Schwägalp (Parkplatz)
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Zuerst eine einleitende Bemerkung: Es gibt schön genügend ausführliche und hilfreiche Beschreibungen über die Chammhaldenroute. Z. B. hat  Alpstein mit seinem Bericht vom 16.8.09 ganze Arbeit geleistet.

Hier nun meine Erfahrungen: Start kurz nach 9.30 Uhr auf der Schwägalp bei angenehmen 19 Grad. Schön, dass praktisch der gesamte Aufstieg im Schatten verläuft. Eine erste längere Trink- und Fotopause mache ich oberhalb von Pt. 1522. Als ich gerade aufbrechen möchte, nähert sich mir ein Berggänger. Wir wechseln ein paar Worte und beschliessen gemeinsam aufzusteigen. Beim Berggänger handelt es sich um einen sympathischen Hikr-Leser aus dem Urnerland. Weiter oben kreuzen wir eine Person, die sich im Abstieg befindet. (Ich für meinen Teil begehe diese Route lieber im Auf- als im Abstieg). Die ausgesetzte Querung macht keine Probleme und wir erreichen den Hüenerbergsattel. Vom Sattel steigen wir zum Bergweg ab. Weiterweg über Blau Schnee und Himmelsleiter auf den Säntis.

Verhältnisse:
Die gesamte Route ist trocken und angenehm zu begehen.

Fazit: Elegante und direkte Linie von der Chammhalden zum Hüenerbergsattel. Einer der alpinen Klassiker im Alpstein. Die Route ist bei guten Verhältnissen ein Genuss.

Zeit: Wir haben rund 2 1/2 Stunden gebraucht. Der SAC-Führer veranschlagt 3 1/2 Stunden. Der Zeitaufwand schwankt mit den Verhältnissen.

PS: Danke an Bruno für die Begleitung! Auf zukünftige gemeinsame Touren im Urnerland.

Tourengänger: lefpoenk

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. September 2011 um 19:37
>Einer der alpinen Klassiker im Alpstein. Die Route ist bei guten Verhältnissen ein Genuss.

Da sind wir einer Meinung. Abwärts würde ich die Chammhalden allerdings auch nicht so gerne gehen wollen. Was mir jetzt noch fehlt ist das Bösegg.

Grüße
alpstein

lefpoenk hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. September 2011 um 20:13
Kommt Zeit, komm (G)rat ;-)

Beste Grüsse aus Urnäsch am Säntis
lefpönk

tricky Pro hat gesagt: will auch
Gesendet am 17. September 2011 um 10:22
Die Tour ist auch noch im Programm.


Kommentar hinzufügen»