Eine fantastische Alpstein Tour


Publiziert von lexx , 11. Oktober 2010 um 14:02.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 8 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG   CH-AR 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1900 m
Abstieg: 300 m
Strecke:Brülisau - Sämtisersee - Fahlensee - Saxerlücke - Roslenalphütte - Mutschen - Chreialpfirst - Lisenpass - Säntis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahnhof Brülisau (SBB / Appenzeller Bahnen)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Schwägalp (Busstation)
Unterkunftmöglichkeiten:Berghaus Säntis
Kartennummer:Appenzell 1:50000

Start beim Bahnhof von Brülisau, von dort durch das Brüeltobel aus dem Nebel raus zum wunderschönen Sämtisersee.  Weiter zum Fahlensee, dort ist es Zeit für den ersten Kaffee und Nussgipfe (Eine von unzähligen Verpflegungsmöglichkeiten auf dem Weg). Ab jetzt wird's wandertechnisch interessanter - vom Fahlensee geht's links hoch auf die Saxerlücke und dann über leicht ausgesetzte aber durch Stahlseile gesihcerte Hänge zur  Roslenalphütte. Das Tal hoch, zur Linken die imposanten Kreuzberge (Klettereldorado) kreuzend, zum Mutschen-Gipfel. Weiter zum Chreialpfirst, Altmannsattel und dort trifft mich fast der Schlag: Es geht praktisch senkrecht runter zum Rotsteinpass. Das ganze ist dann doch weniger schlimm als es ausschaut (alles super gesichert) und nach einer Pause im Rotmannsattel Hüttli gehts dann über den Lisengrat hoch zum Säntis.
Übernachtung in der Säntis Hütte (Das Steibockschnitzel hat geschmeckt) und am nächsten Tag mit der Säntis-Bahn runter zur Schwägalp.

Tourengänger: lexx


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T4
T5 II
20 Sep 03
vom Mutschen zum Säntis · joe
T4+ II
7 Aug 16
Altmann · Urs
T6-
26 Jul 18
Kreuzberg II · carpintero

Kommentare (9)


Kommentar hinzufügen

3614adrian hat gesagt:
Gesendet am 11. Oktober 2010 um 14:49
Phantastische Bilder, danke!

Lg Adrian

TomClancy hat gesagt: Superfotos
Gesendet am 11. Oktober 2010 um 16:04
Hey Lexx,
Super-Fotos hast Du da gemacht! Kompliment!

Gruss

TC

marmotta hat gesagt: Art of Alpstein
Gesendet am 11. Oktober 2010 um 20:34
Das sind wahrhaftige Fotokunstwerke, die Du uns da präsentierst. Bravo!

Ein eindrückliches Beispiel, dass es sich lohnt, Zeit (und wohl auch Geld) in professionelle Aufnahmetechnik und Bildbearbeitung zu stecken! Als (Foto-)Laie kann man da wirklich nur staunen!

G.
marmotta

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 11. Oktober 2010 um 21:04
marmotta kann ich da nur zustimmen.

Der helle Vordergrund beim Sonnnenuntergang ist allerdings irreal... oder vielleicht hatte ich am Samstag noch meine Sonnenbrille auf, als ich ihn an gleicher Stelle erleben durfte ;-)

Grüße
Hp

lexx hat gesagt:
Gesendet am 11. Oktober 2010 um 21:16
Danke für die Komplimente. Für mich ist Wandern + Fotografieren wirklich die ideale Kombination, da man immer viel Zeit hat, intereressante Motive zu suchen und viel Equipment rumschleppen ist gut für die Kondition ;-)

@Alpstein: Mit dem 'irreal' hast du nicht unrecht. Das Foto auf dem Säntis ist mittels HDR-Technik entstanden, d.h. 3 Bilder mit unterschiedlicher Belichtung werden übereinandergelegt, und dadurch kann man die permanente Unter/Überberlichtung von kontrastreichen Fotos 'überlisten'

Ivo66 Pro hat gesagt: Absolute Top-Shots!
Gesendet am 11. Oktober 2010 um 22:32
...ein Riesenkompliment auch meinerseits. Da freue ich mich jetzt schon auf weitere Berichte von Dir. Vielen Dank!

Gruss Ivo

lebowski hat gesagt: professional!
Gesendet am 14. Oktober 2010 um 11:09
Very beautiful photos!
What kind of camera and lens have you used?

bye

Luca

lexx hat gesagt: RE:professional!
Gesendet am 14. Oktober 2010 um 11:57
Hi Luca,
Thanks!
The camera I used is actually nothing special, It is a Canon 450D (the cheapest series within Canon's DLR pallette). Re: lenses I use on hikes:
- The standard EF-S 18-55 IS
- EF-S 10-22mm Wideangle
- EF 70-300mm Telezoom
The wideangle was used most often, telezoom was very helpful to catch the climber on the Krezberge

bulbiferum hat gesagt:
Gesendet am 15. Oktober 2010 um 16:31
Tolle Bilder hast du da gemacht

Viele Grüsse, Bulbiferum


Kommentar hinzufügen»