Jul 3
Berninagebiet   WS II  
2 Jul 06
Piz Palü 3901m über Piz Spinas 3823m - Versuch Piz Bernina 4048,6m.
DER SCHÖNSTE EISBERG DER ALPEN. Geplant war eine Besteigung des höchsten Berges vom Kanton Graubünden, doch wir hatten uns an den Gipfelfelsen verstiegen, der Schnee wurde weich und die Zeit wurde knapp. Doch nun zu den einzelnen Gipfeln: Piz Bernina (GR; 4048,6m):  Wir wählten den Normalanstieg vom...
Publiziert von Sputnik 3. Juli 2006 um 19:42 (Fotos:15 | Kommentare:3)
Glarus   T6 S IV  
2 Jul 06
Mürtschenstock - Überschreitung
Das ist DIE Bergtour der Voralpen schlechthin! Grandiose Überschreitung der Mürtschenstöcke von Nord nach Süd in landschaftlich eindrucksvoller Umgebung, wildester Natur und völliger Einsamkeit. Allgemeines: Der Mürtschenstock ist ein wilder, unnahbarer Berg dessen Routen von weitem ziemlich...
Publiziert von Delta 3. Juli 2006 um 19:16 (Fotos:23 | Kommentare:4)
Oberengadin   T5  
2 Jul 06
Piz Quattervals 3164.8 m, per la Valletta.
I° giorno: dal parcheggio di VALLUN CHAFUOL seguire il sentiero per la CHAMANNA CLUOZZA. Esso scende al ponte a quota 1640 m; salire poi con evidente percorso alla sella a quota 2545 m (MURTER). Scendere ora sempre su evidente sentiero alla CHAMANNA CLUOZZA 1882 m. II° giorno: prendere il sentiero (indicazioni) che...
Publiziert von Gianluca 3. Juli 2006 um 17:27 (Fotos:3 | Kommentare:1)
Berninagebiet   T2  
30 Jun 06
Munt Pers 3207,1m, Sass Queder 3066m und Piz Trovat 3146m
DREI MAL 3000!    (EINFACHE BERGTOUREN MIT GROSSARTIGEM PANORAMA). Munt Pers (3207,1m): Der "Verlorene Berg" (wie er auf Deutsch heisst) ist eine einfach Bergvanderung von der Diavolezza aus, der Weg wird oft begangen und ist bestens markiert. Man braucht etwa 45 Minuten von der Bergstation auf den...
Publiziert von Sputnik 3. Juli 2006 um 10:23 (Fotos:6 | Kommentare:1)
Oberwallis   T6 VI  
26 Jun 06
Klettern am Riffelhorn
Genüssliches Plasirklettern am Riffelhorn und Feldarbeit auf dem Gornergletscher.In der Morgensonne vom Camp zum Riffelhorn. Gut markierter Weg zum Einstieg der Routen ind der Südwand des Riffelhorns, teilweise etwas ausgesetzt, T5-T6. Route "Kante" in bestem Fels, gut abgesichert, 5SL, max. 5c. Abstieg vom...
Publiziert von Delta 3. Juli 2006 um 09:06 (Fotos:6 | Kommentare:2)
Oberwallis   T6 III  
25 Jun 06
Feldarbeit auf dem Gornergletscher und "Theo Super Direkt"
Arbeit auf dem Gornergletscher und "alternative Aufstiege" zurück zum Camp ("Theo Super Direkt").Mehr oder weniger sonnige Tage auf dem Gletscher am Fusse von Monte Rosa, Lyskamm und Matterhorn. Interessante Aufstieg durch die ca. 150m hohe Wand, die erst kürzlich vom Gletscher freigegeben wurde...
Publiziert von Delta 3. Juli 2006 um 08:56 (Fotos:10)
Oberwallis   T3  
23 Jun 06
Gornergletscher: Ewiges Eis und Fussball-WM
Besuch im schönsten Zeltplatz der Alpen weit über dem Gornergletscher. Dabbei ist ein nächtlicher Asuflug auf den Gornergrat unbedingt nötig, um die Schweiz bei der Achtelfinalquali zu unterstützen!Vom Rothenboden ins Camp (2650müM), Ausspannen, zwei kleine neue Freikletterrouten in etwas sandigem...
Publiziert von Delta 3. Juli 2006 um 08:41 (Fotos:9)
Jul 2
Jungfraugebiet   T2  
30 Jun 06
Männlichen
Anstieg auf sehr gut markiertem Weg hinauf zur Bergstation Männlichen LSB WM - die in langen Serpentinen sauber angelegte Strecke eröffnet immer wieder Lust Innezuhalten: sei es der grandiose Blick oder die üppige Natur wie auch im obersten Teil die Lawinenschutzverbauungen. Im Grunde vielleicht eher Banales, das mich freut...
Publiziert von Henrik 2. Juli 2006 um 20:49 (Fotos:3)
Uri   T2  
1 Jul 06
Sunnig Grat
Wer hier Ruhe sucht, findet sie nur bedingt; wer aber die blühenden, beinahe explodierenden Alpenrosen in sich aufsaugen möchte, kann das an den Hängen zum Sunnig Grat sehr gut. Im Aufstieg vom Arnisee schon mächtig viel Volk - die meisten wohl zur Leutschachhütte! Am Gipfel kleiner Stau..hingegen unten in...
Publiziert von Henrik 2. Juli 2006 um 20:26 (Fotos:3)
Unterengadin   T4  
30 Jun 06
Piz Arina, Piz Nair
[VIDEO & VIRTUAL TOUR KML] Endlich eine Rundtour in Unterengadin mit drei Gipfel: Piz Arina, unserer Home-Berg,  Piz Nair und P. 3018m, ein Gipfel ohne Name dass wir auf den Name Piz Zina  getauft haben. Da ich schon vielmals diese Gebiet beschreiben habe, ich lade alle zum schauen das Video mit Russische Musik und...
Publiziert von Anna 2. Juli 2006 um 13:15 (Fotos:20 | Kommentare:1 | Geodaten:1)
Oberengadin   T6 WS II  
1 Jul 06
Piz Quattervals 3165m (Überschreitung N/NW)
Aussergewöhnlich schöne Tour im Schweizerischen Nationalpark. Eine wilde und menschenleere Landschaft. Der Piz Quattervals 3165m ist der einzige Gipfel der im Nationalpark bestiegen werden darf und nur im Sommer. Im Winter mit Ski ist nicht erlaubt. Bedeutung: Quattervals=vier Täler. Start in der Chamanna Cluozza...
Publiziert von Cyrill 2. Juli 2006 um 13:09 (Fotos:11)
Jul 1
Luzern   WS  
24 Dez 05
Fürstein 2040m
Ein idealer Skiberg im Luzerner Entlebuech. Start im Skigebiet Langis. Über den Rickhubel 1943m und via Ostflanke auf den Gipfel des Fürstein 2039m. Abfahrt auf gleicher Route. Bestiegen und beschrieben von: Cyrill  mail to : cyrill74@gmx.ch   und  www.cyrill.hikr.org 
Publiziert von Cyrill 1. Juli 2006 um 22:12 (Fotos:4)
Glarus   WS  
23 Jan 04
Schilt 2299m
Start oberhalb von Ennenda und via Heuboden auf den Gipfel des Schilt 2299m. Wunderschöne Abfahrt über die Nordseite nach Mühlehorn am Walensee. Ein Skitourenklassiker, die Abfahrt ist jedoch nur wenige Tage im Jahr möglich. Zeitpunkt erwischen.Übrigens: Auf den Schilt wurde die erste Skitour...
Publiziert von Cyrill 1. Juli 2006 um 22:02 (Fotos:2)
Glarus   S-  
3 Jan 04
Grüenenspitz 2361m
Im Anschluss an den Fanenstock besucht. Über die Süd-Südwesthänge, zuletzt noch fordernd steil, auf den Gipfel des Grünenspitz 2361m. Bestiegen und beschrieben von: Cyrill  mail to : cyrill74@gmx.ch   und  www.cyrill.hikr.org 
Publiziert von Cyrill 1. Juli 2006 um 21:55 (Fotos:1)
Glarus   WS  
3 Jan 04
Fanenstock 2235m
Der Glarner Skiberg: Start in Elm 960m. Zu Mittler Stafel 1724m und über den Südhang auf den Gipfel des Fanenstock 2235m. Bestiegen und beschrieben von: Cyrill  mail to : cyrill74@gmx.ch   und  www.cyrill.hikr.org  Meine 4000er Sammlung:  Link to 4000ers
Publiziert von Cyrill 1. Juli 2006 um 21:50 (Fotos:2)
Lavanttaler Alpen   SS+  
1 Jul 06
Kreiskogel +VIDEO
Nachdem es in Eisenerz geregnet hat sind wir auf den Zirbitzkogel gefahren und haben den Lukas-Max-Klettersteig gemacht. Dieser Steig ist derzeit der schwierigste in der Steiermark. Leider war er ziemlich feucht aber trotzdem machte es viel Spaß. Trotz der kurzen Flaschenzughilfe für Susi in der Schlüsselstelle...
Publiziert von Matthias Pilz 1. Juli 2006 um 17:56 (Fotos:18)
Jun 30
Totes Gebirge   VI  
24 Jun 06
Null Komma Josef
  Auf Tour mit Werner   Am Samstag gabs große Hitze, so sind wir zuerst in den wunderschönen Spechtensee zum Baden geflüchtet. Gegen 17 Uhr haben wir dann den Klettergarten in Pürgg aufgesucht um die besagte Route zu gehen.   Der Einstieg war bald gefunden und es geht gleich steil eine...
Publiziert von Martina 30. Juni 2006 um 22:13 (Fotos:10)
Jun 29
Rax, Schneeberg-Gruppe   VI  
18 Jun 06
Weichtalwichtel
Auf Tour mit Elisa In der Früh hats wieder geregnet so haben wir uns wiedermal eine Fronleichnam prozession angeschaut. Das Regenloch nutzten wir und sind nach unschlüssigen Beratschlagungen zur Wachthüttel N Wand aufgestiegen. Weichtalwichtel ist eine gut gesicherte Tour im 6. Grad. Die Einstiegsseillänge...
Publiziert von Martina 29. Juni 2006 um 23:09 (Fotos:8)
Rax, Schneeberg-Gruppe   VI  
15 Jun 06
Joe Stickler Gedächntisweg
Unterwegs mit Alex Der Einstieg in die 1. SL war gleich gewöhnungsbedürftig, der erste Tritt rechts ist recht hoch oben, die Griffe klein und spitz. Ab dann geht’s gemütlich zum Stand.Die 2. SL beginnt mit netten Platten und Henkeln und endet in einer merkwürdigen Plattenwand. 3. SL Vom Stand bei Baum...
Publiziert von Martina 29. Juni 2006 um 22:50 (Fotos:6)
Jun 28
Lombardei   T5 I  
27 Jun 06
Monte Caldenno 2669 m, da Pra Isio per la cresta NW
Dal parcheggio a PRA ISIO (1675 m circa), seguire la stradina sterrata che conduce all' ALPE CALDENNO 1811 m; ancora su stradina fino a 1870 m circa, poi attraversare il torrente principale e su sentiero con scarse segnalazioni si giunge all' ALPE PALU' 2099 m. Sempre sul lato sinistro orografico della valle, un sentiero...
Publiziert von Gianluca 28. Juni 2006 um 21:56 (Fotos:3)