Welt » Spanien

Spanien » Klettern


Sortieren nach:


6:00↑1100 m↓1100 m   T3 I  
6 Nov 16
Unbekannte Gipfel über Granada - Picacho Alto (1776) und Corazon de la Sandia (1885)
Schon im letzten Jahr hatten uns beim Aufstieg zur Trevenque unbekannte Kalkgipfel gegenüber angelacht. Einige Recherchen später hatte ich nun die Namen ermittelt und auf einer spanischen Webseite sogar eine Tour dazu gefunden. Nach dem Durchzug einer Kaltfront machten wir uns bei kühler aber klarer Luft auf, um diese Gegend...
Publiziert von Simon_B 9. November 2016 um 00:30 (Fotos:15)
11:30↑2150 m↓2150 m   T4+ WS- II  
31 Okt 16
Pico del Veleta 3396m, Mulhacén 3478,6m und zwei weitere Gipfel
HÖCHSTER SPANIER IN EUROPA: MULHACÉN 3478,6m Meine letzte Reise ins Ausland in diesem Jahr führte mich zusammen mit meiner Freundin nach Spanien. Wir flogen am Samstag abend von Zürich mit Iberia über Madrid nach Granda. Tags darauf fuhren wir am Morgen mit dem Bus hinauf zum Wintersportort Pradollano in der Sierra Nevada....
Publiziert von Sputnik 8. November 2016 um 08:14 (Fotos:64 | Kommentare:8)
12:00↑1700 m↓1700 m   T3+ I  
24 Jun 16
Sestrales Bajo, Sestrales Alto und Anisclo-Canyon - mach aus vier Rother-Touren eine
Auf unserer Pyrenäen-Reise durfte natürlich eine Tour im Bereich des Canon de Anisclo im Nationalpark Ordesa nicht fehlen.   Der Rother Wanderführer Pyrenäen 1 hat hier einige Vorschläge parat. Uns fiel bei vorhergehenden Touren auf, das die schwarzen Touren für uns überaus gut machbar sind. Also nehmen wir die...
Publiziert von Snowfinchen 31. Juli 2016 um 14:05 (Fotos:5 | Geodaten:1)
8:45↑1500 m↓1500 m   T3 L II  
23 Jun 16
Pico Aneto, 3404 m, höchster Berg Pyrinäen
Nachdem ich die Comapedrosa, den höchsten Berg von Andorra, besteiegen hatte, fuhr ich 200 km weiter nach Westen in den bekannten Bergsteiger- und Skiort "Benasque". Ich dachte erst ich bin bei "Spiel mir das Lied vom Tod" - Grasbüschel wehten in der Mittagshitze über die Straße :-) Gegen Abend füllte sich der Ort aber mit...
Publiziert von sqplayer 2. September 2016 um 10:50 (Fotos:26 | Kommentare:4)
↑1020 m↓1020 m   T4- I  
30 Mai 16
Serra de Tramuntana Norte 7/7: via Puig d'en Galileu auf Massanella
Zum Abschluss unserer Wanderferien auf Mallorca nehmen wir uns noch einmal den allgemein als höchsten Wandergipfel bezeichneten Puig de Massanella vor - auf anderer Route, und bei besserer Sicht, als bei der ersten Exkursion. Heute starten wir auf der vom Coll de sa Batalla nach dem Embassament de Cúber führenden...
Publiziert von Felix 16. Juni 2016 um 12:41 (Fotos:63 | Kommentare:2)
↑620 m↓620 m   T4- I  
29 Mai 16
Serra de Tramuntana Norte 6/7: Puig Roig - mit fantastischem Blick auf die Steilküste
Der schönste Tag unseres Mallorca-Aufenthalts beschert uns einige Überraschungen: erst einmal treten wir die von uns beabsichtigte Schluchttour von Mortitx zur Cova de l’Arena nicht an, weil uns schon beim Beginn des Weges ein Hinweisschild der Regierung darauf hinweist, dass nur ein Teil begangen werden könne, weil in den...
Publiziert von Felix 13. Juni 2016 um 21:25 (Fotos:54)
↑825 m↓825 m   T4+ II  
25 Mai 16
Serra de Tramuntana Norte 2|7: Puig Tomir
Nach dem extra für uns etwas vorgezogenen Frühstück (8 Uhr statt 8.30 Uhr) fahren wir die kurvenreiche und durch malerische Landschaft führende Strasse zum Coll de sa Batalla hoch, danach weiter Richtung Pollença. Bei der grossen Àrea recreativa Menut II parkieren wir den PW, nehmen den Abzweig nach Sa Coma de Binifaldó,...
Publiziert von Felix 2. Juni 2016 um 18:21 (Fotos:55 | Kommentare:2)
4:45↓650 m   T4- II  
13 Mai 16
Durch die Schlucht des Torrent de Pareis
Seit ich als Jugendlicher am Ausgang der Schlucht des Torrent de Pareis am Strand von Sa Calobra stand, war es mein Wunsch, diese Schlucht einmal in ihrer Gänze zu durchqueren. Nachdem wir uns entschieden hatten, das 20-jährige Bestehen unseres Squashclubs mit einer Woche auf Mallorca zu feiern,sah ich die Gelegenheit gekommen,...
Publiziert von Uli_CH 18. Mai 2016 um 16:32 (Fotos:14)
3:00↑120 m↓120 m   T4- I  
29 Mär 16
La grotte au chien et les fossiles improbables
Formentera est composée principalement de calcaires et de molasse, comme on peut très bien le voir sur la carte géologique (en espagnol). Et qui dit calcaire, dit aussi présence de fossiles. Il existe plusieurs moyens pour traverser les couches géologiques. Le plus simple est de parcourir les pentes abruptes de la Mola. A...
Publiziert von bergpfad73 8. April 2016 um 23:49 (Fotos:31)
3:00↑60 m↓60 m   T2 II  
27 Mär 16
Partie de grimpe libre à Torrent Fondo
La ballade le long de la rive gauche du Torrent Fondo est toujours très intéressante. En automne, parce que les bruyères à fleurs nombreuses remplissent la forêt. Au printemps, parce que les cistes et les fumanas embellissent le paysage. On retrouve le ciste cotonneux (rose), le ciste de Montpellier (blanc) et le ciste à...
Publiziert von bergpfad73 8. April 2016 um 22:53 (Fotos:29)