Baselbiet alpin - Schattberggrat


Published by Kopfsalat Pro , 23 September 2012, 22h37. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Basel Land
Date of the hike:23 September 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BL 
Access to start point:cff logo Reigoldswil
Access to end point:cff logo Bretzwil
Maps:map.geo.admin.ch

Für unsere heutige Tour habe ich ganz tief in der hikr-Kiste gewühlt und bin bei diesem Klassiker von Ironknee fündig geworden. Einziger Unterschied zu damals, seither liegen viel, viel mehr gefällte und vom Wind umgeworfene Bäumen herum, sodass dies mittlerweile eine der Hauptschwierigkeit im ersten Teil ist. Die Kraxeleien sind "anregend" und es gibt an den meisten Stellen mehrere Möglichkeiten. Den Aufstieg bis zur Wasserfallen machen wir kräftesparend mit dem Gondelbähnli.

Obwohl der Einstieg von der Strasse unterhalb des Wasserfallenweihers mit einer kurzweiligen Wurzelkletterei beginnt, ist er nicht zu empfehlen, denn durch die zahlreichen entwurzelten Bäume ist der Fels sehr brüchig geworden und gefährlicher Steinschlag auf die als Wanderweg dienende Strasse ist fast unvermeidbar. Auf Grund des gestrigen Regens ist alles recht nass und man muss bei jedem Griff und Tritt zuerst gut prüfen, ob er auch hält.

Kurz nach Pt. 1166 wechseln wir in die Südflanke und besuchen noch eine der Vogelberghöhlen. Im schwachen Licht ihrer Stirnlampe verzichtet lemon darauf hinabzusteigen, ist der Stein doch sehr rutschig und es scheint auch einen Absatz zu geben, dessen Boden man so nicht sehen kann. Also machen wir uns auf den Abstieg zum Berggasthaus Vogelberg, wo wir etwas Trinken, Suppe mit Brot und natürlich eine der wohl grandiosestes Aussicht auf den Faltenjura geniessen.

So gestärkt nehmen wir den Wanderweg bis Pt. 1119, wo wir dem Grat nach Westen folgen. Über die Weide nach Geiten und zur Ulmethöchi hinüber, wo das 50-jährige Jubiläum der dortigen Vogelberingungsstation gefeiert wird. Leider haben wir den Formationsflug der Greifvögel schon verpasst, nichtsdestotrotz linsen wir noch ein wenig am Himmel herum und starren Löcher in die Luft. Hinunter gehts über den Stierenberg und auf dem Chrachenwegli nach Bretzwil.

Hike partners: Kopfsalat, lemon


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

dominik says:
Sent 24 September 2012, 17h34
Sehr schön, das erinnert mich an diese Tour :-)

Gruss
Dominik

Kopfsalat Pro says: RE:
Sent 24 September 2012, 22h50
wenn ich das richtig verstehe, hast du das erste stück von der strasse bis zum huerewägli nicht gemacht? ist sehr empfehlenswert.

gruss

dani

dominik says: RE:
Sent 25 September 2012, 05h59
Huerewägli? Den allerersten Aufstieg habe ich ausgelassen weil es viel zu nass war für meinen Geschmack. Müsste man man bei besserem Wetter wiederholen und dann aber auch gleich komplett runter bis ins Bogental gehen. Die Felsen im unteren Bereich sehen vom Passwang gesehen recht interessant aus.

Kopfsalat Pro says: RE:
Sent 25 September 2012, 06h43
> Huerewägli?

a) der - mit ketten gesicherte !!! - übergang südlich von pt 992.

b) der unterste teil ist, wenn ich mich richtig erinnere, auf der nordseite nicht sonderlich anspruchsvoll. dafür gibts ein einigermassen anspruchsvolles weglein unter der fluh durch


Post a comment»