Zwei Juragrate als 1/2-Tagestour - Schattberg und Vogelberg


Published by joe , 9 September 2014, 20h03.

Region: World » Switzerland » Basel Land
Date of the hike: 6 September 2014
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO   CH-BL 
Time: 3:00
Height gain: 500 m 1640 ft.
Height loss: 500 m 1640 ft.

Heute musste der halbe Tag mit einer anspruchsvollen Wanderung gefüllt werden. Hikr ist immer wieder eine gute Quelle für die Suche nach interessanten Bergaktivitäten. So kam ich dann auf die Idee zwei Juragrate als Überschreitung zu unternehmen. Der Schattberg war für mich Neuland. Den Vogelberg kannte ich vom Sommer und Winter. Die Route kann leicht mit den Gondeln ab Wasserfallen bei Reigoldswil erreicht werden.


Der Parkplatz war schon fast voll, als mir der Einweiser einen der letzten freien Plätze zuteilte. An der Kasse durfte ich noch 20,- CHF für die Retourfahrt bezahlen, dann ging es gemütlich die ersten 400 Höhenmeter hinauf. Zuerst sehe ich den Seilpark, der heute regen Zuspruch findet. Ich gehe jedoch hinab zu dem kleinen See, der nicht weit vom Einstieg entfernt ist. An einem verlassenen Lifthaus befindet sich eine übergrosse Landkarte. Hier finde ich meine Route auch ohne Brille. Jedoch den Einstieg nicht.

Aus den Berichten von Hikr kopfsalat und Hikr ironknee konnte ich jedoch keine weiteren Details zum genauen Einstieg heraus lesen. Da der GPS-Empfang in diesem schmalen Teil des Aufstieges sehr schlecht war, habe ich auch den Track entsprechend vor Ort gelöscht. Vor dem Gratverlauf des Schattberg bin ich etwas links haltend aufgestiegen. Der Windbruch war ziemlich übel und behinderte das Vorankommen erheblich. Alte Wegspuren waren immer wieder auszumachen, wurden jedoch von entwurzelten Bäumen oder Gebüsch verdeckt. Daher musste ich mir meinen eigenen Weg suchen. Auf meiner Route schätzte ich die Schwierigkeit auf T5 ein. Die vorgefundenen Kletterstellen bewertete ich mit max. II. Wenn der Grat flacher wird nimmt auch die Schwierigkeit schnell ab und bewegt sich etwa auf T3. Der Abstieg vom Gipfel hinab zum Schattbergpass war vergleichsweise angenehm. Der Weiterweg zum Berghaus Vogelberg war relativ flach. Ohne Halt ging ich weiter zu P.1197. Hier kamen mir dann Erinnerungen an eine ganz tolle Skitour. Wann kommt mal wieder Schnee in diese Region?

Die Überschreitung des Vogelberg ist reine Formsache und technisch leicht. Leider war die Fernsicht in die Berner Alpen von Wolken verhangen.


Fazit:

Wer gerne im Urwald herumklettert und dabei mossigen Fels als kleine Tritte und Griffe benötigt, ist hier sicherlich am Schattberg gut aufgehoben. Ich war über den teilweise mühseligen Steig enttäuscht, da mir zu viel Baum im Weg lag. Trotzdem eine interessante Herausforderung.


 

Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»