Vom Gehri- zum Ärmighorn


Publiziert von poudrieres , 4. Oktober 2012 um 00:21.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum: 7 September 2012
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1590 m
Abstieg: 2060 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit SBB oder PW

Gehrihorn (2130m) - ¨Rüderigsgrat - Giesigrat - Giesegrat - Ärmighorn (2742m).

Eine schöne und über weite Strecken unschwierige Gratwanderung zwischen Kien- und Frutigental.

Nachdem ich im auf meiner letzten Schneeschuhtour des Jahres schon einmal versucht hatte, über das Bächlital zum Ärmighubel aufzusteigen, gibt mir ein unverhofft freier Freitag die Möglichkeit, vom Kiental aus die Ärmighore in Angriff zu nehmen. Eindenk des weiten Weges profitiere ich von der Sesselbahn, die mir einen bequemen Aufstieg bis Ramslauenen ermöglicht. Das Gehrihorn ist schnell erreicht und von dort folge ich einfach der Gratlinie Richtung Ärmighorn. Nur 2 Wanderern begegne ich im Aufstieg zum Ärmighorn. Im Abstieg überschreite ich den Ärmighubel (ähnlich Skiroute 104c) bis P.2080 und steige dann weiter über den Sommerweg weiter ins Kiental ab (Karte ).

Route: Ramslauenen - Gehrihorn - Sattelhorn - Ärmighorn - Ärmighubel - Kiental

Schwierigkeiten: Grat (T2-T3) - ausgesetzte Passagen sind mit Drahtseilen gesichert. Die Hauptschwierigkeit ist der lohnende Abstecher zum Ärmighorn (T4-T5) mit einer kurzen Kletterpassage (II).

Einkehrmöglichkeit: Hotel Bären, Kiental

Parkmöglichkeit: Oberhalb der Talstation der Sesselbahn Ramslauenen

Benachbarte Touren:

Tourengänger: poudrieres

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»