Lob der Faulheit


Published by Zaza , 28 September 2012, 19h26.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:28 September 2012
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 7:00
Height gain: 1950 m 6396 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Maps:1209, 1229

Wenn lorenzo mal eine Tour beschreibt, die für den alpinen Normalverbraucher machbar ist, dann sollte man die Gelegenheit beim Schopf packen. So kann ich auf diesen schönen Bericht mit den prächtigen Fotos verweisen.

Ein paar Anmerkungen:
  • Die Axalp ist bereits im Winterschlaf...kaum auszudenken, wie das dort im November aussehen mag. Das Gebiet zwischen Axalp und der Faulhornkette ist jetzt, nach dem Ende von Alp- und Jagdsaison, ausserordentlich einsam.
  • Die Nordhänge waren heute ab etwa 2200 m mit einer leichten Schneeschicht überzogen. Das Ausstiegskamin beim Faulhorn war zünftiger mit Schnee gefüllt. Es kam fast Pilatuseselfeeling auf, als ich Tritte und Griffe vorsichtig freiwischte und prüfte, während ich von oben bereits das Geplauder der Gipfelgäste hörte.
  • Anders als lorenzo bin ich nicht via Mändlenen, sondern kurz nach dem Faulhorn via Faulegg runter, um noch dem Zahn des Schwabhorns einen Besuch abzustatten. Dafür habe ich aufs Bad im Sägistalsee verzichtet, dazu hätte man heute wohl ein Russe sein müssen...

Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Deleted comment

Zaza says: RE:Winterschlaf
Sent 29 September 2012, 08h13
Uhh, da muss man an diesen Tagen einen grossen Bogen ums östliche Berner Oberland machen. Solche Veranstaltungen finde ich etwa so erfreulich wie einen Kropf am Hals...

LG, zaza

Vatar says:
Sent 29 September 2012, 12h08
Ciao Manuel

come al solito non ho capito niente di quello che hai scritto...ma ho capito che il luogo è stupendo e le foto altrettanto, bravissimo come sempre!

Saluta Anita

e mi raccomando fai attenzione a non perdere il rucksack...

Adry

Zaza says: RE:
Sent 29 September 2012, 14h01
Ciao Adry

Grazie, sei gentile! Qui siamo nella vicinanza dal turismo classico (Jungfrau), ma nella zona ci sono sempre angoli dove passa praticamente nessuno. In fatto, ho scritto poco, perché ho semplicemente copiato il giro che l'amico Lorenzo ha fatto domenica scorso. Oggi comunque, tempo coperto e umido, purtroppo.

Ciao, Manuel


Post a comment»