Passlauf vom Albulatal in die Val Bever


Published by fuemm63 Pro , 23 June 2012, 19h18.

Region: World » Switzerland » Grisons » Albulatal
Date of the hike:22 June 2012
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 2:30
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 700 m 2296 ft.
Route:11 Km: Preda - Alp Crap Alv - Fuorcla Crap Alv - Spinas
Access to start point:cff logo Preda
Access to end point:cff logo Spinas
Maps:1237 Albulapass

Ein leichter, eher kurzer, landschaftlich wunderbar abwechslungsreicher Berglauf von einem Mundloch des Albulatunnels zum anderen - mit allem, was das Läuferherz begehrt!

Mit der RhB fahren sursass58 und ich nach Preda (1790 m) und starten beim nördlichen Mundloch des Albulatunnels. Oberhalb des Bahnhofs stägern wir offtrail durch den Hang, da ein Pfad nicht mehr existiert, der auf sursass58' uralter LK noch eingezeichnet ist. Bald fädeln wir auf den Wanderweg ein und steigen durch schöne Nadelwälder entlang der Alvra (dt. Albula) hinauf zum Lai da Palpuogna (1918 m). Der Palpuognasee wird zu Recht als einer der schönsten Schweizer Bergseen angesehen. "Das Wasser des ursprünglich natürlichen Sees wurde schon ab 1898 zur Erzeugung elektrischen Stroms genutzt", meint Wikipedia. Als Stauwehr dient ein kleines Mäuerchen, damit ist der Palpuognasee nun ein Stausee. "Das Wasser wird durch eine Druckleitung nach Preda geführt, wo elektrischer Strom erzeugt wird. Das Werk entstand damals, um Strom für den Bau des Albulatunnels zu gewinnen" (Quelle: Wikipedia). 

Wenige Minuten nach dem See erreichen wir nach einer weiteren sanften Steigung von 100 Hm die Alp Crap Alv (2026 m). Die Alp heisst auf Deutsch Weissenstein, eben Crap Alv. In einem grossen Haus unterhält die ETH eine Forschungsstation: "Die Forschungstätigkeit konzentriert sich auf alternative Nutzungsformen von Alpweiden in nachhaltigen Nutztiersystemen sowie die physiologischen und ökologischen Auswirkungen der Alpung." Nach der Alp Crap Alv verlassen wir den Wanderweg, der am nördlichen Rand der Ebene weiterverläuft, und laufen auf der Albulapassstrasse bis zu einem Abzweiger bei P. 2077. Von dort steigen wir auf einem steilen, gestuften Zickzackpfad und durch ein Bachtobel zum Murtel digl Crap Alv hinauf. Von dort bewundern wir die Pyramide der Dschimels (P. 2777.1) und auf der anderen Talseite den Igl Compass und den Piz Üertsch. Der letzte Aufstieg bis zur Fuorcla Crap Alv (2466 m) kennt zwei Varianten: durchs Tobel oder am rechten Hang an der Chamanna da Spinas (2461 m) vorbei. Wir wählen die zweite Variante, weil es im Tobel Altschneeresten hat und wir gestern schon genug durch Schnee gehüpft sind.

Nach der Fuorcla steigen wir über einen steilen Zickzackpfad, wiederum ein wunderschöne Passage der heutigen Tour, in die Val Bever ab. Der Beverin schäumt und tost fast mehr als gestern. Auf dem Talweg schalten wir zwei Gänge höher, damit wir in Spinas den 12.36-Zug erreichen. Doch der hält gar nicht in Spinas und braust an uns vorbei. Dafür haben wir nun genug Zeit für ein Bierchen im Gasthaus Val Bever  zwischen Bahnhof und Wanderweg. Beim 13.36-Zug gilt dann wieder "Halt auf Verlangen".

Wie gestern auf unserem *Berglauf über den Pass Suvretta lassen wir uns die faszinierenden romanischen Flurnamen die mit ChoGnifsChatschaCrastaGiandaPascul, Murtel beginnen, auf der Zuge zergehen.

Zeiten
Preda - Fuorcla Crap Alv: 1.5h (run), 3h (hike).
Fuorcla Carp Alv - Spinas: 1h (run), 2h (hike).

Hike partners: fuemm63, sursass58


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2
30 Sep 15
Fuorcla Crap Alv - 2466 m. · passiun_ch
T3
T3
T3
4 Aug 99
Fuorcla Crap Alv · lainari
T3

Comments (2)


Post a comment

Ivo66 Pro says: Wunderschöne Gegend...
Sent 23 June 2012, 19h43
...und ebenso schöne Fotos, die dies dokumentieren. Alleine schon der Aufstieg von der Albulapassstrasse durch die dschungelartige Vegetation hat mich letztes Jahr begeistert.

Vielen Dank und Gruss

Ivo

fuemm63 Pro says: RE:Wunderschöne Gegend...
Sent 23 June 2012, 20h13
danke, Ivo, ich habe mich von deinen Kreuzberg-Fotos inspirieren lassen ;-)
LG Fümm


Post a comment»