Wyssa und Gredetschtal


Published by CarpeDiem , 12 May 2011, 20h50.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike: 8 May 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 5:00
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:Mund - Stollen - Strick - hinteres Gredetschtal. Retour via Wyssa-Suone
Access to start point:cff logo Brig-Mund
Maps:1289 Brig, 1269 Aletschgletscher, 1268 Lötschental

Ende Oktober 2010 machte ich eine Solowanderung von Eggen via Finnu, Mund und Birgisch nach Brig. Dabei entdeckte ich die Suonen Wyssa und Oberschta und zwischen den beiden eben das Gredetschtal. Die wilde Schönheit dieses Tals hatte mich damals total überwältigt und es war klar, dass ich da zusammen mit Yves zurückkehren würde. Also läutete heute der Wecker wieder mal in aller Herrgottsfrühe um den ersten Zug ins Oberwallis zu erwischen...

Die Wanderung begannen wir in Mund. Den Wegbeschrieb erspare ich mir, da er hier ja schon mehrmals, u.a. sehr genau von laponia41, Felix und saebu dokumentiert wurde. Auf dem Hinweg benutzten wir den bequemen Stollen und machten einen ersten Halt in Strick. Wir konnten uns nicht sattsehen an dieser wilden Landschaft und genossen die Einsamkeit und die Ruhe. Von Strick folgten wir einer Wegspur, manchmal unterbrochen von Erdrutschen oder restlichen Schneefeldern, bis auf ca. 2200m. Dort, ganz zuhinterst im Tal, gab es einen ausgiebigen Halt. Immer wieder konnten wir ganze Rudel von Gemsen beobachten, die mit beneidenswerter Leichtigkeit in steilen, schneebedeckten Couloirs herumkraxelten. Und endlich kamen dann auch das Gredetschhorli und das Nesthorn langsam aus den Wolken hervor. Vor blauem Himmel, in ihrer ganzen Schönheit, zeigten sie sich jedoch erst beim Abstieg. Die einsame Wildheit  und die Stille hier hinten waren ganz einfach magisch.

Auf dem Rückweg nach Mund wanderten wir dann der Wyssa entlang. Sie kann es mit Gorperi oder Niwärch aufnehmen!!!  Eine grossartige, eindrückliche und abwechslungsreiche Suone in zarte Frühlingsfarben gekleidet. Schwindelfrei sollte man aber schon sein, und ein Misstritt könnte stellenweise fatale Folgen haben. Meine Gedanken schwebten zu den Vorfahren, die diese Meisterwerke erfunden haben um das kostbare Nass in die Täler zu bringen. Man kann sich heute kaum vorstellen, unter welchen Gefahren diese Arbeiten ausgeführt wurden.

Am Anfang des Weges war die Wyssa noch trocken, das Wasser begann erst etwas später darin zu fliessen und wird offensichtlich benutzt um die Hänge oberhalb Mund zu bewässern. Während hier im Unterland das Gras wegen Wassermangel kaum wächst, sind die Wiesen dort wunderschön grün und voller Blumen.

Wir waren erstaunt, wie wenig Leute hier unterwegs waren : nur einer einzigen Person sind wir ganz am Anfang des Tals begegnet...

Gredetschtal, wir kommen wieder. Das Joch dort oben sieht nämlich auch sehr verlockend aus!!


Hike partners: CarpeDiem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3
T2
15 Nov 11
Die eingewinterte Wyssa · laponia41
T5+
15 Sep 19
Nesthorn -Gredetschtal- · ciolly
T3
5 Jun 10
Mund - Wyssa - Gredetschtal · laponia41

Comments (6)


Post a comment

Sputnik Pro says:
Sent 12 May 2011, 22h40
Danke für den Bericht. Ich möchte Anfang Juni aufs Nesthorn und plane im Talende unter dem Gletscher zu biwakieren. Nun habe ich gesehen dass man schon sehr weit schneefrei hochkommt, bestens ;-)

LG, Andrej

CarpeDiem says: RE: Biwak
Sent 13 May 2011, 18h59
Hallo Andrej,

Ja, das Tal ist bis zuhinterst total schneefrei, d.h. es hat nur noch einige Lawinenreste. Zum biwakieren haben wir uns auch umgeschaut. Es hat es verschiedene gute Plätze. Ich wünsche Dir eine gute Tour aufs Nesthorn und freue mich Deinen Bericht zu lesen.

Gruss, Anne-Catherine

laponia41 says:
Sent 14 May 2011, 08h08
Dein Bericht macht mich gluschtig, der Wyssa wieder mal einen Besuch abzustatten. Vielleicht wieder im Juni am Tag der Alpauffahrt.

LG Peter

CarpeDiem says: RE: Alpauffahrt
Sent 15 May 2011, 21h14
Hallo Peter,

Deine Berichte, die ich immer mit Interesse lese, machen auch immer gluschtig....
Sag mal, an welchem Tag ist die Alpauffahrt ???

Gruss, Anne-Catherine

laponia41 says: RE: Alpauffahrt
Sent 16 May 2011, 11h38
Hallo Anne-Catherine

Das war letztes Jahr am Samstag, 5. Juni. Wenn dies der traditionelle Termin ist, müsste es der 4. Juni 2011 sein. Die Einheimischen feiern die Alpauffahrt mit einem grossen Picknick im Üsseren Senntum, natürlich mit viel Bier und Wein....

Wie ich jetzt gerade realisiere, bin ich zu dieser Zeit im Südtirol. Das Gredetschtal muss also noch ein bisschen warten.

LG Peter

CarpeDiem says: RE: Alpauffahrt
Sent 17 May 2011, 08h55
Vielen Dank, Peter, für die Information. Wünsche Dir schöne Wanderungen im Südtirol und gute Rückkehr.

Gruss, Anne-Catherine


Post a comment»