Räderten- und Mutteristock


Published by carpintero Pro , 10 November 2018, 21h22.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:13 October 2018
Hiking grading: T6- - Difficult High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Oberseegruppe   CH-GL 
Time: 9:00
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Route:20 km / siehe GPS-Track
Access to start point:cff logo Klöntal, Schwändeli
Access to end point:cff logo Innerthal, Post
Maps:map.geo.admin.ch

Im Bericht *Redertenstock south ascent von pave findet der geneigte Leser einen hervorragenden Beschrieb des Südaufstiegs auf den Rädertenstock. Besonders hilfreich sind die Bilder mit eingezeichneter Route.
 
Nebst mir steigen nur zwei weitere Personen aus dem Postauto. Ein Herr, dessen Ziel der Ochsenchopf ist, und eine junge Frau, die durch das Oberseetal nach Näfels wandern möchte. Bei der Alp Oberlängenegg setze ich mich auf die Bank und esse eine Kleinigkeit. Anschliessend peile ich die Rinne an, die unter die Südwand des Rädertenstocks führt (Bild). Über Weidegelände erreiche ich die Felsrinne und versuche zunächst links davon an Höhe zu gewinnen. Allerdings wechsle ich schon nach wenigen Metern in die Rinne hinein, was sehr viel komfortabler ist. Die Rinne, die bei Regen wohl ein Bachbett ist, führt treppenartig hinauf (Bild). Es folgen Felsstufen, die ohne Probleme durchstiegen werden können (Bild). Einzig der Schutt auf den Bändern mahnt zur Vorsicht. Bald stehe ich unmittelbar unter der Südwand des Rädertenstocks und erkenne sogleich das grasige Band, das schräg nach oben ziehend zur Scharte zwischen Räderten- und Mutteristock führt (Bild). Ich erreiche die Scharte ganz auf der Seite des Mutteristocks. Von der Scharte kraxle ich Richtung Rädertenstock und betrete nach einer kurzen Klettereinlage das plattige Felsband auf der Südseite (Bild 1, Bild 2). Wenige Minuten nach der südseitigen Querung stehe ich auf dem Gipfel des Rädertenstocks.


 
Nach dem obligaten Eintrag im Gipfelbuch kehre ich auf derselben Route wieder in die Scharte zurück. Hier suche ich meinen Weg durch die kalten und teilweise nassen Felsen in die Geröllkammer zwischen Räderten- und Mutteristock (Bild 1, Bild 2). Durch eine Rinne gelange ich auf das Gipfelplateau des Mutteristocks (Bild). Ich picknicke beim Kreuz und geniesse die fantastische Rundumsicht.
 
Just als ich aufbrechen möchte, taucht ein Adlerpaar am Himmel auf. Während sich die Vögel kreisend in die Höhe schrauben, versuche ich sie zu fotografieren. Als sie hoch oben davon gleiten, mache ich mich auf den Heimweg.

Hike partners: carpintero


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

pave says: Gut gemacht!
Sent 17 November 2018, 20h10
Ich bin froh das mein Bericht hilfreich war. :-)


Post a comment»