Höhentausch: Überschreitung Torberg - Mutteristock - Redertenstock


Published by PStraub , 25 September 2013, 19h34.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:25 September 2013
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Mountaineering grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Oberseegruppe   CH-GL 
Height gain: 1650 m 5412 ft.

Für Jahrzehnte galt: Mutteri = 2294.0 m, Rederten = 2292 m. Doch auf der neuesten Karte hat der Redertenstock plötzlich 2295 m, also stolze drei Meter mehr, und ist damit zum höchsten Gipfel der Oberseegruppe avanciert.
Grund genug, ihm wieder einmal die Ehre zu erweisen. 
Das Wägital ist für mich sonst Lichtjahre weit weg, aber da ich sowieso in den Galgener Hornbach musste, lag das diesmal quasi am Weg.
 
Ab Hinter Bruch auf dem markierten Weg via Rinderweid - Alp Mutteri bis auf ca. 1770 m. Von dort bin ich schräg hinauf unter die Felsbänder unterhalb des Rund Chopfs und durch diese direkt auf diesen. Das geht recht gut, leichte Kraxelei in WS-Bereich.
 
Ab dort quere ich nur leicht ansteigend zur Senke nordöstlich des Torbergs und besteige den auf dem Gratrücken. Dann meist auf dem Grat zur Torberglücke und auf dem Weg weiter zum Mutteristock. Da sind erstaunlich viele Wanderer unterwegs, allerdings alle bereits auf dem Abstieg - so bin ich allein auf dem ehemals höchsten Gipfel der Oberseegruppe.
 
Durch die bekannte Rinne etwas nördlich des Gipfelkreuzes hinab in die Mulde, die auf der Karte "Mutteriberg" heisst. Man steigt auf ca. 2220 m ab und quert dann unter den Felsen hinüber zum Gipfelaufbau des Rederten. Hier liegt noch Altschnee vom Winter und darüber etwas Neuschnee der letzten Tage, das ist recht gutgriffig und an der Schrundkante angenehm zu gehen.
 
Ab hier bin ich über den Redertenstock-Westgrat aufgestiegen, und zwar immer auf dem Grat, bis man den nach links (nördlich) verlassen muss, um die letzte Senke vor dem Gipfel zu queren. Ich empfand die Route schwieriger als auch schon,  sehr deutlich im T6- bezw. ZS-Bereich. 
Dass man dabei vielerorts weiss, dass die Griffe und Steine nicht wirklich fest sitzen, machts nicht immer einfacher. Der Slogan "Berge bewegen" bekommt an solchen Stellen eine ganz neue Bedeutung ..
 
Der Rederten hat seit einem guten Jahr ein neues Kreuz mit Gipfelbuch. Zwei Seiten sind voll - es hätte also noch Platz für die eine oder andere Besteigung.
 
Auch den Abstieg über den Ostgrat empfand ich oben als recht schwierig und ausgesetzt. Erst kurz vor der Ausstiegsschutthalde wirds sanfter. 
 
Unter dem Strich denke ich, dass die Route durch die Verschneidung etwas östlich des Gipfels tatsächlich die einfachste ist. Wobei "einfach" auch hier im oberen T5-Bereich anzusiedeln ist.
 
Ab hier gings nur noch hinunter zum See - und dann zum geplanten Einkaufserlebnis im Baumarkt.

Hike partners: PStraub


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
12 Jul 11
Mutteristock 2294 m · barosarot
T6 II
PD
18 Mar 16
Mutteristock, 2294m · Robertb
PD
12 Jan 12
Mutteristock · zapata
T3
2 Aug 11
Mutteristock · Staeffl

Post a comment»