Charenstock, Berglihorn und Mürligrat


Publiziert von ossi , 29. Juli 2014 um 21:26.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:18 Juli 2014
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Chärpfgruppe 
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1900 m
Strecke:Gandfurggel-Charenstock-Berglihorn-Wildmadfurggel-Schafgrind-Mürligrat-Kies
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Luftseilbahn Kies-Garichti
Zufahrt zum Ankunftspunkt:HST. Kies
Kartennummer:1:25000 Elm

Einige Tage Trockenheit! Grund genug, diese eher feuchtigkeitslastige Tour in der Hoffnung auf perfekte Verhältnisse zu versuchen. Eine alte Pendenz wird aufgeschoben, angesichts der überaus schweisstreibenden Temperaturen empfiehlt sich die nachfolgend beschriebene Tour sicher mehr als mein ursprünglich geplantes Vorhaben.

Start am Morgen auf Garichti. Über den markierten Wanderweg am Klettergarten Widerstein vorbei zur Gandfurggle, T2.

Überschreitung Charenstock, T5: Der Aufstieg über den Nordgrat ist maximal T5, die meisten etwas kniffligeren Stellen können umgangen werden. Man findet immer wieder Wegspuren, einige Kletterstellen können je nach Lust und Können eingebaut werden. Zwingend klettern muss man aber nicht. Landschaftlich ist der Nordgrat wunderbar einsam und aussichtsreich. Und wie PStraub in seinem Führerwerk auch schon festgestellt hat: Es ist fast unmöglich, am Fryberg keine Wildtiere zu sehen.

Im Abstieg folge ich dem anfangs harmlosen Südgrat bis zu einem wenig erfreulichen Abbruch. Ich umgehe den Abbruch im Abstieg gesehen nach rechts (Westen) über Bänder bis zu einem phallusartigen Gebilde (ein schmaler Felsturm). Nun über einige Schrofen runter und -zuletzt sogar an Fixseilen- in die Scharte (Pkt. 2320) am Beginn des Bergligrates. Für die Umgehung gibt's ein T5+.

Man kann den Charenstock Gipfelkopf auch grosszügiger umgehen, indem man gleich vom Gipfel aus nach Westen absteigt und später in die Scharte am Beginn des Bergligrates gelangt.

Bergligrat mit Berglihorn, T6: Wer den Bergligrat bis zur Wildmadfurggel ohne Berglihorn begeht, müsste eigentlich mit T4 durchkommen. Der ganze Grat ist breit, eine Begehung höchst abwechslungsreich und einige kurze Kraxelstellen sorgen für Unterhaltung. Auch wenn dann und wann Wegspuren auszumachen sind, man ist hier oben meistens alleine. Herrliche Ausblicke ins Chärpfgebiet sowie ins Kleintal.

Das Berglihorn ist nun der Vertigotest für Fortgeschrittene: Gemäss PStraub steigt man auf knapp fussbreiten Grasbändern auf den Gipfel. Stimmt und ja, der Mann trägt keine Schuhgrösse 49. Ich steige genau von der Stelle aus in die Ostflanke, wo der Bergligrat an den Gipfelkopf stösst, und quere weit nach links. PStraub schlägt eine etwas direktere Linie vor. Nun eine scharfe Kurve genommen und weiter den Grasbändern folgend hoch, wie in der Bilderreihe gezeigt. Eintrag ins Gipfelbuch und zurück zum Einstieg. Man könnte auch über den Südgrat absteigen und an einer Stange abseilen, aber ich will ja nicht bescheissen. Weiter zur Wildmadfurggel und via Chüebodensee zum Schafgrind.

Mürligrat, T6-: Die Stellen im Gras sind eigentlich beinahe rollstuhlgängig. Rechnet man die Kletterstellen in die Gesamtbewertung hinein, entsteht ein stimmiges Ganzes im unteren T6-Bereich. Die Linie ist klar, Umgehungsvarianten bieten sich an, die Kletterstellen sind recht fest.

Die Begehung startet auf dem Schafgrind und folgt den vielen Türmchen bis zur Wildmadfurggel. Zwei Stellen sind im zweiten Grad zu machen: Die Erste ausgesetzt, die Zweite etwas unangenehm plattig. Dazwischen liegen unzählige genussreiche Kraxelstellen. Für die Begehung rechnet der Führer zwei Stunden (Schafgrind-Wildmadfurggel).

Abstieg nach Kies.

Tourengänger: ossi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Bergamotte Pro hat gesagt:
Gesendet am 30. Juli 2014 um 10:24
Schön, dass es endlich ein zweiter Hikr aufs Berglihorn geschafft hat.

Ich zier mich noch ein bisschen, aus offensichtlichen Gründen. Wobei, mit Schuhgrösse 41 müsste das eigentlich ein Klacks sein...

ossi hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. Juli 2014 um 11:45
Also wie gesagt, PStraub trägt KEINE 49. Das lässt eigentlich vieles nach unten offen. Ich denke aber, mit einer 41 bist Du gut mit dabei...,)


Kommentar hinzufügen»