Lauteraarhorn 4042m via Südwand Couloir


Publiziert von Alpinist , 1. Juli 2012 um 20:26.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Voralpen
Tour Datum:24 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2062 m
Abstieg: 2062 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Anfahrt zum Grimsel Hospiz 1980m (Karte).

Unterkunftmöglichkeiten:SAC Aarbiwak 2733m (Homepage / Karte),
SAC Lauteraarhütte 2392m (Homepage / Karte)
Kartennummer:SwissMap

Zum Gipfel:
Das Lauteraarhorn 4042m ist ein grosser Berg der die heutigen Alpinisten wieder in die Zeit der Pioniere zurückzuversetzen vermag, hier gelten andere Massstäbe als an Modebergen mit Seilbahnanschluss.
Beste Bedingungen für eine erfolgreiche Besteigung sind im Frühjahr, wenn es im Couloir noch genügend Schnee hat und gute Firnlage herrscht.


23.Juni,
Grimsel Hospiz 1980m - Aarbiwak 2733m / 753Höhenmeter auf 15km, 7 Stunden.
Anfahrt
zum Grimsel Hospiz 1980m (Karte).

Aufstieg Aarbiwak 2733m:
Ein landschaflich eindrücklicher, jedoch auch langer und anstrengender Biwak zustieg über den Unteraargletscher, den Finsteraargletscher und schliesslich über den Strahlegggletscher zum Aarbiwak.
Vom Grimsel Hospiz (Karte) führt der gut markierte Weg die Treppen hinunter zur Bogenstaumauer, auf der Mauer entlang dann durch eine Treppe hoch, dem Weg folgend, später durch einen Tunnel dann dem Grimselsee entlang, auf einem gut markierten Alpinenweg über den Geröll bedeckten Unteraargletscher bis der Weg zur Lauteraarhütte rechts abzweigt, ab hier weiter auf dem Unteraargletscher, ab und zu weisen Steinmänner und Stangen die Richtung. Das Geröll ist erstaunlich gut zu begehen (Bild). Unglaublich die Distanzen und Weiten hier im Gebiet!!! Weiter bis von links der Finsteraargletscher einmündet (Bild), auch dieser ist von Geröll bedeckt, man folgt dem Finsteraargletscher Taleinwerts, ab ca 2500m weisen blau/weisse Signalstangen die Richtung zum Aarbiwak 2733m (Karte).
Das Aarbiwak ein wahres Bijou, gemütlich und sauber. Kein Natel empfang, kein Telefon, REGA Funk ist im Biwak.

24.Juni, Aarbiwak 2733m - Lauteraarhorn 4042m - Grimsel Hospiz 1980m.

1300Höhenmer Aufstieg, 2062Höhenmeter Abstieg, 20km, 14,5 Stunden.

Um 2:30Uhr sind wir beim Aarbiwak gestartet.
Vom Biwak einige Meter zum Strahleggletscher absteigen nun diesem Taleinwerts folgen bis auf ca 3000m, ja nicht vorher versuchen durch ein mögliches Couloir hochsteigen, die Koordinaten für den genauen Einstieg (Karte) zum Südwand Couloir sind im Aarbiwak aufgeschrieben.
Es tut gut wenn man am Tag vorher gut Reko gemacht hat.
Angekommen beim Einstieg gehts zuerst wenig Steil hoch (Bild) bis auf ca 3400m, ab hier wirds immer steiler bis 45° (Bild), 500Höhenmeter müssen alles mit den Frontzacken gemacht werden und 2 Steileispickel, gegen oben wird das Couloir ähnlich zur einer Firnflanke (Bild). Das Couloir hat eine Höhe von 900m, der Aufstieg sowie der Abstieg zieht sich sehr in die länge.
Angekommen auf dem Südost-Grat den man links (westlich) vom Pt.3915 (Karte) erreicht wird der Turm im Aufstieg links umgangen (Bild 1 / Bild 2 ) anschliessend alles auf dem luftigen Grat (Bild), der fest und griffig ist (ca III) kurz unterhalb vom Gipfel ist der Grat sehr schmal (Bild) und intressant anschliessend in wenigen Minuten (Bild) zum Gipfel vom Lauteraarhorn 4042m.

Abstieg:
Auf der Aufstiegsroute, der Südost-Grat im Abstieg auch gut zu begehen. Das Südwand-Couloir braucht nochmals höchste konzentration, 900m hoch, für den Abstieg brauchten wir knapp 2h, 500höhenmeter muss alles rückwerts abgestiegen werden. Angekommen auf dem Strahlegggletscher geht der lange Marsch zurück zum Grimsel erst richtig los!!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lange, sehr lange Hochtour, herrlich abgelegen, die wohl abgelegenste und einsamste Gegend in der Schweiz, alle Zustiege sind lang.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle Höhenmeter: 2062Hm auf 2 Tage verteilt und 35km auf beide Tage.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Touren in der Nähe:
Skitour: Finsteraarhorn 4274m>>mehr,
Skitour: Oberaarhorn 3629m>>mehr,
Bergtour: Vorder Gärstenhorn 3167m>>mehr,

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und noch viel mehr verschiedene Bergtouren Bilder findest du auf meiner Homepage >>>www.cornelsuter.ch

Tourengänger: Alpinist


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 ZS III
ZS- III SS
WS II
T6 S III
21 Jun 18
Bärner Iis · jfk
SS V+
16 Aug 16
Lauteraarhon - SW-Grat · danueggel

Kommentare (19)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: ...insbesondere die Zustiegs-
Gesendet am 1. Juli 2012 um 20:33
bilder im Tal aufwärts haben mich begeistert. Wirkt wirklich beeindruckend einsam. Aber auch sonst eine hervorragende Leistung!

GLG

silberquäki

Alpinist hat gesagt: RE:...insbesondere die Zustiegs-
Gesendet am 2. Juli 2012 um 19:20
Hi Henrik.
Danke.
Ja stimmt es ist eine sehr beeindruckende Gegend, langer Marsch hört fast nie auf.
Gruess cornel

xaendi hat gesagt:
Gesendet am 1. Juli 2012 um 20:38
Hoi Cornel,
gratuliere dir herzlich zu dieser Tour. Solche Gipfel weitab von Seilbahnen und Berghotels bieten doch die besten Bergerlebnisse!
Gruess, Alex

Alpinist hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. Juli 2012 um 19:23
Salut Alex.
Danke fürs gratulieren.
Genau stimmt, weit abgelegen, fast neimand zu sehen, eins mit den Bergen, mit den Bergen einschlafen und wieder erwachen.
Gruess cornel

jfk hat gesagt: coole Tour
Gesendet am 1. Juli 2012 um 22:17
Hoi Alpinist
Zuerst einmal herzliche Gratulation zu dieser Traumtour. Anscheinend haben wir dieses Jahr die gleichen Tourenziele, mit dem Unterschied, dass du mir immer zuvorkommst. Zuerst Höch Turm ( wobei ich ihn überschritten habe (NW-Südwand)) und nun das Lauteraarhorn. Es würde mich freuen wenn du mir Auskunft über die Zustände auf dem Gletscher ( offene Randspalten beim Einstieg? Zustand Couloir und Gipfelgrat?) und im Biwak (Gaskocher funktionstüchtig?) geben könntest.
Weiterhin schöne Touren und en liebe Gruess
jfk

Alpinist hat gesagt: RE:coole Tour
Gesendet am 2. Juli 2012 um 19:44
Hi "jfk"
Danke fürs gratulieren, eine Traumtour die ich schon lange im Auge hatte und den richtigen Zeitpunkt erwischt.
Gratuliere dir zur Überschreitung vom Höch Turm, tönt interessant. Hast du Bilder? Würde mich über Bilder freuen und evtl diese Tour auch mal machen.

Zustände:
Unteraargletscher vollkommen alles mit Geröll bedeckt, auch der Finsteraargletscher zum grössten Teil mit Geröll bedeckt sind aber beide sehr gut zu begehen, wobei auf dem Finsteraargletscher ab 2400m Schnee bedeckt war, sowie auch der Strahlegggletscher.
Am frühen Morgen war der Schnee auf dem Srahlegggletscher hart gefroren dies erlaubte uns ein sehr rasches und zügiges Aufsteigen. Die Randspalte oder Schrund beim Einstieg zum Südwand Couloir ist „noch“ gut mit Schnee (Lawinenschnee) gedeckt. Der Bach kommt schon zum Vorschein stört aber nicht. Das Südwand Couloir ist momentan in einem perfekten Zustand, sehr guter Firn, kann nicht besser werden, wenn dieses Couloir im Hochsommer ausapert dann ist mit Steinschlag zu rechnen und ohne Schnee nicht so effizient zu besteigen, wenn man sich gewohnt ist mit Frontzacken und zwei Steileispickel mind 500höhenemeter auf/absteigen. Auch der Gipfelgrat war perfekt, alles trocken und fest, die wenigen Schneefelder störten überhaupt nicht. Im Biwak war auch alles sehr gut eingerichtet, Schlafplätze alle mit Duvets. Vor wenigen Wochen wurde ein versorgungs- Flug gemacht, es hat momentan genug funktionstüchtige Kocher und Gas vorhanden, ich denke nicht dass es jetzt schon nichts mehr hat, es zieht nur wenige Bergsteiger ins Aarbiwak.
Hoffe konnte dir damit deine Fragen beantworten.
Auch dir weiterhin gute und unfallfreie Touren.
Gruess cornel

jfk hat gesagt: RE:coole Tour
Gesendet am 2. Juli 2012 um 22:10
Merci für deine Rückmeldung. Deine Antwort hat mir sehr geholfen.
Im Bezug auf den Höch Turm werde ich in kürze noch einen kurzen Bericht veröffentlichen, bei dem die Fotos allerdings leider etwas zu kurz kommen, da ich meine Kamera vergessen hatte und nur mit dem Handy fötele konnte.
Gruss Jonas

whannes hat gesagt: Gratuliere!
Gesendet am 1. Juli 2012 um 22:29
Salut Cornel. Super Bericht und eine Hikr-Erstbesteigung dieser Route!

--> Ich sehe schon, dieser Sommer wird nicht einfach für mich, bei all den tollen Berichten die hier sicher noch folgen werden: Nach einer fantastischen Skitourensaison habe ich vor drei Wochen meine Schulter operiert, darum kann ich diese Hochtouren-Saison mehrheitlich nur passiv dabei sein. Egal, die Berge laufen ja nicht davon...

Alpinist hat gesagt: RE:Gratuliere!
Gesendet am 2. Juli 2012 um 19:50
Hui Hannes.
Danke, oh ja säg auch Hikr-Erstbesteigungs Route *freu*
Ja die vielen Projekte die einem Bergsteiger im Kopf herum lümeln hören fast nicht auf, wenn man jedes erfüllen möchte, dann ist ein Leben zu kurz. Bergsteigen so lange man freude hat.
Ja stimmt die Berge laufen nicht davon, si verbrosmit höchstens meh und meh ;-)
Wünsche dir gute Besserung und freue mich auf Berichte und Eindrücke von dir.
Allzeit gute und Unfallfreie Touren.
Gruess Cornel

Baldy und Conny Pro hat gesagt: Gratulation
Gesendet am 2. Juli 2012 um 09:38
Auch von unserer Seite herzliche Gratulation zu Dieser sensationellen Tour und sehr eindrückliche Bilder.
Das ist noch ne wahre Alpine Unternehmung.

Lg Angelo und Conny

Alpinist hat gesagt: RE:Gratulation
Gesendet am 2. Juli 2012 um 19:54
Saluti zämä.
Danke fürs gratulieren :-)
Das ist wahrlich eine Alpine Unternehmung, lange Tour, ganze Hochtouren Ausrüstung, im Biwak selbstversorgen, essen hochtragen usw das gehört einfach zu dieser Tour.

Gruess cornel

Sputnik Pro hat gesagt: Gratuliere nochmals!
Gesendet am 2. Juli 2012 um 12:36
Hallo Zusammen,

Eine Supertour habt ihr da gemacht. Nach den Fotos kann ich die Tour bestens nachempfinden und freue mich hoffentlich auch bald dort oben zu stehen!

LG, Andi

Alpinist hat gesagt: RE:Gratuliere nochmals!
Gesendet am 2. Juli 2012 um 19:55
Ciao Andi.
Hey gmerci fürs gratulieren.
Dann steht dir nichts mehr im Weg, wünsche dir gute Tour und freue mich auf deinen Bericht und Bilder.
Gruess Cornel

CarpeDiem hat gesagt: Schliesse mich...
Gesendet am 2. Juli 2012 um 21:58
...den Vorsprechern an und gratuliere zu dieser ganz speziellen Tour. Die Bilder sind traumhaft schön...

Grüsse, Anne-Catherine

Alpinist hat gesagt: RE:Schliesse mich...
Gesendet am 2. Juli 2012 um 22:11
Hallo Anne-Catherine.
Vielen Danke für Deine Worte und gratulation, freut mich gefallen Dir die Bilder.
Gruess cornel

Merida hat gesagt: Gaaanz
Gesendet am 17. August 2013 um 21:25
geile Tour, professioneller Bericht und megaschöne Bilder - Gratulation und Danke!
Grüsse, Stephan

Alpinist hat gesagt: RE:Gaaanz
Gesendet am 18. August 2013 um 19:35
Hi Stephan.

Danke fürs Lob :-)

Gruess cornel

Benjamin hat gesagt: Klasse Bericht
Gesendet am 14. Januar 2014 um 23:00
Grosses Bilder-Kino hier! Toll, wie ich mich gleich mitten in die Tour versetzt fühlte.

Klasse Bericht und Gratulation zum Gipfelsieg!
Beni

Alpinist hat gesagt: RE:Klasse Bericht
Gesendet am 16. Januar 2014 um 17:11
Hallo Beni.

Danke vielmal für Dein Feedback :-)

Gruess cornel


Kommentar hinzufügen»