Hoher Kasten - Chreialpfirst - Säntis


Publiziert von MouRa , 27. August 2007 um 22:42.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:11 Oktober 2006
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG   CH-AR 
Zeitbedarf: 6:30
Strecke:Hoher Kasten-Stauberen-Saxer Lücke-Chreialpfirst-Zwinglipass-Rosteinpass-Lisengrat-Säntis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Zug bis Weissbad, danach mit Postauto nach Brülisau
Zufahrt zum Ankunftspunkt:mit dem Postauto von der Schwägalp nach Urnäsch, danach weiter mit dem Zug
Kartennummer:5015

Da ich den Zeitbedarf schlecht einschätzen kann (es ist die erste längere Tour), fahre ich mit der Bahn auf den Hohen Kasten. Von dort habe ich einen genialen Ausblick auf das teilweise vernebelte Rheintal.

Auf dem Höhenweg (auch hier geht es rauf und runter) wandere ich nach Stauberen. Immer wieder  überwältigt mich links der Ausblick ins Rheintal und rechts auf den Sämtisersee, der aber leider noch im Schatten liegt.

Weiter geht es zur Saxer Lücke. Vor mir türmen sich die Kreuzberge in den Himmel. Ein wahrhaft majestätischer Anblick! Über die Roslenalp erreiche ich schliesslich den Chreialpfirst, eine wunderbare ruhige Hochebene, die Ideal für die Mittagspause ist.

Gestärkt geht es auf den letzten Teil: via Zwinglipass und vorbei am Altmann geht es hoch auf den First. Oben angekommen, kann ich meinen Augen nicht trauen. Auf der anderen Seite geht es beinahe senkrecht runter zum Rotsteinpass. Vorsichtig bringe ich auch diese "Hürde" hinter mich.

Der Schluss führt über den Lisengrat hinauf auf den Säntis, von wo ich einen wunderbaren Rundblick habe. Runter geht es wieder mit der Bahn. Schliesslich darf ich die Knie nicht überlasten... :-)

Diese Wanderung war phänomenal mit wunderbarem Wetter! Sehr empfehlenswert!


Tourengänger: MouRa

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»