Aus dem Muscherenschlund über den Schafarnisch


Published by poudrieres , 20 February 2017, 06h55.

Region: World » Switzerland » Fribourg
Date of the hike:18 February 2017
Snowshoe grading: WT5 - Alpine snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-FR   CH-BE 
Time: 5:00
Access to start point:Mit PW.
Maps:map.geo.admin.ch

Schafarnisch (2109m).

Der Schafarnisch (Bild von Lorenzo) mit seinem breiten runden Gipfel bildet einen starken Kontrast um spitzen Widdergalm in westlichen Freiburger Voralpen. Aufgrund des längeren Zustiegs und der kürzeren Hänge zieht der Gipfel jedoch weniger Wintertouristen an, als die bekannteren Schibe und Märe.
Steinig Gantrisch unter dem Widdergalm.
Zum Namen: Arnisch oder Harnisch, benannt nach ackerbaren Feldern an den Abhängen, von althochdeutsch aran, ackern, bebauen [Julius Studer - Schweizer Ortsnamen].

Am P.1133 beginnen verschiedene markierte Schneeschuhtrails, die alle mehr oder weniger direkt zur Alpkäserei Gantrischli führen und mit gelben Schneeschuhsilhouetten und Absperrbändern markiert sind. Einer davon folgt dem Sommerweg zur Unter Spittel Gantrisch. Über Chänel Gantrisch und Steinig Gantrisch steigt man das das sich verengende Tal hinauf bis zur Chüearnisch

Nach einer kurzen steilen und etwas felsdurchsetzten Passage fällt das Gelände zurück und die Gipfelkuppe des Schafarnisch ist bald erreicht. Über den schönen Osthang kann man heute leichtfüssig hinabsteigen bis vor P.1869 das nordseitige Felsband ausläuft und den Abstieg (kurze Querung im steilen Gelände) zur verschneite Chummli freigibt. 

Der Abstieg vom Chänelpass zur Chänel Gantrisch  ist im Mittelteil gut 35° steil. Die Tour läuft schliesslich flach im Spittelgrund aus. Ab P.1193 spaziere auf dem Fahrweg zurück zu P.1133

Bemerkungen: Der Fahrweg in den Spittelgrund (geräumt und befahren) ist im Winter genauso wenig attraktiv wie im Sommer. Der Sommerweg auf der anderen Seite des Geissalpbachs ist deutlich schöner. In der Waldpassage liegt allerdings nur kümmerlich wenig Schnee. 

Route: (Sangernboden) - Muscherenschlund P.1133 - Unter Hundsbüel - Unter Spittel Gantrisch - Chänel Gantrisch - Chüearnisch - Schafarnisch - Chummli - Chänelpass - P.1275 - P.1133. 

Variante: Ab dem Chänelpass weiter zur Märe.

Orientierung: Skiroute 119a (WS+). 

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Schwierigkeit: WT5-. 

Bedingungen: Regenkruste bis zum Spittelboden, dann Bruchharsch mit Neuschneeauflage. Ab Chüearnisch im SW-Hang nur noch wenig Schnee, jedoch gute Bedingungen (Lockerschnee) für den Abstieg über den O-Grat zum Chänelpass und hinab zur Chänel Gantrisch.

Ausrüstung: Schneeschuh-Tourenausrüstung. 

Einkehrmöglichkeit: Gasthof Hirschen, Sangernboden. 

Parkmöglichkeit: Muscherenschlund P.1133. 

Benachbarte Touren:
*Von der Märe zum Schafarnisch
*Über den Wannelsgrat auf die Märe
*Über den Widdergalm (NO-Grat) und weiter zum Kaiseregg
*Über den Nordgrat auf den Schafarnisch
*Runde über Schibe und Märe (WT)

Links: Hirschen, Sangernboden

Literatur: Berner Alpen West; Skitouren; SAC-Verlag. 


Hike partners: poudrieres


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 34109.gpx Schafarnisch
 34110.kml Schafarnisch (KML)

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»