Wildspitz 1580m (via Halsegg)


Published by Bombo , 1 February 2015, 15h00.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:31 January 2015
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: Ross- und Zugerberggebiet   CH-SZ   CH-ZG 
Time: 2:00
Height gain: 860 m 2821 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Route:Sattel - Halsegg - Wildspitz - Steinerberg (siehe GPS)
Access to start point:Bhf Sattel-Aegeri
Access to end point:Bhf Steinerberg
Maps:LK 1:50'000, Bl 236 "Lachen"

Unverhofftes Wintermärchen praktisch vor der Haustüre


Der Geschäftsapéro am Vorabend hinterliess deutlich seine Spuren, sodass das ursprünglich geplante Programm - trotz akribischer Vorbereitung um Mitternacht - vertagt werden musste. Glücklicherweise wohnen wir in einer Gegend, wo es immer auch einen Plan B gibt, dieser lautete heute "Wildspitz" - eine Tour, welche wenige Tage zuvor bereits MicheleK bei besten Bedingungen geniessen durfte.

Material gepackt und in wenigen Minuten zum Ausgangspunkt Bahnhof Sattel-Aegeri 772m gefahren. Start um 09.45 Uhr und dort einer willkommenen Spur durch eine märchenhaft eingeschneite Gegend bis zur Halsegg 1320m gefolgt, welche wir nach 1h 10min erreicht haben. Kurze Verschnaufspause und via Langmatt 1544m (tolle Aussichts- und Picknickstelle, im Sommer wie im Winter) rüber zur gut besuchten Wildspitz 1580m (2h). 

Viele unverspurte, mit schönstem frischen Pow verzierte Hänge, präsentierten sich im Sonnenlicht - diese wollten wir uns nicht entgehen lassen und verzichteten ausnahmsweise auf die sonst obligate Einkehr im Berggasthaus. 

Was wir dann erleben durften, das hätten wir zu Beginn des heutigen Tages wirklich nicht gedacht - eine Abfahrt der schönsten Sorte mit fantastischem Pulverschnee bis weit hinunter und erst kurz vor Steinerberg wurde dieser dann langsam schwerer, aber nachwievor toll und gut zu fahren. In Steinerberg fanden wir dann sogar nochmals eine fahrbare Abkürzung, welche uns hinunter zum Bahnhof Steinerberg 591m führte. Mit dem stündlich fahrenden Zug dann zurück zum Ausgangspunkt Sattel-Aegeri.


Fazit: 

Ganz klar zu Unrecht habe ich in der Vergangenheit jeweils die Skitouren auf die Wildspitze aus meiner Projektplanung gestrichen. Zu kurz, kein richtiger Berg, überlaufen, kein Skitourenfeeling, etc. Alles falsch (bis auf überlaufen, aber das kann bekanntlich jeder selber steuern) - gerade jetzt, wo alles tief und frisch eingeschneit ist, überlebt man bereits schon im Aufstieg immer wieder mehrere Glücksgefühle - die Gegend präsentiert sich unvergesslich schön, der abwechslungsreiche Aufstieg lässt keineswegs Langweile aufkommen und die Möglichkeiten zur Einkehr (Halsegg und Wildspitz) sind weitere dankbare Tourenhighlites. Wir kommen wieder - und sei es auch nur als Training an einem frühen Feierabend. 


SLF: "Erheblich"



P.S. Ein Hinweis an die Schneeschuhläufer: Warum nur muss immer wieder ein Grossteil Eurer Spezies eine tolle (und manchmal auch mühselig) angelegte Skiaufstiegsspur von Euch durchgeackert werden? Ist es so schwierig, neben einer solchen Spur zusätzlich noch eine Schneeschuh-Spur zu eröffnen? Richtig heldenhaft wird es dann, wenn sich ein Schneeschuhläufer sogar die Mühe nimmt, eine neue Spur anzulegen, sein Kollege dann aber statt hinterher nebenan auf der Skispur läuft... Gesehen heute zwischen Halsegg und Langmatt. So bitte ich auch dieses Jahr erneut um Verständnis und hoffe auf mehr gegenseitige Rücksicht. 


Hike partners: Bombo, Schusli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

Runner says: prächtig...
Sent 1 February 2015, 16h02
... diese Bilder - schöne Tour. Jaja, der Wildspitz ! Ich habe vor ca. 2 Jahren eine SST gemacht (mit eigener Spur!), ein wunderbarer "Höger", den man zu unrecht oft unterschätzt. Aber eine Tour auf den Wildspitz lohnt allein schon wegen dem Beizli auf der Halsegg :-).
Betreffend die Spurenlegung wird Dein Aufruf wohl nicht viel fruchten, wobei ich es auch nicht ganz verstehe: selber Spuren ziehen ist vieeel schöner... :-)

Bombo says: RE:prächtig...
Sent 1 February 2015, 22h19
Danke Dir und ja, ich kann Dir nur zustimmen: die Halsegg-Beiz ist absolut empfehlenswert und stets einen Besuch wert.

Gruess
Bombo

Linard03 Pro says:
Sent 1 February 2015, 19h07
einfach beneidenswert, wenn man so eine "Plan-B-Skitour" vor der Haustüre hat ...

Ich übe bekanntlicherweise beide Schneesportarten aus (SS- + Skitouren) und verstehe Dein Anliegen total. Andere haben weniger Verständnis; gestern Abend wurde ich in der Liderenhütte Zeuge folgender Aussage einer Schneeschuhläuferin: "... also die Skispur ist viel zu schmal für meine Schneeschuhe angelegt, die dürfte ruhig breiter sein ..."

Bombo says: RE:
Sent 1 February 2015, 22h17
Das Klönen über die Spuranlage - unabhängig davon, ob Skitouren- oder Schneeschuhgänger - ist sowieso ein Thema für sich. Ich begnege solchen Aussagen meist mit der Frage, warum der Klönende dann nicht selber eine neue Spur angelegt hat... Die Antwort darauf bleibt meistens aus... Aber Hauptsache die Leute haben etwas zum motzen :-)

Grüsse
Bombo

alpstein Pro says: Spuren zertrampeln...
Sent 1 February 2015, 19h17
dass es auch anders geht, hat ein Wintersportler hier bewiesen ;-)

Bombo says: RE:Spuren zertrampeln...
Sent 1 February 2015, 22h15
Vorbildlich, davon könnten sich andere eine Scheibe abschneiden!

Grüsse
Bombo


Post a comment»