Silvrettahorn und Schneeglocke


Published by a1 , 10 August 2014, 21h38.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Silvretta
Date of the hike:10 August 2014
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   A 
Time: 10:00
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.

Von der Bielerhöhe früh am Morgen den See hinein und auf die Wiesbadner Hütte zu einem Kaffee. Weiter zur Grünen Kuppe und an den Fuss des Silvrettahorns. Hinauf auf das Gletscherplateau, dann bald nach rechts abgezweigt zur Egghornlücke. Den Hang hinauf auf das Silvrettahorn und gemütliche Rast auf dem stattlichen Gipfel (übrigens dem höchsten Gipfel, der ganz auf Vorarlberger Boden steht). Das Wetter bleibt gut und wir gehen über den Knoten (Piz Grambola) noch hinüber zur Schneeglocke. Hinunter über den doch mit ebenfalls ansehnlichen Spalten ausgestatteten Klostertaler Gletscher. Der Rückmarsch durch das Klostertal zum Silvrettastausee zieht sich unendlich hin. Wunderschöne und lange Tour.

Hike partners: a1


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (5)


Post a comment

DHM123 says: Aufbruch wann ?
Sent 12 August 2014, 14h35
Hallo, wann seid ihr von der Bielerhöhe aufgebrochen und wann am Gipfel des SHs angekommen ?
LG aus M :)

a1 says: RE:Aufbruch wann ?
Sent 12 August 2014, 15h41
Servus

Etwa um 06 Uhr sind wir vom Silvrettastausee weg und so gegen 11 Uhr waren wir dann auf dem Silvrettahorn. Inklusive Einkehr auf der Wiesbadner Hütte und Quatschen mit Kollegen, die wir auf dem Weg getroffen haben.

DHM123 says: RE:Aufbruch wann ?
Sent 12 August 2014, 17h04
Danke :) ist ja nicht mehr viel übrig vom Gletscher und den Eishängen am Silvrettahorn ...
LG

Bikehike says: RE:Aufbruch wann ?
Sent 30 January 2015, 21h10
Hallo, tolle Tour :)

Muss man auf der/den Normalroute(n) devinitiv über den Gletscher?

Grüße vom Bodensee
Philipp

a1 says: RE:Aufbruch wann ?
Sent 31 January 2015, 10h29
Ochstentaler und Klostertaler Gletscher haben grosse Spalten. Dort sollte man im Sommer/Herbst wirklich nur mit Gletscherausrüstung unterwegs sein. Man kann aber von der Silvrettahütte praktisch ohne Gletscherberührung auf das Silvrettahorn und dann natürlich auch hinüber zur Schneeglocke. Ohne Seil sollte man im Sommer/Herbst aber auch wieder so zurück, der Klostertaler Gletscher wäre mir dann zu gefährlich. Im Winter fährt man hingegen den Ochsentaler Gletscher auch mit Ski ohne Seil ab.


Post a comment»