COVID-19: Current situation

Bisse Fermé


Published by Mo6451 , 7 November 2013, 22h11.

Region: World » Switzerland » Valais » Unterwallis
Date of the hike: 7 November 2013
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:15
Height gain: 651 m 2135 ft.
Height loss: 566 m 1856 ft.
Route:13,5 km
Access to start point:cff logo Luzern - Sieders, Postbus Sieder - Crans sur Sierre
Access to end point:Postbus Anzère - Sion; cff logo Sion -Luzern
Maps:map.wanderland.ch

Welch kuriose Tour heute. Dabei wollte ich das schöne Wetter nutzen und noch einmal eine Bisse im Wallis besuchen. Ausgesucht hatte ich mir die Grand Bisse du Lens  mit Startpunkt in Crans sur Sierre.

Trotz der recht schwierigen Tour von gestern war ich schon um sieben Uhr wieder auf dem Zug Richtung Bern. Bis Crans sur Sierre benötigt man doch 3 1/2 Stunden. Wie so oft hat man zwar eine Menge Hinweisschilder, doch selten passen die Informationen zu den Topo-Karten. Also hieß es wieder mal suchen. Da mein Weg und der Weg zur Ancien Bisse du Rho anfangs gleich laufen, hielt ich mich an diese Bezeichnung.

An der Weggabelung (ich hatte das Glück zwei Männer zu treffen, die mir weiterhelfen konnten), sah ich, dass die Bisse du Rho geschlossen ist. Da ich den Weg kenne, schien mir diese Maßnahme durchaus gerechtfertigt.

Mein Weg führte jetzt hinunter zum Pra du Taillour, also etwas mehr als 100 Meter absteigen. Der Weg durch den Wald war recht gut zu begehen, an manch einer steilen Stelle war wegen der Feuchtigkeit Vorsicht geboten. In steilen Kehren ging es hinunter. Kaum hatte man das Gefühl, die Schwierigkeiten sind vorbei, fingen sie erst an. Der Weg wurde schmaler und steiniger. Ab und zu waren Bäche zu überqueren, die zur Zeit doch recht viel Wasser führen. Und die Tiefblicke warnten einen davor, einen Fehltritt zu machen. Das wäre der letzte gewesen. So kämpfte ich mich dann zum Pra du Taillour (P 1399).

Bei P 1357 dann die Spitzkehre hinunter zur Bisse du Lens. Ein großes Schild warnt davor, dass der Weg nur für Schwindelfreie geeignet ist. Fürwahr, geht es doch sehr steil Richtung Tal immer an der Felswand entlang, schottig und rutschig. Ein schöner Nervenkitzel.

Und dann, die große Überraschung. Da, wor der Weg etwas hinauf führt, steht ein großes Schild: Bisse Fermè. Was tun? Ignorieren und weitergehen? Das traute ich mich dann doch nicht, denn ich hatte vorher schon festgestellt, dass die Seilgeländer abmontiert waren. Und ich wusste nicht, was mich noch auf dem Weg erwartet. Enttäuscht zu sein half auch nicht weiter, jetzt musste ich schauen, wie es weitergeht.

Weiter unten war die Brücke, die ich schon vorher gesehen hatte. Der Weg dahin führte jetzt auch noch Wasser. Das war schon eher eine Rutschpartie nach unten, während von oben die Dusche kam.

Am Ende der Brücke dann ein Hinweis auf Anzère. Es blieb mir nichts anderes übrig, als mich auf den Weg dorthin zu machen. Angegeben waren 2 Stunden und 50 Minuten. Wenn ich mich etws beeilte, konnte ich es in etwas mehr als zwei Stunden schaffen und dann dort den frühen Bus erwischen.

Das eine passte, das andere nicht. In zwei Stunden war ich in Anzère, aber der Bus war weg, denn dort gab es ein Autorennen und viele Strassen waren gesperrt. Der Bus musste einen Umweg fahren. Für mich bedeutete das, noch einmal aufsteigen hinauf ins Zentrum und fast eine Stunde auf den nächsten Bus zu warten. Welch ein Schwachsinn, in einem solchen Retortendorf ein Autorennen zu veranstalten. Das führte auch dazu, dass unterwegs der Wanderweg gesperrt war. Diese Sperrung habe ich allerdings ignoriert.

Jetzt war ich froh, in Anzère den Postbus nach Sion zu bekommen, denn schon kurz nach drei Uhr geht die Sonne unter und es wird dort oben ziemlich kalt.

Von Sion war es dann kein Problem, wieder rnach Hause zu kommen.
Ein schöner Herbsttag mit einer kuriosen Tour ging zu Ende.

Tour im Alleingang.

Route: Crans-sur Sierre - Pas de Lours - Pra du Taillour - Les Barmes - La Forniri - Anzère

Hike partners: Mo6451


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»