COVID-19: Current situation

Vrenelisgärtli 2904m


Published by RainiJacky , 2 December 2011, 16h36.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike: 1 December 2011
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Glärnischgruppe 
Time: 10:00
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 1800 m 5904 ft.
Route:Chäseren Pt. 1272 - Glärnischhütte Pt. 1990 - Glärnischfirn - Schwander Grat Pt. 2860 - Vrenlisgärtli Pt. 2904
Access to start point:Die Zufahrt bis Chäseren ist nur für Anwohner möglich, eine Fahrbewilligung wir kaum ausgestellt; für Start ab Chäseren ist die Unterstützung / Hilfe eines Anwohner notwendig. nächster P für PW in Klöntal, Parkplatz Plätz
Maps:Klöntal Bl 1153, 1:25'000

Vrenelis Gärtli ist Bereit für den Winter;

Besuch auf dem Vrenelisgärtli an einem 01.Dez., bei herbstlichen Verhältnissen, ist ja auch nicht alle Jahre möglich. Bevor der Winter Einzug halten wird entschieden wir uns für diese tolle & lange Tour und beschlossen, dies in einem Tag durchzuziehen.

Im Dunkeln, mit Stirnlampen ausgerüstet, starteten wir mit der Tour ab Chäseren. Infolge Geröllrutsch, welcher den untersten Teil des Wanderweges zur Glärnischhütte verschüttete, stolperten wir zu Beginn im Hang umher, bis wir dann endlich den Weg fanden, welcher uns direkt zur Glärnischhütte führte. Wie nicht anderst zu erwarten, trafen wir die Hütte wintersicher und "vereinsamt" an.

Nach einem kurzen Tee-Stopp wanderten wir sogleich weiter bis an den Fuss des Glärnischfirns. Die ersten 2-300m liefen wir parallel zur Gletscher-Zunge über die Schuttablagerung unterhalb des Inner Fürberg entlang. Anschliessend rüsteten wir uns aus mit Seil, Pickel und Steigeisen und schritten über den Gletscher, bis auf ca. 2880m, zum Einstieg in den Schwander Grat Klettersteig.

Um die Massen (Saisonzeiten) zu kannalisieren sind 2 Klettersteige nebeneinander montiert. Klare Verkehrsregelungen führen die Besucher die ca. 35m nach unten und nebenan wieder hoch zum Firn. (Wie es scheint, wird das Vreneli gerne besucht)

Vom Einstieg her gesehen sieht der Schwander Grat bis hoch zum Gipfel recht anspruchsvoll aus, ist man jedoch auf dem Grat, ist die Überschreitung einfacher als gedacht, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit ist jedoch Voraussetzung.

Oben auf dem Gipfel angekommen, lädt ein speziell nach Zürich ausgerichteter Stuhl zum Verweilen ein. Die Aussicht ist herrschaftlich & gewaltig! Wir geniessen die absolute Ruhe und erfreuen uns an den Tiefblicken ins Glarnerland. Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route; bevor es eindunkelt haben wir den Talboden erreicht.

Hike partners: RainiJacky


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4 PD
1 Aug 11
Vrenelisgärtli 2903m · halux
T4 PD- II
11 Aug 13
Vrenelisgärtli (2904) · Castillion
PD-
11 Jun 11
Vrenelisgärtli · Sherpa
PD-
31 May 14
Vrenelisgärtli · Freeman
T4 PD
3 Jul 11
Vrenelisgärtli und Ruchen · tricky

Comments (5)


Post a comment

WoPo1961 says:
Sent 2 December 2011, 17h01
Echt klasse fotos und toller Bericht. Schon Wahnsinn, solche Tour am 1. Dezember machen zu können. Steht jedenfalls auch auf meinem "Wunschzettel" für 2012.
Grüße aus Flachlandhausen vom
WoPo


Runner says: RE:
Sent 2 December 2011, 23h13
hab' ich auch schon lange in Petto - wär' längst fällig :-))

RainiJacky says: RE:
Sent 3 December 2011, 12h57
Hallo WoPo1961, ja haben wir auch gedacht für einen 1. Dez., darum haben wir kurzfristig einen Freitag unter der Woche eingeschaltet, Gruss R&J

alpstein says:
Sent 2 December 2011, 17h21
Respekt und Gratulation zu dieser tollen Tour und das am 1. Dezember.

Grüße
Hp

RainiJacky says: RE:
Sent 3 December 2011, 12h59
Hallo Alpstein, danke für die "Blumen"; mal schauen, was im 2012 am 01.12. möglich ist; Gruss R&J


Post a comment»