COVID-19: Current situation

Auf den Pfänder (1064 m) zur Entspannung


Published by Gemse , 23 April 2011, 00h04.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Date of the hike:24 July 1962
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 5:00
Height gain: 640 m 2099 ft.
Height loss: 640 m 2099 ft.
Route:Bregenz - Pfänder - Gebhardsberg - Bregenz (17,5 km)
Access to start point:cff logo Bregenz
Access to end point:cff logo Bregenz
Accommodation:div. Gasthöfe
Maps:Kompass-Karte Bregenzerwald-Westallgäu 1:50.000

II. Abschnitt: Pfänder
 
Zur Entspannung soll heute eine Wanderung auf den Pfänder erfolgen.
Wir starten um 8 Uhr vom Seecampingplatz in Bregenz. An der Uferpromenade entlang wandern wir am Hafen vorbei zur Talstation der Pfänderseilbahn.
Zunächst geht es noch durch die letzten Häuser von Bregenz ansteigend. Im Wald wird der Weg etwas steiler, aber sehr gut begehbar. Nach einer lang gezogenen Linkskurve wandern wir weiter in nördlicher Richtung unter der Seilbahn hindurch, ansteigenden durch Wald und Wiesenflächen, die immer wieder den Blick freigeben zum Bodensee und hinüber nach Lindau.
Nach etwa 1,5 km biegt der Weg nach Süden ab. Kurz vor Hintermoos (849 m) unterqueren wir zum 2. Mal die Pfänderbahn. Ab hier schwenkt der Weg wieder nach Osten und wird wieder steiler, aber nicht so steil, dass man ins schwitzen kommt. Wir erreichen jetzt den Gratrücken, der vom Pfänder herunterführt kurz vor der Pfänderdohle (965 m).
Ab hier geht es jetzt wieder mäßig steil hoch in nördlicher Richtung zum bereits durch die Bäume sichtbaren Sendeturm auf dem Pfänder (1064m). Ab dem Campingplatz bis hierher sind wir knapp 3 Stunden unterwegs bei einer Streckenlänge von etwa 10 km und einem Höhenunterschied von 640 m.
Die Aussicht hinab auf Bregenz, Lindau und zum Bodensee ist durch Dunst stark eingeschränkt.
Da uns der Rummel hier oben zu groß ist, steigen wir wieder ab in Richtung Gebhardsberg.
Der Weg verläuft in südwestlicher Richtung, ist breit und somit ebenfalls gut zu begehen. Langezeit führt er am Bergrücken entlang durch Wald und offenes Gelände. Nach gemütlichen 1 1/2 Std. ist das Burgrestaurant Gebhardsberg (600 m) erreicht. Hier essen wir gemütlich. Die Aussicht in Richtung Schweiz und zum Säntismassiv ist auch hier durch Dunst stark eingeschränkt.
Am Nachmittag steigen wir ab nach Bregenz und bummeln am Abend noch ein wenig an der Seepromenade entlang zu der Seebühne der Bregenzer Festspiele.
 
Fazit:
  • keine Fahrradpanne (da alles zu Fuß gemacht)
  • Pfänder, ein leichter Berg zum Eingewöhnen
  • Leider keine gute Sicht
 
Bergsteiger: Felix (nicht Hikr-Felix) und Karl
 
*I. Abschnitt Würzburg – Bregenz
*II. Abschnitt Pfänder
*III. Abschnitt Bregenz – Davos u. zurück
*IV. Abschnitt Bregenz – Waldshut
*V. Abschnitt Waldshut – Offenburg
*VI. Abschnitt Offenburg – Würzburg

Tour 45 <--- Tour 46 ---> Tour 47   (Tournummern nach Einstellungsdatum der Touren)

Hike partners: Gemse


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 5541.gpx Pfänder

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T2
12 Mar 17
Pfänder für Kurzentschlossene · Grimbart
T2
T2
11 Mar 18
Pfänder+ · Peter1985
T2
17 Mar 14
Mit 4 Wochen auf dem Pfänder · Selina14

Post a comment»