Mürtschstock Überschreitung solo


Published by jakobme , 26 September 2019, 12h35.

Region: World » Switzerland » Glarus
Date of the hike:24 September 2019
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: IV (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   Schilt-Mürtschengruppe 
Time: 5:15
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 1800 m 5904 ft.
Route:17 km

Die Mürtschstock Überschreitung ist hier auf Hikr ja schon mehrmals beschrieben (und auch schon schnell gemacht) und stand eine ganze Zeit auf meiner To-Do Liste bis ich es letztes Jahr das erste mal gemacht habe.

Letztes Jahr im Oktober war ich dann ganz klassisch mit einem Kollegen unterwegs. Auch hatte es schon etwas Schnee Nordseitig in der Höhe also mit Bergschuhen an den Füssen und Steigeisen im Rucksack. Auch hatten wir ein 50m Halbseil dabei und etwas Hardwear. Im Endeffekt haben wir bis auf zwei Abseiler vom Stock und einen in die Rinne vor dem Ruchen Nordgrat das Seil gar nicht benutzt, da wir uns an allen Kletterstellen stets sehr wohl gefühlt haben. Somit waren wir dann auch etwas schneller als erwartet und nach 8:15 (inkl. einigen Pausen und sicher 45 Minuten Verhauern) wieder beim Auto. Danach war mir klar, dass es noch deutlich schneller gehen müsste.

Somit bin ich dann die Überschreitung fast ein Jahr später diesmal solo angegangen. Da ich momentan jedoch nicht 100% fit bin nicht voll auf Speed sondern einfach zügig und um mal wieder einen (Halben)Tag mit Scrambling zu verbringen.

Im Endeffekt bin ich in 5:13 gut durch gekommen obwohl ich auch diesmal einen etwas grösseren Verhauer hatte (ca. 15 Minuten) und unzählige male etwas innehalten musste um den Weg zu suchen. Somit hat es sicher noch viel Potenzial nach oben und eine Zeit um die 4:30 sollte locker drin liegen.

Ich hatte eine 30m Radline und einen Ultraleichtgurt für Notfälle im Rucksack dabei aber nicht gebaucht. Auch der Fingerriss lässt sich sehr gut abklettern. Ich war aber sehr froh, dass ich einen Helm auf hatte, da ein paar Gämsen oberhalb der Stock-Fuhlen Querung einige male Steine runter geworfen haben. Allgemein ist es in dem Gelände jedoch sehr viel angenehmer alleine unterwegs zu sein, da man es ja fast nicht verhindern kann ab und zu was zu lösen. An den Füssen hatte ich die Salomon XA Alpine 2 welche für sowas meiner Meinung nach wirklich ideal sind. Durch die Gamasche bekommt man im Grass keine Nassen Füsse und beim Geröllsurfen zum Schuss keine Steine in den Schuh. Mit der etwas steiferen Sohle incl. Climbingzone unter an den Zehen klettern sie sich auch etwas besser als normale Trailrunner und laufen sich auf dem breiten Wanderweg zurück trotzdem fast so gut.

Zwischenzeiten:
Stock Gipfel 2:15
Fuhlen Gipfel: 3:13
Ruchen Nordgrat (erster Riss bis Gipfel) in 33 Minuten
Ruchen Gipfel: 4:05
zurück beim Auto 5:13

War wieder mal eine coole Tour und ist wirklich lässig solches Gelände sozusagen direkt vor der Haustür zu haben.

Hike partners: jakobme


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Sent 26 September 2019, 15h46
Cool! Und erstaunlich, dass man da in der Zeit durchkommt!
Lg
Adrian

DonMiguel says: Respekt!
Sent 26 September 2019, 17h21
Du bist den Ruchen-Nordgrat solo gegangen? Da hatte ich bei meinem letzten mal zu wenig Mut. Schöne Leistung! Gruss Micha

jakobme says: RE:Respekt!
Sent 26 September 2019, 18h39
ja. Der ist aber ja nicht wirklich schwer. Wenn ich mir deine Tourenberichte so anschaue würde ich denken, dass du den auch gemütlich hoch spazierst.

DonMiguel says: RE:Respekt!
Sent 28 September 2019, 15h31
Hut ab, müsste ich mir wiedermal anschauen..:) Gruss


Post a comment»