Sonnige Neujahrsrunde auf die Ruine Bärenfels


Published by Kopfsalat Pro , 1 January 2017, 17h32.

Region: World » Switzerland » Basel Land
Date of the hike: 1 January 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Basler Jura   CH-BL 
Access to start point:cff logo Aesch
Access to end point:cff logo Aesch

Nach all der Völlerei musste ich heute ein paar Kalorien verbrennen.

Vom Bahnhof Aesch dem WW entlang zum Schloss Angenstein. Nach links an den Nebengebäuden vorbei und am Waldrand wieder nach rechts. (T1)

Auf dem Pfad der Krete entlang bis zum Forstweg auf 400m. Bei der Verzweigung auf dem nicht eingezeichneten Pfad durch's Gestrüpp nach Osten ansteigen bis zum "Burggraben". In diesen absteigen. Nach rechts einen steil-schuttig-rutschigen Pfad hinunter und unter den Felsen nach Osten an einer in den Fels gebauten Hütte vorbei, bis links eine Verschneidung den Aufstieg ermöglicht. (T2)

Leider ist die Kletterei (I-II)) viel zu schnell vorbei und schon stehe ich mitten in der Ruine Bärenfels. Ein paar Stufen und Mauerstücke sind die einzigen sichtbaren Überbleibsel. Von der obersten Platform hat man einen schönen Ausblick ins Birstal. Wieder im Burghof geht's nun durch den Felsspalt auf der Nordseite. Dabei gilt es einen vielleicht anderthalb Meter hohen Absatz abzuklettern (I), was dank einer massiven Wurzel keine allzugrossen Probleme bereitet. Weiter hinunter zum Bauernhof Ober-Aesch Pt. 460. (T2)

Auf der Asphaltstrasse nach Süden und am Waldrand weglos nach links zu den Felsabbrüchen des Tuffelsewald. Eine kurze Kraxelei und ich bin oben. Auf Wildwechseln der Fluh entlang (T3) und durch den Graben wieder zur Strasse hinunter. Wieder zurück beim Hof Ober-Aesch folge ich dem WW zurück nach Aesch Bahnhof. (T1)

Hike partners: Kopfsalat


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

dominik says:
Sent 1 January 2017, 18h06
Dort bin ich des öftern beim Klettern anzutreffen


Post a comment»