COVID-19: Current situation

Über den Schimberig zur Schafmatt


Published by poudrieres , 18 November 2015, 21h24.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:14 November 2015
Hiking grading: T6- - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Entlebucherflühe - Fürstein   CH-LU   Pilatusgebiet 
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Height loss: 1350 m 4428 ft.
Access to start point:Mit Postauto oder PW.

Hängst (1809m) - Schimberig (1816m) - Äbnistetteflue (1833m) - Schafmatt (1978m).

Alternativ zur Ännäherung von SW über Schwändiliflue, Grönflue und Baumgarteflue zur Schafmatt, ist auch die Ännäherung von NO über Torflue, Äbnistetteflue, Änggelauneflue und Lanzigeflue möglich. Zusammen mit dem etwas abseits stehenden Schmiberig ergibt sich eine abwechslungsreiche Runde im Entlebuch.
Morgendliche Bewölkung verhüllt die Schwierigkeiten zwischen Schmimberig und Schafmatt.
Von Vordergrund quere ich entlang eines blau-weiss markierter Bergwegs durch die Südhänge des Schimberig und steige dann im steilen bewaldeten Hang zu einer Schafalpe auf. Oberhalb gewinnt man einen felsdurchsetzten Rücken, der über den Hängst zum Schimbrig führt. Eine kurze schale Stelle mit einer ausgesetzten Stufe nach dem Hängst kann auf dem Normalweg in der Südflanke umgangen werden. Der Abstieg (rot-Weiss markiert) zur Ober Loegg ist dann weniger steil und der Übergang zur Toregg einfach.

Oberhalb der Toregg steige ich weglos links einer Rinne zur Torflue auf. Entlang der Gratlinie führt eine Spur Richtung Schaffmatt, die ab der Äbnistetteflue deutlicher wird. Ein erster Felskopf lässt sich südseitig, ein kleiner Graszahn nordseitig umgehen, bevor ein Drahlseil einen schmalen Übergang sichert.

Kurz vor der Äbnistetteflue muss die eigentliche Schlüsselstelle - eine kurze felsige Passage - erklettert werden (II). Der Sattel nach P.1815 mit Gipfelkreuz lässt sich auch auf Wegspuren von Süden erreichen.

P.1836 der Änggelauenflüe umgehe ich nach einem kurzen Abstieg an einem verfallenden Holzbau in einer Niesche südseitig. Nach einem kurzen Wiederanstieg auf die Lanzigeflue zu P.1901 ist auch die Schafmatt schnell erreicht.

Von der P.1978 der Schafmatt folge ich in gerader Linie dem Rücken zum Leitere. Der Rückweg nach Gründli ist abwechselungsreich: Nach der Moorlandschaft bis Chlüsmättli führt der Weg entlang der tiefeingeschnittenen Waldchlucht des Lanzigebach durch Alpwiesen bis Chätterech. Das letze Stück mit Fahrwegcharakter ist angenehm kurz.

Route: Untergründli - P.1445 - Hängst - Schimberig - Ober Loegg - Toregg - Torflue - Äbnistetteflue - Anggelaueneflue - Schafmatt - Leitere - Lanzige - Chlusmättli - Chätterech - Untergründli.

Orientierung: Markierte Wanderwege, von Toregg zum Leitere Wegspuren oder weglos.

Schwierigkeit: Überschreitung Schimbrig T3, Variante am Hängst T4+(I). Über die Torflue zur Äbnistetteflue T6-(II), weiter zum Schafmatt T5.

Bedingungen: Trocken.

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung, Pickel.

Parkmöglichkeit: Untergründli.

Literatur: Emmental / Entlebuch; Ewald Ackermann; SAC-Verlag

Benachbarte Tour: *Über die Schwändiliflue zur Schafmatt

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Hike partners: poudrieres


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 27962.gpx Schimberig
 27963.kml Schimberig

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5
4 Dec 06
Entlebucher Flühe · Zaza
T5+ II
20 Oct 12
Äbnistetteflue · Pasci
T3+
T5+
4 Nov 16
Entlebucher Flühe · Bergamotte
T4+

Post a comment»