Cyprianspitz 1774m


Publiziert von Bergmuzz , 19. Mai 2013 um 00:59.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Calanda
Tour Datum:18 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 790 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Ober Says - Stams - Cyprianspitz - Churberg - Mädli - Sturnenboden - Zizers
Kartennummer:248T Prättigau 1:50000 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo

Schöne und knackige Gratwanderung

Endlich mal wieder ein sonniger Tag im Anmarsch wenn auch nur dank Föhn und deshalb sehr windig. Da mussten wir einfach eine Tour machen. Da wir im Vorfeld nicht abschätzen konnten wie weit hinunter es schneit. Haben wir uns für einen Gipfel unter 1800m entschieden. Im Nachhinein wäre auch weiter oben kein Schnee liegen geblieben und man hätte höher hinaus können. Aber unser heutiges Ziel der Cyprianspitz hat so viel Spass gemacht da bin ich froh haben wir nichts anderes gewählt.

Dank dem tollen Taxiservice von Ufwärts-Saschas Frau konnten wir bereits auf 1380m oberhalb Ober Says starten und mussten uns nicht noch den Aufstieg auf der Strasse an tun. Von dort auf der Forststrasse aufwärts bis nach Stams. Ab Stams wählten wir anstatt des normalen Wanderwegs auf den Cyprianspitz den Zipperiweg der nicht markiert ist aber eindeutig spannender ist. Dieser tolle schmale Pfad führt durch dichten Wald bis zu einer kleinen Hütte. Von der Hütte geht es dann eher weglos oder mit nur wenig Pfadspuren durch das Unterholz und Lichtungen von Südwesten hinauf auf den Cyprianspitz. Auf dem Gipfel machten wir es und bequem und gönnten uns eine ausgedehnte Gipfelrast bei bestem Wetter und herrlicher Aussicht. Leider blies der Föhn ziemlich unangenehm. Aber Heute war schönes Wetter wohl nur in Verbindung mit Wind zu haben.

Der Abstieg vom Cyprianspitz führte uns in der Nähe des NO-Grats die Wiese hinunter bis auf den Bergwanderweg. Auf diesem ging es weiter bis Clavadätsch wo wir auf den Alpinwanderweg einbogen der über den Grat nach Sturbenboden führt. Ein super Pfad der sehr schön angelegt ist und auch ein zwei knackige Stellen aufweist. Er führt ausser zu Beginn immer schön auf dem Grat entlang. Bei Nässe oder Schnee währe dieser Pfad allerdings sehr heikel und deshalb nicht zu empfehlen. Dann dürften die Schwierigkeiten von wenigen T4 Stellen ziemlich rasch auf ein mehrheitliches T5 ansteigen. Die Wurzeln und das Erdreich auf dem Pfad wären bei Nässe äusserst rutschig. Der Pfad weisst mehrere kettengesicherte Passagen auf und eine kurze Leiter. Der Rest ist mehrheitlich ein guter Pfad aber immer etwas exponiert auf dem Grat. Im Vorbeigehen habe ich dann auch noch kurz das Mädli bestiegen. Diese kleine Erhebung lässt sich sehr gut mit nehmen wenn diesen Weg begeht. Bei Sturnenboden angekommen war dann nochmals eine ausgiebige Pause angesagt und etwas Geocaching.

Der Abstieg vom Sturnenboden führte uns auf dem Bergwanderweg durch den Schlund hinunter nach Zizers. Auf dem Weg ist im Abstieg etwas Vorsicht geboten und zwischendurch auch mal ein Blick nach hinten, denn es rauschen immer mal wieder Biker an. Wie wir feststellten gibt es aber auch welche die den Weg als Aufstieg benutzten… (A.d.R. Einfach zu Steil). Auf dem Abstieg durch den Schlund im Wald absolvierten wir auch gleich noch die Geocacheserie PT Igis-Valzeina. Deshalb benötigten wir für den Abstieg länger als man eigentlich sonst hätte. Ansonsten ist es ein schöner Bergweg im Wald der ohne weitere Schwierigkeiten zu gehen ist.

Fazit: Eine toll geplante Rundtour von Ufwärts, von Ober Says über den Cyprianspitz nach Zizers. Der Gratweg am Mädli vorbei ist einfach super und gibt dieser Tour die richtige Würze. Er sollte aber nicht unterschätzt werden und weisst mehrere Abschnitte im T4 Bereich auf, AnsonsteT3. Die Tour kann man, wie den Fotos zu entnehmen ist, auch gut mit Kindern gemacht werden. Sofern sie etwas geübt sind in solchem Gelände und trittsicher sind.

Bergmuzzä Tourenbericht
http://www.bergmuzzae.ch/wp4/?p=235

Tourengänger: Bergmuzz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. April 2014 um 18:48
>Die Tour kann man, wie den Fotos zu entnehmen ist, auch gut mit Kindern gemacht werden.

Für den Gratweg am Medli würde ich nicht wagen diese Empfehlung auszusprechen. Ich nehme mal an Du meinst nur wirklich "geübte" Kinder ;-)

Schöne Fotos!

Beste Grüße
alpstein

Bergmuzz hat gesagt: RE:
Gesendet am 19. April 2014 um 21:44
Ja der Jägersteig ist sicher nichts für ungeübte. Lustigerweise hatte die Kleine am wenigsten Mühe von uns vier. Kinder sind wahrscheinlich noch furchtlos in diesem Alter ;-)

Danke für das Kompliment. Ich gebe mir immer viel Mühe.

Beste Grüsse Bergmuzz


Kommentar hinzufügen»