Lobhörner - Überschreitung E - W - Meine erste Klettertour!


Publiziert von Ka , 1. Juli 2012 um 13:33. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:30 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: V- (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1036 m
Abstieg: 1036 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Lauterbrunnen, Postauto nach Isenfluh, Seilbähndli nach Sulwald
Unterkunftmöglichkeiten:Lobhornhütte

Wir überschritten die Lobhörner mit grandioser Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau in einer Tagestour.
Ich beschreibe diese Tour aus der Sicht als Einsteigerin in Klettertouren!
 
Zeitbedarf
Insgesamt: 9h
Überschreitung Lobhörner: 4h
 
Wanderung zu den Lobhörnern:
Start in Sulwald. Begleitet wird man stets von Aussicht auf die „Prominenz“  Eiger, Mönch und Jungfrau.
Der gut beschliderte Bergweg führt über Suls, Schwarze Schopf zu den Lobhörnern.
Bei Suls verzweigt sich der Weg, rechts geht’s zur Lobhornhütte. Wir folgen dem Weg Richtung Schwalmere/ Lobhorn. Nach gut 2h ist der Einstieg der Lobhörner erreicht!
 
Vorbereitung:
Dies war meine erste Klettertour im Fels!
Vor ca. einem halben Jahr begann ich mit Sportklettern in der Halle. Das Ziel war immer der Fels und die Möglichkeit von erweiterten Bergtouren. Der Ablauf von Mehrseillängen wurde in der Theorie angeschaut, Sicherung, Knoten, Seilhandhabung geübt, der Ablauf vom Abseilen  in der Küche „im Trockenen“ angeschaut ;)...
Als erste Tour war ich im Nachstieg unterwegs! Vorsteigen wird in der Halle geübt und ist im Fels bei einfacheren Touren oder im Klettergarten geplant.
 
Insgesamt waren heute  Samstag bei diesem Prachtswetter 4 Seilschaften unterwegs. Diese verteilten sich gut!
 
Persönliche Einschätzung der Kletterschwierigkeit als Einsteigerin:
Ich empfand diese Tour als eine geeignete Einsteigertour. Ich war gefordert, aber nicht überfordert. Zum Vorsteigen ist sie als Anfängerin sicher noch nicht geeignet.
Unterwegs war ich mit meiner Freundin und sehr erfahrenen Kletterpartnerin! Ich fühlte mich rundum wohl und sicher und konnte von einer sehr guten Instruktorin profitieren!! Ich geniesse eine wirklich kompetente Ausbildung – Danke nochmals an dieser Stelle!!!!
Ein Traum ging heute in Erfüllung :)
 
Die ersten zwei Seillängen waren etwas speckig und ich konzentrierte mich sehr auf den Ablauf im Nachstieg, am Stand und natürlich auf das Sichern meiner Partnerin! Die weiteren und restlichen Seillängen genoss ich schnell sehr und versuchte mich auch mehr in der Technik.
Zwischen den „eigentlichen“ Kletterstellen hat es auch einfaches Kraxelgelände.
Den Fels empfand ich zum Teil als etwas „brüchig“. Es ist daher umsomehr auch auf Steinschlag zu achten.
 
Meine Schlüsselstellen:
  • Der Beginn der 4. Seillänge, ein 4c in glattem Fels
  • Der Grat vor dem Gipfel. Dieser bereitete mir zwar keine grosse Mühe, jedoch war es die erste solch ausgesetzte Gratüberschreitung für mich.
 
Detailierter und hilfreicher Beschrieb der Klettertour ist hier zu finden:
Von danueggel: LOBHÖRNER 2566m-Überschreitung E-W,
 
Die Tour ist auch im Kletterführer zu finden, eine Übersicht gibt es hier:
http://verticalsport.ch/pdf/lobhoerner.pdf
 
Rückreise:
Will man wieder über Isenfluh nach Lauterbrunnen zurückreisen, sollte man das letzte „Poschi“ ab Isenfluh 18.13 Uhr beachten! Ansonsten wandert man eben bis Lauterbrunnen zurück!
 
Unterkunftmöglichkeit in Lobhornhütte -> an Wochenenden oft ausgebucht!
 
Fazit:
Wunderbare Klettertour mit Topaussicht. Für Einsteiger mit kompetentem Partner geeignet!

Tourengänger: Nitsch, Ka


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. Juli 2012 um 11:59
gratuliere dir, euch, zu dieser "knackigen" Klettertour!
lg Felix

Ka hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. Juli 2012 um 14:20
Danke Felix! Es war wirklich ein Genuss!
LG Ka


Kommentar hinzufügen»