Grabenkampf am Grabenhorn


Publiziert von Zaza , 29. Juni 2012 um 17:11.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:29 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 2000 m
Abstieg: 2000 m

Ein ziemlich tölpliger Tag heute...zuerst merkte ich im Zug, dass ich die Kamera daheim gelassen hatte (daher nur ein paar Handy-Fotos) und kurz vor Randa merkte ich, dass auch die Sonnenbrille nicht dabei war. So musste ich kurzum eine Alternative suchen, denn die ursprünglich geplante Tour, die über Firn und Gletscher führt, wäre unter diesen Umständen nicht ideal gewesen. So kam das Grabenhorn zum Zug, quasi als Trostgipfel. 

Von Randa aus steige ich dem Weg entlang bis zur Kinhüttte. Der obere Teil ist zwar wegen Steinschlag gesperrt, erwies sich aber heute als problemlos. Von der Hütte führt ein guter Weg etwas abwärts, ins Tälchen von Kin. Dann wieder aufwärts, zu einer markanten Moräne und ihr entlang (Vorsicht auf abrutschende Stellen rechts) bis an die Südwand des Grabenhorns. Hier hat man zwei Möglichkeiten: Entweder links, über ein offensichtliches Band auf den SW-Grat und über diesen kletternd auf den Gipfel (WS). Oder (meine Wahl) zuerst durch ein markantes Couloir aufwärts (rutschig), links raus auf eine schuttige Rampe und dann im Zickzack aufwärts und etwa 100 m unter dem Gipfel auf den SW-Grat, der noch ein paar kurze Stellen II aufweist (WS). 

Die Aussicht zum Duo Dom-Täschhorn ist sehr schön und versierte Hochtourengänger könnten nun über den ganzen Grat vom Grabenhorn zum Dom gelangen. 

Ich begnüge mich jedoch heute mit dem Grabenhorn und steige auf der gleichen Route wieder ab bis zur Moräne. Dann durch die Kintole abwärts bis zum Europaweg, auf diesem etwa 20 Minuten nach Süden und dann auf einem schönen Weg südlich des Wildkin-Baches retour nach Randa. 

PS: Gemäss den Infotafeln ist die Hängebrücke am Europaweg derzeit nicht montiert

Tourengänger: Zaza


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
T3+
T5 WS I
T3 ZS II
27 Sep 15
Von Randa auf das Täschhorn · lorenzo
ZS II
18 Jul 16
Täschhorn über Kinflanke · Matthias Pilz

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

bidi35 hat gesagt:
Gesendet am 29. Juni 2012 um 18:14
manche meinen
ohne Sonnenblirre
könne man auf Filn und Gretschel
und Dinge abrichten
ohne Kamela
werch ein Illtum
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

CarpeDiem hat gesagt:
Gesendet am 2. Juli 2012 um 07:53
Aber, aber Zaza. Wo war nur Dein Kopf an diesem Morgen ? Der Trostgipfel sieht aber auch gut aus!

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. Juli 2012 um 08:49
Nobody's perfect, why me?

Aber tatsächlich war das Grabenhorn eine schöne Alternative. Ein Glück, dass ich meinen Maurice im Rucksack hatte ;-)

LG, zaza

CarpeDiem hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. Juli 2012 um 14:11
Ja, da warst Du mit Deinem Maurice besser dran als derjenige, der kürzlich für seine Skitour nur einen Skischuh mit dabei hatte ;o))

lg, Anne-Catherine


Kommentar hinzufügen»